Marzipan

für 1kg
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

500 g Mandel(n)
500 g Puderzucker
3 EL Rosenwasser (aus der Apotheke)
  Bittermandelaroma
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mandeln mit kochendem Wasser übergießen, etwas quellen lassen, dann abgießen und häuten. Gut trocknen lasse und portionsweise in der Küchenmaschine kurz fein mahlen. Mit gesiebtem Puderzucker, Rosenwasser und Aroma mischen und erneut portionsweise in der Küchenmaschine mahlen, bis die Masse bindet. Bis zur Verwendung luftdicht verpackt aufbewahren.

Kommentare anderer Nutzer


Frauenlob

22.10.2004 22:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

So mache ich Marzipan auch schon seit Jahren.
Es geht aber auch ohne Bittermandelaroma.
Und man kann soviele schöne Sachen daraus machen.

LG, Frauenlob
Kommentar hilfreich?

Tanit

10.12.2004 12:56 Uhr

Probiert es mal mit der Hälfte an Puderzucker. Das ist deutlich weniger süß und schmeckt viel mandeliger, auch ohne Bittermandelaroma.
Kommentar hilfreich?

Doruk

15.03.2005 19:18 Uhr

Hallo,
Ých möchte ein marzipan machen.Wie viel Lt.Wasser brauce ich ?
Kommentar hilfreich?

ginchen03

06.08.2006 19:30 Uhr

Rosenwasser...ich glaub das gibts in der Apotheke, aberkönnte ich vielliecht auch Kirschwasser (von eingelegten Kirschen) nehmen (Kirschen mögen wir sicher)

lg
ginchen03
Kommentar hilfreich?

Rheto

13.12.2011 15:02 Uhr

nur mal als Tipp Rosenwasser aus der Apotheke ist zwar relativ teuer aber im Chinaladen ist es eher günstig also ne kleine Flasche kostet da um die 1-2€
Kommentar hilfreich?

Fiorellla

10.04.2014 21:57 Uhr

Ist zwar schon ein bißchen her ; )
Im Chinaladen weißt du aber nicht wo es her kommt. Oft wird Rosenwasser für Lebensmittel-tauglich verkauft obwohl es nicht zum Verzehr geeignet ist sonder nur für Kosmetik.
Achtet bitte auf das Kleingedruckte und kauft nicht das Billigste.
LG
Fiorella
Kommentar hilfreich?

fatzi

15.09.2006 09:31 Uhr

Hallo,

wenn ich nur 500gr. Marzipan machen möchte, bräuchte ich 1,5, El Rosenwasser.Mehr würde ich auf lange Sicht nicht brauchen-mein Apotheker würde das wohl lustig finden.Oder wie macht Ihr das.

Grüssle Gisela
Kommentar hilfreich?

lelailena

25.01.2011 20:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn Du magst, kannst Du das restliche Rosenwasser ja als Gesichtswasser verwenden :)
Kommentar hilfreich?

amelienchen

23.05.2011 20:04 Uhr

Ich weiß nicht wie viel Rosenwasser in der Apotheke kostet, aber bei Asia shop gibts das Fläschchen schon um €1,5
und wenn einem Rosenwasser schmeckt kann man noch Sahlap damit machen (Wie selbstgemachte Pudding-Creme nur statt Schoko. oder Vanille Rosenwasser)
Kommentar hilfreich?

zirakat

20.12.2011 16:31 Uhr

Ich hab mich heut spontan entschieden, Marzipan zu machen. Ich habe eben in der Apotheke für 125 ml Rosenwasser 2,40 € bezahlt. So teuer finde ich das gar nicht. Da würde sich der lange Weg zum nächsten Asia- Shop für mich nicht lohnen.
Kommentar hilfreich?

Emmerald

10.12.2012 17:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Du kannst das Rosenwasser in Eiswürfelförmchen oder -beuteln einfrieren. So kannst du bei Bedarf nur die benötigte Menge auftauen.
Kommentar hilfreich?

kölle74

14.02.2013 14:41 Uhr

rosenwasser aus der apotheke verbraucht sich kaum. es sei denn, man ginge in marzipan-großproduktion... . :-) danke für den tipp "asialaden". hätte ich nie dran gedacht. ich mach' an mein marzipan noch rum dran und 10 g bittermandeln aus dem reformhaus mahle ich auch unter, plus bittermandelaroma aus dem fläschchen. und zwecks bindung noch etwas eiweiß. dann alles schön kneten und heraus kommt ein superköstliches marzipan, welches mit der einheitsware aus dem supermarkt (die nach nix schmeckt) nicht zu vergleichen ist.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


martirena

08.01.2013 21:38 Uhr

Habe das Rezept mit 500g Mandeln, 250g Puderzucker, 1 Bittermandel-Aroma und 3Eßl. Amaretto Likör zubereitet.
Schmeckt genau wie Rohmarzipan. Könnte ich ständig essen!
Kommentar hilfreich?

