Geflügelsticks im Speckmantel

Fingerfood, leckere Partyhäppchen, schmecken kalt und warm

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Hähnchenbrustfilet
250 g Frühstücksspeck
3 Zehe/n Knoblauch, fein gewürfelt
1 Topf Basilikum
50 g Parmesan, fein gerieben
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hähnchenbrustfilet in gleichgroße Stücke schneiden (4cm lang, fingerdick).
Aus dem Knoblauch, Basilikum, Parmesan und den Gewürzen im Mörser eine Paste rühren. Hähnchenstreifen darin wälzen, man kann auch die Hähnchenstreifen und die Paste in einen Gefrierbeutel füllen und leicht durchkneten, so wird es schön gleichmäßig und man spart etwas Zeit. Anschließend jedes Hähnchenstück in eine Baconscheibe wickeln und mit dem Speckende nach unten auf ein Backblech legen. Bei 200°C 20 Minuten im Ofen garen.

Schmeckt warm zu Baguettebrot oder kalt als Fingerfood auf dem Büfett. Wenn man die Geflügelsticks kalt servieren möchte, kann man Sie schon am Vortag zubereiten.

Kommentare anderer Nutzer


Astrid-R-K

07.11.2012 09:19 Uhr

Die Paste fand ich zu klebrig. Sie ließ sich nicht gleichmäßig verteilen.
Am nächsten Tag fand ich die Sticks einfach viel zu trocken.

GretchenAmKochen

31.05.2013 20:23 Uhr

Wenn man ausreichend Olivenöl drüber träufelt bevor man das Ganze in den Backofen packt, wird es auch nicht trocken.
Ich habe die Sticks für einen Geburtstag gemacht und sie waren ratzfatz weg. Gern mach ich die am Wochenenende in einer größeren Portion und futter sie dann im Laufe der Woche weg. ;)

friederike701

29.08.2013 20:29 Uhr

Hallo,

habe das rezept als Grundlage für einen Brunch genommen. Tiroler Speck (ohne Fettrand) mit Parmesan bestreut, Putenbrust und Ananas drauf und mit Picata (Reformhaus) bestreut, eingewickelt und 30 Minuten in den nicht vorgeheizten Heißluftofen. Die Stixs waren saftig, lecker und haben auch 2 Tage danach noch sehr gut geschmeckt, nix trocken oder so. Vielen Dank für die schöne Anregung.

LG Friederike

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de