Pflaumenkompott nach Uromas Art

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Pflaumen oder Zwetschgen
50 g Zucker, evtl. mehr
2 Pck. Vanillezucker
1 Stange/n Zimt
300 ml Rotwein
1 EL Speisestärke
 etwas Wasser zum Anrühren
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Pflaumen waschen, entkernen und vierteln. In einem Topf den Zucker hellgelb karamellisieren, mit dem Rotwein ablöschen und so lange köcheln, bis sich der Zucker wieder gelöst hat.

Nun die Pflaumen, den Vanillezucker und die Zimtstange hinzugeben und alles bei kleiner Flamme weichkochen lassen. Nun die Speisestärke mit etwas Wasser anrühren, hinzufügen und aufkochen. Evtl. noch mit Zucker abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


Perdita_X

19.04.2012 11:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Beim Durchsortieren meines Kochbuchs ist mir aufgefallen, dass ich das Rezept ja noch gar nicht bewertet habe.

Ein superleckeres Rezept, dass man auch sehr schön mit anderen Rezepten kombinieren kann. Wir lieben z.B. Vanillegrießbrei mit diesem Pflaumenkompott. Zu Weihnachten haben wir es mit Pistazienparfait (Rezept aus der DB) als Nachtisch serviert, kam ebenfalls sehr gut an.

Ich habe in der letzten Pflaumensaison eine größere Menge zubereitet, die ich in Twist-Off-Gläsern eingekocht habe. Die Speisestärke habe icha allerdings weggelassen, weil sie beim Einkochen wohl Probleme machen kann. Das letzte Glas haben wir gerade angebrochen, dieses Jahr muss ich wohl ein paar mehr machen :-)

Schöne Grüße,
Perdita

roxy12

18.08.2012 20:49 Uhr

Habe heute dein Rezept nachgekocht.ein Glas habe ich nach dem kalt werden gleich auf gemacht und fast leer gegessen.werde morgen in nachbars Garten gehen und die doppelte menge machen es ist super lecker Bild ist hochgeladen note 5

Liebe Grüße
roxy12

Orx

15.08.2013 20:56 Uhr

Hallo,
Habe gerade das Rezept probiert zu Griesbrei. Wir hatten keine Vanille mehr und nur Weißwein. Es war perfekt. Das nächste mal mache ich mehr, zum Einkochen.
Viele Grüsse, Orx

llhusa

31.08.2013 09:43 Uhr

Hallo,
habe das Rezept vor kurzem gelesen und nachmittags gleich gemacht. Schmeckt einfach supertoll :-)

Gehe gleich einkaufen und werde nachher gleich die 3-fache Portion machen und einkochen. Das Kompott schmeckt einfach superlecker zu Griesbrei, Eis oder auch mit Vanillesoße. Lecker, lecker. 5 Sterne

LG
llhusa

Jette1985

10.09.2013 08:33 Uhr

Das Kompott war sehr lecker, ich habe übrigens alkoholfreien Rotwein benutzt, weil ein Kind und eine Schwangere mit gegessen haben. Ich warte jetzt ob ich nochmal Pflaumen bekomme, dann koche ich es direkt nochmal :) Auf jeden Fall abgespeichert in den Favoriten fürs nächste Jahr ^^

Claire78

14.09.2013 11:57 Uhr

Hab heute gleich die doppelte Menge ausprobiert und muss sagen: super lecker! Autofahren ist allerdings hinterher glaub ich nicht mehr :-)

gabriele9272

14.09.2013 18:40 Uhr

Hallo Claire78,

vielen Dank für den netten Kommentar und die tolle Bewertung. Da der Alkohol durch das Kochen zum Teil verdampft und man ja nicht alles alleine isst, glaube ich doch, daß man nach dem Verzehr noch fahren kann.

LG
gabriele9272

KochMaus667

15.09.2013 15:21 Uhr

Hallo gabriele9272,

ich habe "Uromas Pflaumenkompott" letzte Woche nach Rezept zubereitet und ich muß sagen: Suuuper leeecker!!! Habe für 2 Pers. Kompott abgenommen und den Rest in Gläser eingekocht. So einfach zu machen und ein unvergleichlicher Geschmack. Danke für das Rezept!
5***** Sterne von mir!

LG Jutta

curryküche

17.09.2013 14:49 Uhr

Ein schönes Rezept!
Ich habe es ausVersehen mit etwa doppelt so viel Zucker gemacht und in Ermangelung von Vanillezucker auf die vierfache Menge mit zwei großen Vanillestangen gekocht, allerdings auch noch die Stärke weggelassen, da es nicht zum Sofortverzehr gedacht war.
Statt dessen in Gläser gefüllt und zugeschraubt, also nicht eingekocht.

Hat jemand eine Idee, wie lange sich das hält? Wäre sehr dankbar für Erfahrungswerte...

