Jakobsmuschel auf Avocadocreme

Eine kleine, aber sehr feine Vorspeise
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für die Creme:
Avocado(s), reife
1/2 EL Zitronensaft, frisch gepresst
1/2 Zehe/n Knoblauch, gehackt
  Salz und Pfeffer
  Für die Jakobsmuscheln:
Jakobsmuschel(n)
 etwas Zitronensaft, frisch gepresst
  Salz und Pfeffer
1 EL Öl (Zitronenöl), oder Olivenöl
1 Zehe/n Knoblauch, leicht gequetscht
1 Zweig/e Rosmarin
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 5 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Avocado-Creme:
Avocado schälen und in einen hohen Mixbehälter geben, sofort mit dem Zitronensaft fein pürieren (oder durch ein Sieb streichen), mit Knoblauch, Salz und Pfeffer abschmecken.

Die Jakobsmuschueln mit Zitronensaft beträufeln, salzen und pfeffern. Zitronenöl in einer Grillpfanne heiss werden lassen, Knoblauchzehe und Rosmarinzweig hinzugeben und kurz anbraten. Jakobsmuscheln hinzugeben und auf beiden Seiten je 2 Minuten braten.
Während dieser Zeit die Avocadocreme auf den Tellern anrichten. Gebratene Jakobsmuscheln auf der Avocadocreme verteilen und sofort servieren.

Kommentare anderer Nutzer


reloeh

04.01.2012 20:48 Uhr

Hallo,

also das Rezept vereint meine Lieblingsgeschmäcker. Heute Abend ausprobiert: Top! Allerdings könnte die Avocadocreme ein wenig mehr Schärfe vertragen damit nicht bei beiden Gerichten die Zitrone im Vordergrund steht.

Besten Gruß
reloeh
Kommentar hilfreich?

Sissyy

12.01.2012 10:51 Uhr

Hallo Lunetta!

Gestern hab ich endlich mal deine Jakobsmuscheln ausprobiert und war begeistert. Sind definitiv mein Geschmack:-)

Fand die Avocadocreme sehr gut, vielleicht etwas weniger Zitrone, aber das ist ja Geschmackssache (und kann man auch dosieren)

Dazu würde ich auf jeden Fall noch etwas Baguette oder geröstetes Weißbrot geben, für die köstliche Creme!

Danke für dieses einfache und sehr leckerer schmeckendes Rezept!

Liebe Grüße

Sissy
Kommentar hilfreich?

Lunetta93

12.01.2012 16:33 Uhr

Hallo Sissy

Freut mich, dass es dir geschmeckt hat =)
Ich reiche auch gerne etwas Brot dazu (mache dann allerdings pro Person auch 3 Jakobsmuscheln), dann reicht es für meine Esser als kleine Mahlzeit.

LG Lunetta
Kommentar hilfreich?

Koelkast

05.01.2013 11:50 Uhr

Wir hatten Heiligabend ne Trilogie von der Jakobsmuschel (u.a. mit Christstollen und Champagnersauce und mit Mango-Avocado-Salat) und dann halt noch dein Rezept.... sehr einfach, sehr lecker, sehr frisch.... wird wiederholt!

LG

Koelkast
Kommentar hilfreich?

Bond008

06.01.2013 21:23 Uhr

Pima, allerdings habe ich etwas chilli mit hineingemischt.
Mit fehlte doch etwas Schärfe dabei.
Kommentar hilfreich?

gandalf99

07.01.2013 13:52 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das hat's bei uns auch zu Weihnachten gegeben. Wirklich sehr fein!

Ich hab den Zitronensaft (etwas mehr) aufgekocht und mit Stärke gebunden, damit die Avocadocreme schön fest wird.

Vielen Dank für das Rezept!
Gandalf
Kommentar hilfreich?

1GU-Fahrer

01.05.2015 21:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bin begeistert!
Ich hab' die Muschel in brauner Butter gebraten.
Die Avocadocreme hätte auch für 4 Muscheln gereicht. Ich hab' soviel angerichtet, wie auch auf den bisherigen Fotos zu sehen.
Wird mit Sicherheit wieder gemacht.
Das nächste mal werde ich das Püree aus frischen Artischoken machen. Mit 3 Artischoken auf 2 Muscheln müsste ich da knapp hinkommen.
Alles andere werde ich so lassen. Artischoken gehen perfekt zusammen mit Zitrone, Knofi, Salz und Pfeffer.
Foto ist gemacht. Mal sehen, ob es angenommen wird.
Kommentar hilfreich?

waika

23.11.2015 15:05 Uhr

Hat super geschmeckt. Bei der Avocadocreme hat mir das gewisse Etwas gefehlt. Nach dem Abschmecken mit Mangoessig (Rezept hier aus Chefkoch) und Chilli war sie perfekt.
Kommentar hilfreich?

agnusdie

08.01.2016 20:50 Uhr

Hallo und guten Abend,

bei der Avocadocreme ging es mir ganz genauso wie den Vorkommentatoren: Zitrone schmeckt mir pers. zusehr vor und ich hätte es mir einen Tick schärfer gewünscht.

Habe in einem 2. Versuch anstatt des Zitronensaftes eine ausgepressste Limette und 1 TL grünen eingelegten Pfeffer verarbeitet. Zubereitung wie beschrieben ------------> superlecker! Rosmarin hatte ich weggelassen, ist Geschmackssache. Ich mag ich es nicht sonderlich auf Jakobsmuscheln.

Fazit: superlecker mit Avocado, kannte ich so nicht, herzlichen Danke für die tolle Idee!

Von mir ganz, ganz, aber sowas von ganz klaren 5* verbunden mit den allerbesten Grüßen!
agnusdie.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de