Schmandsterne

Plätzchen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

300 g Mehl
50 g Zucker
2 Pck. Vanillezucker
150 g Butter oder Margarine
150 g Schmand
  Für die Glasur:
150 g Puderzucker
 n. B. Zitronensaft
  Mehl für die Arbeitsfläche
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 12 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Butter glatt rühren. Die Zutaten mit der Butter verrühren, bis ein glatter, geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ausrollen (ca. 0,5 – 1 cm dick) und mit einer Plätzchenform Sterne ausstechen.

Die Plätzchen bei 180°C (Umluft) ca. 12 Minuten backen. Aus Puderzucker und Zitronensaft eine Glasur anrühren und mit einem Backpinsel auf die ausgekühlten Plätzchen streichen.

Kommentare anderer Nutzer


engel_love

24.11.2011 20:10 Uhr

Hallo Jani85,

ich habe deine Plätzchen probiert und der Teig ist bei mir ziemlich weich geworden, deswegen habe ich ihn für ein paar Minuten in den Kühlschrank gestellt, dann wird der Teig härter und lässt sich besser ausrollen.

lg Engel_love

doerte59

28.11.2011 04:00 Uhr

Hallo Jani

Bei mir hat der Teig auch noch erst im Kühlschrank gelegen. Sonst lies er sich gut verarbeiten. Was uns gut gefällt ist das diese Plätzchen nicht so süß sind.

Vielen Dank für das Rezept.
LG Dörte

Zonstacy

04.12.2011 07:10 Uhr

Halloechen :)

Also bei mir war der Teig eigentlich nicht zu weich, nur ein bisschen klebrig halt aber das war kein Problem.
Da hier stand, dass die Kekse wohl nicht so suess sind habe ich die Zuckermenge verdoppelt da mein Mann es sehr suess mag. :)
Die Kekse waren auf jeden Fall ziemlich lecker und haben meinem Mann ganz gut geschmeckt.
danke fuer das Rezept, lg.

allround

12.12.2011 22:40 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte einen Becher Schmand der aus dem Kühlschrank gefallen und der "Saft" etwas ausgelaufen war. Mit diesem wurde der Teig ideal, ich habe nur beim ausrollen noch ein klein wenig Mehl hinein geknetet. Der Teig braucht auch nicht süßer zu sein, da ja noch Zuckerguß drauf kommt. Mein Göga liebt es auch sehr süß und ich glaube er hätte gleich alle aufgegessen wenn ich sie hingestellt hätte. Mir schmecken sie ebenfalls sehr gut, der Teig ist etwas blätterteigartig.

Liebe Grüße
allround

Fudge

05.01.2012 11:49 Uhr

Ich habe statt Sternen einfach Kugeln geformt u. noch Schokotropfen eingearbeitet die ich uebrig hatte. Statt Schmand musste ich Creme Fraiche nehmen. Der Teig war etwas klebrig aber ansonsten gut zu verarbeiten u. die Plaetzchen schmecken gut.

micah75

27.12.2012 15:20 Uhr

Also.. mein Mann und ich haben zum ersten Mal gemeinsam Plätzchen gebacken und dieses Rezept dafür genutzt. Da ich mich prinzipiell NIE an Rezepte halte ;) und meist in einer kreativen Anwandlung noch irgendwas dazu mische, kamen bei mir noch weihnachtliche Gewürze (Nelken, Kardamom, Zimt), Ahornsirup und ein Teil Glühweinzauber von Köln statt dem kompletten Teil Zucker dazu.
Als wir dann die Plätzchen mit Zuckerguss bestrichen, wollte ich noch irgendwas drüberstreuseln und mir fielen die provenzalischen Wildblüten von Herbaria in die Hände. PHÄNOMENAL!!!!! Besser gehts nicht ;)

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de