Zutaten

500 g Hackfleisch vom Schwein, ungewürzt
Pilze (Shiitake), getrocknete, über Nacht eingeweicht
  Wasser zum Einweichen
1/2 Paket Glasnudeln
Karotte(n), evtl. mehr oder weniger
500 g Weißkohl, evtl. mehr oder weniger
100 ml Sojasauce
100 ml Austernsauce (Muschelsauce)
100 ml Brühe
1 Pck. Reispapier
 n. B. Öl zum Braten und Frittieren
1 Prise(n) Zucker
 etwas Mehl und
 etwas Wasser zum Verkleben
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst die Glasnudeln für ca. 30 Minuten in kaltem Wasser einweichen. Die Reisblätter in der Tüte auftauen lassen.

Das Wasser von den Pilzen abschütten und die Pilze in kleine Stücke schneiden. Die Karotten schälen und in feine Streifen raspeln und den Weißkohl ebenfalls sehr klein schneiden.

Nun das Hackfleisch in einer Pfanne gar braten, zuerst die Pilze, dann die Karotten dazugeben und kurz mitbraten. Zum Schluss den Weißkohl unterrühren und ebenfalls ca. 5 Minuten mitbraten.

Die Glasnudeln abschütten, etwas klein schneiden und anschließend zu der Gemüse-Hackmasse geben, die Brühe aufgießen. Nun das Ganze mit der Sojasoße und der Muschelsoße abschmecken.

Etwas Mehl mit Wasser als Klebstoff verrühren. Jetzt die Reisblätter aus der Tüte nehmen. Vorsichtig ein Reisblatt entnehmen und die anderen Blätter in ein feuchtes Tuch einschlagen. Wenn die Reisblätter austrocknen, werden sie brüchig und lassen sich nicht mehr rollen.

Das Reisblatt so vor sich legen, dass eine Ecke zu sich zeigt. Zuerst die Ränder mit der Mehlmischung einpinseln. Dann die Füllung etwa 4 - 5 cm über der zu sich gerichteten Ecke auflegen und die Ecke nach oben schlagen und andrücken. Nun die beiden Seiten ebenfalls einschlagen und andrücken. Zum Schluss die obere Ecke noch mal mit der Mehlmischung einpinseln und die Frühlingsrolle aufrollen. Das Ende leicht andrücken.

Die Frühlingsrolle in heißem Sonnenblumenöl goldbraun ausbacken und auf etwas Küchenkrepp abtropfen lassen. Man kann die Frühlingsrollen unfrittiert auch einfrieren und dann portionsweise frittieren.