Zutaten

Kaninchen von etwa 1,4 kg
1 EL Rosmarin, frisch
5 Blätter Salbei
2 Zehe/n Knoblauch
Zwiebel(n)
10  Wacholderbeere(n)
6 EL Olivenöl
Zitrone(n), den Saft davon
1 EL Weißweinessig
  Salz
  Pfeffer, schwarzer
1 Tasse/n Weißwein
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 30 Min. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Kaninchen in 4-6 Stücke teilen, dabei alle Knochensplitter entfernen. Das Fleisch sorgfältig abtrocknen.

Die Rosmarin- und Salbeiblätter fein hacken. Die Knoblauchzehen schälen und mit den Wachholderbeeren zerdrücken. Die Zwiebel schälen und fein würfeln.

In einer Schüssel aus dem Olivenöl, dem Zitronensaft, Weinessig und den Gewürzen eine Marinade rühen, die Kaninchenteile darin wälzen und mind. 3 Stunden zum Marinieren in den Kühlschrank stellen (besser über Nacht), dabei ab und zu wenden.
Ich habe auch schon ein ganzes Kaninche mariniert: Einen großen Gefrierbeutel nehmen und diesen ab und zu schütteln, damit sich die Marinade verteilt, aber Vorsicht an den Läufen (Beinen), die sind ja abgeschnitten und haben spitze Knochen.

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Das Fleisch mit der Marinade in eine Kasserolle geben, diese mit dem Deckel gut verschließen und gut 45 min im Backofen schmoren lassen (beim ganzen Kaninchen ein paar Minuten länger).

Den Wein angießen und im offenen Topf so lange weiterschmoren lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist und das Fleisch leicht gebräunt ist.

Dazu passt ein bunter Salat und ein frisches Brot.
Auch interessant: