Kürbissuppe à la Mamma

Absoluter Geheimtipp!! Kann nicht misslingen!!!
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1,2 kg Kürbisfleisch, am besten rötlicher Muskatkürbis
2 EL Butter
250 ml Weißwein, auch Sherry
1 Liter Fleischbrühe, oder Gemüsebrühe
2 EL Crème fraîche
1 Msp. Ingwerwurzel
2 Stange/n Lauch
3 m.-große Kartoffel(n)
Orange(n), unbehandelt, abgeriebene Schale und Saft davon
1/2  Limette(n), Saft davon
  Muskat
  Chilipulver, weißer
  Pfeffer, frisch gemahlen
  Salz
40 g Kürbiskerne, in etwas Olivenöl angebraten
  Kürbiskernöl
250 ml Sahne
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Lauch, würfelig geschnittenen Kürbis und Kartoffeln in Butter anbraten. Orangenschale und Ingwer einrührer. Dann mit Brühe und Orangensaft aufgießen. 30 Minuten köcheln lassen. Crème fraîche unterrühren und alles pürieren. Saft der Limette, Weißwein und Sahne hinzugeben. Mit Salz, Pfeffer, Chili und Muskatnuss abschmecken und mit Kürbiskernen und Kürbiskernöl garniert servieren.

Kommentare anderer Nutzer


AnnyLee

03.11.2012 17:24 Uhr

Dies ist meine erste selbstgekochte Kürbissuppe, ich kenne sie sonst nur von meiner Oma. Diese ist zwar geschmacklich ganz anders, aber wirklich ein Traum! Die Suppe war wunderbar sämig, cremig-süß, aber durch die Säure der Zitrusfrucht wunderbar abgerundet. Ich habe noch eine Möhre zusätzlich hineingetan, weil ich noch eine dahatte. Auch meinem Freund, der bei Kürbis eher skeptisch ist, hat einen Riesenteller voll verdrückt! Diese Suppe gibt's garantiert bald wieder. Vielen Dank für dieses tolle Rezept!
Kommentar hilfreich?

Estrella1

14.03.2015 19:15 Uhr

Hallo!

Ich habe meine letzten Kürbisse verarbeitet und
bei der Suche auf dein Rezept gestoßen.
Nachgekocht, nur die Creme fraiche habe ich weggelassen.
Und das Ergebnis war eine leckere Suppe mit feinem Orangengeschmack.
Danke!

:LG Estrella
Kommentar hilfreich?

Sommerfan

07.11.2015 13:05 Uhr

Diese Suppe war sehr gut! Fruchtig, süßlich, fein - sie schmeckt der ganzen Familie.
Ich hab das Rezept auf der Suche nach Suppe mit Muskatkürbis gefunden und gleich ausprobiert. Musste etwas abwandeln, weil ich nicht alle Zutaten zuhause hatte.
Statt Creme fraiche hab ich Sahne und pikanten Frischkäse dazu gegeben, statt Lauch gabs Zwiebeln. Ansonsten alles ganz nach Rezept.

Ich mache sonst immer Suppe mit Hokkaidokürbis, Curry & Kokoksmilch.
Jetzt hab ich ein zweites Lieblingsrezept für Kürbissuppe gefunden!:-)

Vielen Dank für dieses leckere Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de