Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

24  Garnele(n), ohne Schale
1 Dose Kokosmilch, ungesüßt, ca. 250 g
1 Becher süße Sahne
100 g Glasnudeln
1/2 Bund Koriandergrün
Paprikaschote(n), rot, feine Streifen
100 g Zuckerschote(n), feine Streifen
100 g Karotte(n), feine Streifen
100 g Champignons, in dünne Scheiben
1/2 Handvoll Sojasprossen
75 g Bambussprosse(n), aus dem Glas
2 Zehe/n Knoblauch, klein gehackt
1 Stiele Ingwerwurzel, fein gerieben
2 EL Currypaste, rote oder gelbe
2 EL Sojasauce
Frühlingszwiebel(n), feine Ringe
1 Prise(n) Zucker
 n. B. Salz
 n. B. Cayennepfeffer
 n. B. Gewürzmischung (China-)
 n. B. Sambal Oelek
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Schale von den Garnelen entfernen, den Darm entfernen. Dazu am Rücken der Garnele mit einem kleinen Messer vorsichtig, nicht zu tief einritzen und den Darm entfernen. Garnelen gründlich waschen, mit einem Küchenkrepp trocken tupfen und mit etwas Chinagewürz würzen.
In einem Topf 2 EL Öl erhitzen und die Garnelen kurz anbraten, dann aus dem Topf nehmen und beiseite stellen. Im gleichen Öl die Currypaste kurz anrösten und dann den Ingwer und den Knoblauch zugeben, ganz kurz anschwitzen und gleich das Gemüse (außer Sojasprossen und Frühlingszwiebeln) in den Topf geben und kurz anschwitzen. Mit Salz, Chinagewürz und der Prise Zucker würzen und mit der Kokosmilch und der Sahne aufgießen. 5 Minuten bei schwacher Hitze köcheln lassen. Jetzt die Sojasprossen und die Garnelen in die Suppe geben und weitere 5 Minuten köcheln lassen. Nun die Glasnudeln und die Frühlingszwiebeln zugeben und (lt. Packungsbeilage) ca. 2-3 Minuten aufquellen lassen.
Die Suppe mit Salz, Chinagewürz, Cayennepfeffer, Sojasoße und Sambal Oelek (je nach gewünschter Schärfe) abschmecken. Die Suppe im Teller oder in der Schale mit frischem, klein gehacktem Koriander nach Belieben bestreuen.