Gemüsesuppe mit Buchweizen

alles dabei, was der Körper braucht

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 m.-große Zwiebel(n), rot (Bio)
1 Stange/n Lauch (Bio)
3 m.-große Kartoffel(n) (Bio)
2 m.-große Karotte(n) (Bio)
1 kleiner Knollensellerie (Bio)
1 Tasse Buchweizen (Bio), kleine Tasse
1 große Knoblauchzehe(n) (Bio)
1 1/2 Liter Wasser
Gemüsebrühwürfel (Bio)
  Meersalz
1 Prise(n) Muskat (Bio)
1 Bund Schnittlauch (Bio)
1 EL Öl (Sonnenblumenöl, Bio)
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Ich verwende für diese Suppe nur Biogemüse aus unserer Region. Die rote Zwiebel grob hacken, die Lauchstange zweimal in der Länge einschneiden und dann in 5 mm große Stückchen schneiden. Das restliche Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden, den Knoblauch fein hacken.

Das Sonnenblumenöl in einen Topf geben und erhitzen (nicht zu heiß!). Die Zwiebel und den Lauch darin leicht anschwitzen, öfters umrühren. Dann den Knoblauch beigeben und zum Schluss das restliche Gemüse und den Buchweizen. Alles zusammen noch weitere 3 Minuten anschwitzen.

Dann das Wasser zugeben und die Hitze so wählen, dass es nur ganz leicht köchelt. Solange köcheln lassen, bis das Gemüse noch Biss hat und dann mit Salz, Gemüsewürfel und Muskat würzen. Beim Servieren die Suppe noch mit fein gehacktem Schnittlauch garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


Borussiasmurf

16.07.2012 12:31 Uhr

Hallo, hast du den Buchweizen vorher gekocht oder eingeweicht? Die Kochzeit ist ja sonst ziemlich kurz. 10 min? Danke und schöne Grüße
Kommentar hilfreich?

gustochef

16.07.2012 12:54 Uhr

Hallo und guten Tag! Am besten ist, Du lässt es 15 Minuten leicht köcheln und probierst dann einfach. Den richtigen Zeitpunkt triffst Du nur mit probieren. Viel Spaß beim Kochen und Essen!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de