Asiatische Teigtaschen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

400 g Hackfleisch, (Schwein, halb&halb oder Rind)
1 Paket Teig, (Wan Tan oder Frühlingsrollenteig)
Zwiebel(n)
1 Zehe/n Knoblauch
Chilischote(n)
4 Stängel Koriandergrün
1 Stück Ingwer, (walnussgroß)
  Öl
  Ingwer
  Sojasauce
  Pfeffer
  Salz
Ei(er), Bio
  Öl, zum Frittieren (Fritteuse oder Wok)
  Für die Sauce:
80 ml Weißweinessig
2 EL Honig
1 TL Tomatenketchup
Chilischote(n)
1 Prise Salz
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 710 kcal

Zwiebel + Knoblauch pellen und in Würfel schneiden. Diese zusammen mit dem Hackfleisch in einer Pfanne mit Öl gut anbraten bzw. Farbe nehmen lassen. Chili und Koriander klein schneiden, Ingwer reiben, Knoblauch pressen und alles, gemeinsam ein wenig Pfeffer, einer Prise Salz und Sojasauce zur Hackfleischmasse geben. Etwas abkühlen lassen.

Das Ei verquirlen. Teigplatten ausbreiten und in die gewünschte Größe schneiden. Für ein Dreieck z.B. quadratische Grundform schneiden, die Ränder mit Ei bestreichen, etwas Hackfleischmasse in die Mitte geben, eine Ecke umschlagen und die zusammengeklappten Ränder fest andrücken.
Für Wan Tan-Säckchen die Seitenränder mit Ei bestreichen, Hackfleischmasse in die Mitte geben, die vier Ecken nach oben zusammen bringen und eindrehen. Wer als Form eine Rolle bevorzugt, für den kommt der größere und etwas dünnere Frühlingsrollenteig gerade recht. Auch dessen Seiten mit Ei bepinseln, Masse in die Mitte geben und von oben beginnen nach unten einzurollen. Auf halber Strecke die Seiten einschlagen und schließlich komplett nach unten rollen.
Die Dreiecke, Säckchen oder Rollen anschließend in heißem Fett (Wok oder Fritteuse) goldgelb ausbacken. Abtropfen lassen und auf Küchenpapier trocken legen, damit das überschüssige Fett aufgesogen werden kann.

Für die Sauce Chili grob zerkleinern, mit Honig, Essig und Tomatenketchup verrühren und mit einer Prise Salz würzen. Als süß-sauer-scharfen Dip zu den Teigtaschen reichen.
Guten Appetit!
Video-Player wird geladen ...

Kommentare anderer Nutzer


meierbenny

19.03.2011 13:59 Uhr

Hallo aus Frankreich!

Mein Eindruck:

einfach, logischundsuperausbaufaehig!
Man kann da seinerPhantasie freien Lauf lassen - laenderueberschreitend,sozusagen(ich dachte da an den Mittelmeereraum....)!Einfach, oder kompliziert, je nach gusto!

Gruss,
Barbara

paladalady

04.03.2012 08:17 Uhr

Hi!
Die Taschen sind superlecker!!
Aber die Soße ist mir nicht so gut gelungen.... Soll sie so nach Essig schmecken? Was kann ich stattdessen nehmen??

Vielen Dank! Das ist echt zu empfehlen!

Lg
Paladalady

Buchling2010

05.03.2012 10:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo paladalady,

die Sauce soll schon auch nach Essig schmecken - süß-sauer eben. Wenn du das nicht so magst, kannst du den Essig etwas reduzieren und stattdessen mehr Ketchup und evtl. etwas mehr Honig verwenden. Probier einfach aus, wie es dir am besten schmeckt.

Viele Grüße

Katja Grüschow / chefkoch.de

geigilinchen

10.04.2014 00:31 Uhr

Das Rezept klingt sehr gut. Kann man mangels Asialaden auch Filouteigplatten nehmen? Die gibt es in unserem Supermarkt...

Liebe Grüße von geigilinchen

Buchling2010

10.04.2014 09:12 Uhr

Hallo geigilinchen,

wenn gerade keine Wa Tan-Teigplatten oder Frühlingsrollenteig zur Hand sind, kannst du auch den Filoteig verwenden. Der eignet sich auch zum Frittieren.

Viele Grüße und gutes Gelingen!

Katja Grüschow / Chefkoch.de

geigilinchen

10.04.2014 09:17 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Dann werde ich das mal heute probieren!

Viele Grüße von geigilinchen

Hightower25

15.06.2014 05:38 Uhr

Habe verschiedene Frühlingsrollen an meinem Geburtstag serviert und habe dieses Rezept als Grundlage genutzt. Die Soße ist mir allerdings nicht so gut gelungen, daher habe ich auf fertige zurück gegriffen. ;)

Alternative Füllung:
Hühnerbrustfilet (in kleine Stückchen würfeln)
Glasnudeln
Karotten (fein raspeln)
Weißkohl od. auch Chinakohl (klein hacken)
Das Ganze mit Ingwer, Chillischoten, Sojasoße und Gewürzen abschmecken.

Und schon habt ihr eine super Füllung. Jedenfalls waren alle total begeistert. :)

Ihr könnt natürlich das ganze auch vegetarisch servieren und in dem Fall das Fleisch weglassen.
Schmeckt auch Prima.

Gruß
Hightower

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de