Binobienchen

05.09.2013 09:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Ihr Lieben,

da ich gerade mal wieder so am rumstöbern war, möchte ich zu diesem schönen Rezept einen kleine Beitrag dalassen.

Als erstes: Danschön, dass du dieses Rezept hier veröffentlicht hast - es ist natürlich "Spitze"!

Ursprünglich wurde zu gleichen Teilen Mandelmehl und Zucker mit dem Rosenwasser verknetet. Das ursprüngliche Rosenwasser war tatsächlich o. g. "Abfallprodukt", bis ein findiger Apotheker mal sehr fix größere Mengen brauchte und nun Rosenöl mit Wasser msichte, ca 1 Woche warm stehen ließ bei täglichem Schütteln und dann filtrierte - nach dieser "Vorschrift" wird bis heute Rosenwasser hergestellt (auch andere stark durftende Blütenwässer können so hergestellt werden: probiert mal euer Marzipan mit Lavendelwasser - genial).

In Apotheken wurden bittere Arzneistoffe in der süßen Masse eingebettet; daher der Bezug zur Apotheke. Allerdings haben die Orientalen schon lange vor Marco Polo Marzipan als Süßigkeit genascht. Das im Orient überaus alltägliche Rosenwasser ist ein deutlicher Hinweis auf den eigentlichen Ursprung - den Orient und Vorderindien.

Die wahrscheinlichste Erklärung für den Namen: "Das Brot des Marco" > Marcos Panis = Marzipan. Vielfach wird behauptet, Marco Polo hätte das Rezept nach Europa gebracht. Schaut man sich jedoch die Geschichte Spaniens und Mallorcas, Korsikas und anderere Gegenden des westl. Mittelmeeres an, so ist es wahrscheinlicher, dass Sarazenen, Mauren und andere Eroberer die Rezeptur lange vor ihm als Süßspeise etablierten. Die Orientalen naschten dazu meist Früchte wie Feigen, Datteln, bittere Citrusfrüchte, kandiertes Obst.
Als eine einheitliche Rezeptur in den europäischen Apotheken Einzug hielt, wurden bittere Arzneistoffe in der Masse untergebracht. Darunter natürlich allerlei bittere Pflanzenauszüge, die der Verdauung zuträglich sind (noch immer galt "Überfressen" als Privileg und Statussymbol) - aber immerhin konnte man so eine "medizinsche Notwendigkeit" angeben, um auch mal während Fastenzeiten zu naschen.

So, ich entschuldige mich für die "Klugsch..ei". Vielleicht hat es der/dem einen oder anderen ja auch Spaß gemacht, etwas mehr zu erfahren.

Übrigens kann Marzipan mit unterschiedlichsten Nüssen und Aromen hergestellt werden. Wer des herzhaft mag: Ernüsse im Mixer zermahlen, etwas Salz, Chili- und Paprikapulver dazu. Mit soviel heißem Wasser verkneten, dass die Masse den typischen Marzipanteig ergibt. In gefällige Einzelportionen bringen (z. B. Ausrollen und mit Plätzchenform ausstechen) und als Toppings auf Canapes oder kalten Braten verwenden.
Das soll nur eine Anregung sein! Probiert mal verschiedene Dinge aus - es lohnt sich!

Ganz liebe Grüße, Bine
Kommentar hilfreich?

Cakes_Forever

15.09.2013 16:04 Uhr

Das Rezept hat bei mir prima geklappt. Allerdings habe ich auch alle anderen Kommentare gelesen und nur die Hälfte des Puderzuckers und vom Rosenwasser genommen. Sehr gut war der Tip, halb Mandelkerne und halb gemahlene Mandeln zu verwenden. Ich habe etwa im Verhältnis 2:1 (ganze Mandelkerne:gestiftete Mandeln) genommen und mein Marzipan ist trotzdem noch sehr ölig. Außerdem hat mich der Tip gerettet, das Ganze portionsweise in der Küchenmaschine zu vermischen. Ansonsten hätte ich meine wahrscheinlich damit ruiniert. Die erste Portion war ziemlich krümelig (aber trotzdem ölig). Die zwei habe ich einfach länger in der Küchenmaschine gelassen und die ist toll. Ganz geschmeidig.

Vielen Dank für das tolle Rezept und die vielen hilfreichen Kommentare.
Kommentar hilfreich?

Athene1979

10.02.2014 12:10 Uhr

Super lecker - habe statt Mandelöl Bittermandelaroma genommen, einen Hauch mehr Rosenwasser und die etwas zu trockene Masse dann mit Wasser "in Form gebracht. Habe dann gleich einen leckeren Kuchen draus gebacken :)
Kommentar hilfreich?

KochMaus667

17.11.2015 13:20 Uhr

Hallo ditte,

ich habe nach Deinem Rezept auch Marzipan gemacht. Ging auch ganz gut, aber der Geschmack hat uns nicht umgeworfen. Da wir alles mit der Hand kneten mußten und der ganze Aufwand vorher, lohnt es sich nicht. Schade, da wir echte Marzipan-Fans sind.

LG Jutta
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de