Champagnercremesuppe

feines Süppchen zu besonderen Anlässen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 ml Geflügelfond
250 ml Champagner
250 ml Sahne
Eigelb
2 Scheibe/n Toastbrot, getoastet
1 Prise(n) Kräutersalz
  Zimt, (gemahlen)
  Cayennepfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 344 kcal

Geflügelfond in einem Topf mit 125 ml Champagner aufkochen. Mit Kräutersalz, je einer Prise Zimt und Cayennepfeffer würzen. Topf vom Herd ziehen.
125 ml Sahne mit Eigelb und 125 ml Champagner verrühren. Restliche Sahne steif schlagen. Sahne-Eigelb-Mischung und die Hälfte der geschlagenen Sahne unter den Fond rühren. Suppe mit dem Pürierstab schaumig rühren.
Vom Toastbrot die Rinde abschneiden. Mit einem Plätzchenausstecher die Sterne aus dem Brot ausstechen. Suppe auf 4 Teller verteilen, je 1 Klecks Schlagsahne in die Mitte geben und den Toaststern darauf setzen.

Kommentare anderer Nutzer


ManuGro

21.12.2011 08:37 Uhr

Hallo,

ich habe diese feine Suppe für die Festtage "probegekocht". Allerdings hatte ich nur eine Piccoloflasche mit 200 ml. So war sie aber auch wunderbar. Dass die Suppe so schnell gemacht ist, gefällt mir auch sehr gut.

Wird es sicher an Heiligabend bei uns geben.

Vielen Dank für das schöne Rezept. Fotos sind schon unterwegs.

LG ManuGro
Kommentar hilfreich?

sannegut

21.12.2011 10:47 Uhr

Freut mich, dass dir dieses Rezept gefällt...
Ich bin schon gespannt auf die Bilder...

Vielen Dank

LG Sanne
Kommentar hilfreich?

Mümmel87

27.11.2012 10:15 Uhr

Also...ich habs noch nicht probiert....jedoch wenn ich mir die Bilder so anseh.... hmmmm :) ich glaub ich weiß was ich an den Festtagen machen werde :)
Kommentar hilfreich?

sannegut

04.12.2012 17:34 Uhr

Oh was für tolle Bilder...! :)
Vielen Dank ManuGro
Kommentar hilfreich?

jabo2509

25.12.2012 21:26 Uhr

Ich hab heute deine Suppe als Vorspeise gemacht....war sehr lecker!
Das sie auch sehr schnell ging,fand ich sehr praktisch.Soll Weihnachten doch trotz der ganzen Kocherei,erholsam sein ;)

Gibt es bei der nächsten Gelegenheit auf jeden Fall wieder



LG
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


bahnhof1

30.12.2014 18:27 Uhr

Hallo,

bei uns bereits eine traditionelle 1. Jänner Suppe.
Bei uns bleibt meist Sekt (leider kein Champagner) übrig.

danke fürs Rezept. Habs mir grad wieder für übermorgen
rausgesucht.

Gruß
bahnhof1
Kommentar hilfreich?

sannegut

31.12.2014 12:42 Uhr

Hallo.... Das freut mich sehr...
Dankeschön und guten Rutsch....
Kommentar hilfreich?

mela74

23.12.2015 14:39 Uhr

Habe mal eine Frage. Die Supper hört sich toll an. Kann man diese Suppe auch vielleicht einen Tag vorher zubereiten und dann irgendwie nur aufschlagen mit dem Stabmixer? Oder ist das eher keine gute Idee und sie muss wirklich frisch gemacht werden?


LG
Mela
Kommentar hilfreich?

sannegut

23.12.2015 16:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Mela,
die Grundsuppe kannst du ruhig schon am Tag vorher kochen.
Sahne, Eigelb und Champagner würde ich am nächsten Tag kurz vor dem sevieren zugeben und die frisch geschlagene Sahne natürlich auch.
Gutes Gelingen
Kommentar hilfreich?

mela74

23.12.2015 16:33 Uhr

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Ich werde es testen!

LG und schöne Feiertage

Mela
Kommentar hilfreich?

sannegut

24.12.2015 11:22 Uhr

Gern geschehen...
Kommentar hilfreich?

mama_von_Füchschen

25.12.2015 20:16 Uhr

Hallo und vielen lieben Dank für dieses tolle Rezept. Ich habe es gestern an Heiligabend gemacht und die Suppe war der absolute Renner. Jedem hat es sehr gut geschmeckt und die Zubereitung ging fix. Ich habe auch Sekt verwendet, einen Trockenen. 5 Sterne von meiner gesamten Familie :)
Kommentar hilfreich?

sannegut

27.12.2015 08:53 Uhr

Da freue ich mich aber, dass es euch geschmeckt hat :)
Liebe Grüße
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de