Italienischer Schweinebraten

Schweinehals mit Rosmarin, Salbei, Thymian und Knoblauch

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 1/2 kg Schweinebraten (Hals)
5 Zweig/e Rosmarin
2 Zweig/e Thymian
20 Blätter Salbei
5 Zehe/n Knoblauch
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Schweinehals der Länge nach spiralförmig aufschneiden.
Die Nadeln vom Rosmarin abzupfen, die Blättchen vom Thymian abzupfen. Den Knoblauch schälen. Knoblauch Rosmarin, Salbei und Thymian fein hacken. Die Innenseite des Schweinehalses ein wenig salzen, mit den gehackten Kräutern bestreichen. Den Braten wieder zusammenrollen und entweder zusammenbinden oder in ein Rollbratennetz verpacken. Den Braten ca. 3 Stunden im Kühlschrank in Alufolie verpackt ruhen lassen.
Vor dem Braten rundum mit Salz und Pfeffer würzen.

Den Braten entweder in einen Bräter legen oder auf den Grillrost in den Backofen legen (Fettpfanne darunter in den Backofen schieben und mit einer guten Bodendecke Wasser füllen). Bei 160°C ca. 1 1/2 Stunden garen.

Dazu passt hervorragend Peperonata mit Oliven und Kapern und Baguette. Als Getränk empfehle ich einen trockenen Rosé oder einen leicht gekühlten italienischen Rotwein z.B. einen Barolo.

Kommentare anderer Nutzer


ganzgut

06.03.2011 15:38 Uhr

Ich habe den Schweinebraten wie empfohlen zusammen mit der Peperonata gemacht. Den Braten in ein Rollbratennetz zu packen war ein ganz schönes Gefummel.
Aber das Ergebnis... einfach perfekt.... meine Gäste waren total begeistert und wollten gleich die Rezepte haben...
Danke für die tollen Rezepte von mir *****-Sterne
Kommentar hilfreich?

evchen65

08.01.2012 11:45 Uhr

Hallo dergert, ich bin auf dein Schweinebratenrezept gestoßen, weil ich demnächst ein itlalienisches Menü servieren möchte. Der Braten hört sich gut an und ich würde ihn gerne kochen.
Was verstehst du unter Schweinehals? Durchwachsenen Schweinenacken, Filet oder Schinkenbraten, irgendwie weiß ich garnichts damit anzufangen.

Bitte kläre mich auf.

Vielen Dank im Voraus,

evchen65
Kommentar hilfreich?

moni-ilon

23.01.2012 14:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo evchen65 ,
um deine Frage an dergert zu beantworten ,Schweinehals ist das gleiche wie Schweinenacken.
Liebe Grüße
moni-ilon
Kommentar hilfreich?

evchen65

23.01.2012 20:50 Uhr

Hallo moni-ilon,

vielen Dank für Deine Antwort.
Wieder etwas dazu gelernt.
Herzliche Grüße,

evchen65
Kommentar hilfreich?

dergert

17.02.2012 16:21 Uhr

moni-ilon hat recht. Bei uns im schwäbischen heißt der Schweinenacken, Schweinehals.
Ich hoffe der Schweinebraten gelingt und schmeckt dir.

(Sorry, dass ich nicht schon früher geantwortet habe)

Gruß

dergert
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de