Rindfleischsuppe mit Hörnli

Grundrezept, auch für andere Einlagen verwendbar
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Markknochen
700 g Rindfleisch (Brustkern)
1 Prise Salz
2 Liter Wasser
2 m.-große Karotte(n)
1 Stange/n Lauch, kleine
1 Scheibe/n Knollensellerie
1 große Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
1 Würfel Brühe, (Instant)
1 TL, gehäuft Hühnerbrühe, (Instant)
Lorbeerblatt
Wacholderbeeren
5 Körner Piment
10  Pfefferkörner
1 EL Sellerie - Blätter, frische, gehackt
1 EL Borretsch, frische, gehackt
1 TL Thymian, frische, gehackt
1 TL Liebstöckel, frische, gehackt
150 g Hörnli (Teigwaren) als Suppennudeln
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Hinweis:
Die Zutaten sind für drei Portionen als Hauptgericht ausgelegt.
Ergibt als Vorspeise ca. 6-8 Teller.

Zubereitung (Grundrezept):
Knochen und Fleisch waschen.
Die Knochen in einen Topf geben, mit kaltem Wasser aufgießen bis sie bedeckt sind und kurz aufkochen lassen. Wasser mit Schaum wegkippen.
Die Knochen in einen Suppentopf geben, das Fleisch darauf legen. Mit 2 Liter kaltem Wasser aufgießen und eine gute Prise Salz dazu geben und zum Kochen bringen.

Inzwischen das Gemüse waschen, putzen bzw. schälen. Lauch und Karotten in ca. 2cm Stücke schneiden. Sellerie würfeln, Zwiebel vierteln und Knoblauch halbieren.

Wenn das Fleisch im Wasser kocht, zuerst abschäumen. Gemüse zugeben und kurz aufkochen lassen.
Die restlichen Gewürze und Kräuter zugeben. Bei schwacher Hitze ca. 2 Std. köcheln (simmern) lassen, bis das Fleisch weich ist.
Knochen entfernen und entsorgen. Fleisch herausnehmen und beiseite stellen.
Die Brühe durch ein Püriertuch bzw. Haarsieb in einen Topf schütten. Gemüse leicht ausdrücken und entsorgen. Brühe warm stellen.
Das Fleisch von Fett und Sehnen lösen. Das magere Fleisch in kleine Stücke schneiden und in die Brühe geben.

Zubereitung (Einlage):
Die Nudeln nach Anweisung getrennt in einem Topf kochen.
Anschließend in einem Sieb unter Rütteln mit kaltem Wasser abbrausen und abtropfen lassen.
Die Nudeln in die Suppe geben und miterhitzen.

Selbstverständlich kann man für die Suppe auch andere Einlagen verwenden, wie Gemüse, Klößchen, Nockerln usw.

Kommentare anderer Nutzer


kleinehobbits

17.05.2011 22:20 Uhr

Hallo Maitre,

wir hatten heute diese sehr feine Suppe.
Ich hab die Brühe im Schnellkochtopf gekocht und hab noch Petersilwurzel mit rein und Staudensellerie.
So war sie nach einer knappen Stunde fertig.
Den Borretsch hab ich kleingeschnitten zusammen mit Selleriegrün erst kurz vorm Anrichten dazugegeben.

War sehr lecker, danke fürs Rezept!

LG Silke

Maitre-de-la-maison

18.05.2011 09:38 Uhr

Hallo Silke,

danke für Deine tolle Bewertung.

Ja, wohl dem, der einen Schnellkochtopf besitzt.
Da kann man schon Zeit sparen.

LG Dieter

Maitre-de-la-maison

15.06.2011 10:29 Uhr

Danke Silke,

für die tollen Fotos!

LG Dieter

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de