Sachertorte

sehr saftig, lässt sich toll einfrieren!

Zutaten

120 g Blockschokolade, mind. 40% Kakaoanteil
120 g Margarine
Eigelb
100 g Puderzucker
Eiweiß
80 g Zucker
80 g Mehl, (glatt)
40 g Maisstärke
  Für die Füllung:
  Marmelade
  Rum
  Für die Glasur:
  Margarine
  Schokolade
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Diese Menge reicht für eine Tortenform von 24 cm.

Schokolade und Margarine langsam schmelzen lassen, glatt rühren - überkühlen.
Eidotter und Puderzucker schaumig rühren und das Schokolade-Margarine-Gemisch langsam dazugeben.

In einer anderen Schüssel Eiklar und Kristallzucker schaumig schlagen. Mehl und Maisstärke vermischen und abwechselnd mit dem Eischnee unter die Dotter-Schoko-Masse heben.

In einer gefetteten, bemehlten Form im vorgeheizten Ofen bei ca. 180° 10 Minuten bei spaltbreit offener (Kochlöffel einklemmen) Türe backen. Dann bei ca. 140° in ungefähr 50 Minuten fertig backen. (Garprobe: Mit einem Schaschlikspieß aus Metall in der Mitte hineinstechen - wenn nichts mehr kleben bleibt, ist der Kuchen durch.)

Die Torte ein bis zweimal durchschneiden (horizontal!) und mit Marmelade (original: Aprikosen) füllen. Tipp: Marmelade leicht anwärmen, mit einer Gabel schaumig rühren und ein bisschen Rum oder Cognac dazugeben).

Für die Glasur zu gleichen Teilen Schokolade (mind. 40%) und Margarine schmelzen, glatt rühren und über die Torte gießen. Bei Zimmertemperatur erkalten lassen.

Achtung: wenn die Torte eingefroren werden soll, am besten vor dem Füllen und Glasieren, aber auch danach ist es kein Problem. Nicht eingefroren hält die Torte bis zu 10 Tage im Kühlschrank.

Kommentare anderer Nutzer


Maxl_M

02.09.2004 10:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ausgezeichnetes Rezept! Meiner Meinung das beste hier!

Ich nehme aber eigentlich sogar für eine 24er Form mehr Masse, für eine 26er hat sich die Menge für 20 Pers. als passend erwiesen!
Kommentar hilfreich?

SiLe91

19.08.2010 06:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

habe eine Menge von 18 Personen gar nicht in eine 26er Form hineingebracht. War bei mir irgendwie viiiel zu viel ...

ich nehm jetzt mal 15... mal sehen ^^

lg
SiLe
Kommentar hilfreich?

quellkopf

16.11.2011 21:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich toppe diese tolle Sachertorte. Zwei mal diagonal durchschneiden,
mit warmer Aprikosenmarmelade einstreichen und eine Scheibe dünn ausgerollten Marzipanplatte auflegen.
Kommentar hilfreich?

Lensche91

03.01.2016 15:29 Uhr

Hi wie kommt ihr denn auf die Personenangaben??? bei mir kann ich da nur "1 Portion" angeben. habe leider auch nur eine 26 und 28er springform und bin unschlüssig wie viel masse ich brauchen werde. oder ich mach mal doppelte menge und dann den rest in eine minispringform ;)
Kommentar hilfreich?

Sherazade

29.12.2005 10:32 Uhr

Hallo Sandra, es stimmt wirklich: super- saftig, und wahrscheinlich wegen des Maismehls schön locker. Auch vom Geschmack her sehr lecker! mein Sohnemann ist ein ganz Süßer und meinte eine Schicht mehr(also 3 Schichten) Aprikosenmarmelade wäre noch besser gewesen.
Vielen Dank, Gabriele
Kommentar hilfreich?

Rubino112

20.01.2006 16:51 Uhr

Also ich bin echt dankbar für das Rezept.Wir haben dieses jahr Sommerfest und das Motto "Wien"
Ich werde auf alle Fälle dieses Rezept benutzen.Nur nicht für eine 24iger form.Ich brauch locker für ca 180-200 personnen Diese Torte.

Aber es hört sich schon richtig schokoladisch an

MFG
Rubino112
Kommentar hilfreich?

sagal

29.05.2006 23:37 Uhr

Kommentar von Maxl_M muss ich zustimmen!
die sachertorte ist zu niedrig geworden... sollte demnächst mehr masse benutzen für eine 24ger springform.
SCHADE!!.............. :-) schmecken wird sie auch so!
sara
Kommentar hilfreich?

SilverTongue

13.06.2006 18:45 Uhr

Ich hatte leider nur eine 22cm Form zuhause (typ. Fall von Studentenhaushalt), deshalb grob über den Daumen gepeilt das Rezept für 18 Portionen verwendet, ging sich dann auch perfekt aus.
Anstatt des Maismehls habe ich Erdäpfelmehl verwendet, war kein Problem, die Torte ist locker-flockig geworden und morgen wird sie vernichtet.

ST
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


KumaSan

29.10.2015 08:09 Uhr

Habe das Rezept ausprobiert und muss sagen, wunderbar!
Ich habe ein paar Fehler gemacht, doch daraus lerne ich.
(Für den Überzug habe ich zu kakaohaltige Schokolade verwendet. Dadurch war der Geschmack etwas bitter)

Eine Frage allerdings. Ich habe den Kuchen einmal durchgeschnitten und die Füllung draufgegeben. Beim anschneiden des fertigen Kuchen haben aber die obere und untere Hälfte nicht immer richtig zusammengehalten. War trotzdem lecker, doch was mache ich evtl. falsch?
Kommentar hilfreich?

sile_la_scheff

06.11.2015 11:20 Uhr

Ich bin gerade den Kuchen zum 2. Mal am backen. Habe eine GLUTENFREIE- Variante gemacht und sie ist toll geworden. Statt dem normalen Mehl habe ich spezielles glutenfreies genommen. Zudem hatte ich keine aprikosenkonfitüre und hab sie mit himbeer ersetzt.

der kuchen war fluffig und toll. jetzt back ich ihn gerade mit normalem mehl. bin gespannt ob er genauso toll herauskommt.
Kommentar hilfreich?

Dudelsack08

20.11.2015 16:29 Uhr

Ich hab die Torte gerade gebacken. Mit den angegebenen Zutaten (Mengen) in einer 24cm Form. Nachdem Backen ist sie nun ca. 3,5cm hoch. Ist das normal das sie so flach ist?
Kommentar hilfreich?

ninjako

30.01.2016 11:05 Uhr

Ich habe den Kuchen für einen Kindergeburtstag gebacken, eine Minnie Maus Torte War gewünscht. Ich habe die 1,5 fache Menge für eine 22-Springform genommen. Es hat alles ganz wunderbar funktioniert. Anschließend habe ich die Torte mit Ganache und fondant überzogen. Obwohl ich geschmacklich kein Fan von Fondant bin, war diese Torte am ende einfach nur super saftig und schokoladig! Bild ist geladen.

Vielen Dank für das super Rezept!
Kommentar hilfreich?

TanjaValentina

09.02.2016 18:51 Uhr

Ober- und unterhitze? Hab den Kuchen schon sicher 30 Minuten im Backrohr und der ist innen noch voll flüssig
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de