Haselnuss - Grieß - Dessert auf türkische Art

Grießhalva - Irmik Helvasi
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

125 g Grieß, (Hartweizengrieß)
50 g Haselnüsse, gemahlen
50 g Butter
50 g Zucker
1 Prise Salz
500 ml Milch
Zitrone(n), Bio-, Saft und Schale davon
150 ml Wasser
75 g Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 10 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zitrone dünn abreiben und auspressen. Butter erhitzen, Haselnüsse und Grieß goldgelb darin anrösten. Zucker, abgeriebene Zitronenschale und Salz einrühren. Topf vom Herd nehmen und die Milch dazu geben. Gut durchrühren, bis keine Klümpchen mehr da sind und die Masse bei kleiner Hitze so lange kochen lassen, bis sie anfängt sich vom Topfboden zu lösen. Herd ausschalten und die Grießmasse ausquellen lassen.

Für den Sirup kochen wir das Wasser mit dem Zucker ca. 10 Minuten lang. Dann nehmen wir den Topf vom Herd und geben den durchgesiebten Zitronensaft dazu.

Eine kleine Kastenform oder ein entsprechendes eckiges Behältnis mit ca. 750 ml Inhalt mit Klarsichtfolie auslegen, die Grießmasse hinein füllen und glatt streichen. Für ca. 3 Stunden kalt stellen.

Zum Servieren schneiden wir das Halva in Scheiben und träufeln den Sirup, je nach Geschmack, darüber.

Dazu schmeckt frisches Obst der Saison sehr gut. Z.B. Erdbeeren, Orangen, Bananen aber auch Kompott aus Kirschen, Äpfeln oder Pflaumen.

Kommentare anderer Nutzer


eeSyA

21.03.2011 02:50 Uhr

hi Merceile :)

danke erstmal für dieses leckere helva rezept..
dieses "normale" grießhelva kenne ich, den habe ich auch oft zubereitet.
aber die idee mit gemahlenen haselnüssen find ich super :)
vielen lieben dank.

lg eeSyA

leophilli

13.06.2014 20:56 Uhr

Superlecker und super einfach herzustellen.
Der Zitronensirup passt toll und für das Fruchtige gab es einen Nektarinen-Bananen-Obstsalat dazu.

Vielen Dank für das tolle Rezept.

Lg Leo

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de