Grüße, Curryküche

gabriele9272

18.09.2013 00:08 Uhr

Hallo Curryküche,

da das Kompott eigentlich zum Sofortverzehr gedacht ist, weiß ich nicht mit Bestimmtheit wie lange es sich in Gläsern (Twist Off?) hält. Bei Gurken habe ich die Erfahrung gemacht, daß sie sich auch ohne Einmachhilfe bei kühler Lagerung mindestens 1 Jahr halten.

Ich hoffe, ich konnte helfen.

LG
gabriele9272

Huckleberry-five

28.09.2013 21:00 Uhr

Habe es heute Nachmittag für heute Abend gemacht.
Es war suuuper lecker.
Wir haben es zu Vanilleeis gegessen.
Perfekt und 5 Sterne von mir!
VlD.

Nimue83

30.09.2013 09:42 Uhr

..war sehr, sehr lecker :))

Hab es relativ spontan gemacht und hatte keinen Wein mehr im Haus. Stattdessen die angegebene Flüssigkeitsmenge (300ml) aufgeteilt in 100ml Sherry und 200ml Wasser.. yummi

Gabs als Beilage zu nem Kaiserschmarrn mit ner Kugel Vanilleeis.. mmmmmhhh

poldi-wpt

30.09.2013 15:50 Uhr

Ein sehr schönes Rezept! Ich freue mich schon auf den Wintertag, an dem wir Waffeln backen und das Pflaumenkompott dazu reichen, da wir in der Familie nicht alle die klassischen Kirschen mögen :-) Lieben Dank für das Rezept! Habe vorsichtshalber auch die Stärke weggelassen.

kokü1959

03.10.2013 21:31 Uhr

Hallo, sehr lecker ! Foto ist unterwegs ;-))
LG kokü

Heidelbeerbäcker

27.10.2013 20:04 Uhr

Großes Kompliment an die Uroma! Bei uns hat der Sturm heute die letzten Pflaumen von den Bäumen zwischen den Feldern geschüttelt. Und ehe sie im Gras vermodern, dachte ich: hmm… Und dieses Rezept ist perfekt. Lediglich den Vanillezucker habe ich durch eine Prise echte Vanille ersetzt. Ach, und ich habe braunen Roh-Rohrzucker verwendet, den ich gerade karamelisiert um ein Vielfaches leckerer finde als die weiße Raffinade. Ansonsten weiß ich nicht, wie lange die gesammelten drei Kilo Pflaumen halten. Bis morgen? ;-)

zimmerpflänzchen

07.12.2013 21:56 Uhr

Habe das Rezept Heute Abend nachgekocht. Hat in der Weihnachtlichen Zeit das Advents Menü absolut abgerundet. Habe Braunen Zucker und Vanilleextraxt verwendet.
Habe den heissen Kompott zu Vanilleeis serviert. Ein Traum!!!!! 5 Sternchen von mir. Vielen Dank für das tolle Rezept!!!

Rumpelstilzchen007

16.08.2014 19:20 Uhr

Ich habe gerade eben das Rezept gekocht. Ich hatte noch eine Flasche Glühwein vom Winter, die habe ich verarbeitet und den Zimt weggelassen. Das Kompott war wirklich perfekt und so einfach! Fünf Sterne dafür von mir.

Lexi2110

21.08.2014 09:41 Uhr

Habe das Rezept auch ausprobiert und bin begeistert. Eigentlich bin ich kein Freund von Kompott, aber die Pflaumen waren übrig und ehe ich sie am Ende wegwerfen musste habe ich mir ein Rezept für Kompott gesucht und dieses hier gefunden.

Wirklich super, wir haben es zum Vanille Eis gegessen und ich werde es nochmal machen und zu Hefeklößen mit Vanillesoße kombinieren.

Mährettich

22.08.2014 12:53 Uhr

Hallöchen,

ich habe den / das? Kompott gerade gemacht und finde es sehr gut! Leider hatte ich nur noch 300 g Restpflaumen vom Kuchen backen, das nächste Mal (was es sicher geben wird) mache ich mehr davon :-). Ich fand es etwas zu süß (mein Fehler) und habe mit etwas Zitronensaft nachgebessert, das gab ihm eine leckere Säure zurück. Die Wahl mit dem lieblichen Rotwein war vielleicht auch zu süß, aber ich glaube, ich würde es wieder so machen. Habe statt Stärke etwas Vanillepuddingpulver, weniger Vanillezucker, dafür gemahlene Vanilleschote zugefügt.

Danke für das schöne Rezept :-)

LG Andrea

Obaa-san

24.08.2014 12:55 Uhr

Ich finde das Rezept toll und werde es morgen sofort ausprobieren. Da ich Pflaumen in Hülle und Fülle bekommen kann, werde ich das Kompott auch einkochen. Aber bei wieviel Grad und wie lange?
Wer bitte kann mir das sagen?
Liebe Grüße Obaa-san.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de