Pikante Kaninchenleber

à la garten-gerd
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

400 g Leber, Kaninchen- oder Lammleber
Paprikaschote(n), rot
Peperoni, rot
Tomate(n), Rispen- oder Strauch-
Gewürzgurke(n), mittelgroß
1 m.-große Zwiebel(n), mittelgroß
2 Zehe/n Knoblauch
4 EL Olivenöl, nativ
100 ml Gemüsebrühe
50 ml Rotwein, trocken
1 EL Balsamico, rot
1 EL Crème fraîche
 n. B. Pfeffer, bunt, aus der Mühle
 n. B. Salz
 n. B. Mehl, zum Binden
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 35 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Leber säubern, kalt abwaschen und trocken tupfen. Die Paprika vierteln, entkernen, schälen und in Streifen schneiden. Tomaten ebenfalls schälen, entkernen und würfeln. Peperoni entkernen und fein schneiden. Gurken in Würfel schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen und fein würfeln.

2 EL Olivenöl in einem Schmortopf erhitzen und Zwiebeln und Knoblauch darin glasig anbraten. Paprika, Peperoni, Gurken und Tomaten dazu geben und alles unter gelegentlichem Umrühren bei mittlerer Hitze ca. 10 Min. schmoren. Nun mit dem Rotwein und etwa der Hälfte der Brühe ablöschen und weitere 10 Min. auf kleiner Stufe unter Deckel schmoren lassen. Bei Bedarf noch Brühe zufügen. Dann Creme fraiche und Balsamico unterrühren und mit Pfeffer und Salz abschmecken. Eventuell mit etwas angerührtem Mehl binden und warm halten.

Die Leber mit Pfeffer und Salz würzen und im erhitzten Olivenöl von beiden Seiten 2-3 Min. braten. Dann auf Tellern mit dem Gemüse und einer Beilage (ich nehme am liebsten Reis dazu) anrichten. Alternativ passen auch Bandnudeln dazu.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de