Mandel - Schoko - Kuchen

ohne Mehl - sehr saftig - sehr schokoladig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Butter oder Margarine
200 g Zucker
Ei(er)
200 g Mandel(n), gemahlen
100 g Haselnüsse, gemahlen
200 g Blockschokolade
100 g Semmelbrösel, feine
2 TL, gestr. Backpulver
1 EL, gest. Rum oder Rum-Aroma
1 TL, gestr. Zitronenschale
1 Tasse Milch, kleineTasse, bei Bedarf
 n. B. Schokoglasur
1 Handvoll Mandelblättchen oder
  Puderzucker zum Bestäuben
  Fett für die Form
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Butter und Zucker gut schaumig rühren. Die ganzen Eier dazugeben. Weiter rühren. Mandeln, Nüsse und Schokolade mischen und unterrühren. Wenn der Teig durch die Schokolade zu fest geworden ist, etwas Milch dazugeben. Die Aromen dazugeben. Am Schluss die Semmelbrösel mit dem Backpulver unterschlagen.

In einer gefetteten Backform (evtl. Kasten) ca. 80 Min. bei 175 – 180°C (Umluft, Ober/Unterhitze: ca. 190 – 200°C) backen. Den fertigen Kuchen auskühlen lassen, dann mit Schokoglasur überziehen und mit Mandelblättchen bestreuen oder einfach mit Puderzucker bestäuben.

Da dieser Kuchen kein Mehl enthält, ist er sehr feucht und saftig - was natürlich superschokoladig schmeckt.

Kommentare anderer Nutzer


michoe

21.06.2011 18:41 Uhr

Der Kuchen war wirklich lecker!
Ich habe nur ein paar kleine Änderungen vorgenommen und statt der 100g Haselnüsse - 100g Mehl hinzugefügt, weil ich keine Haselnüsse daheim hatte und statt 6 Eiern habe ich 4 Eier genommen.
War aber auch nach Tagen noch richtig saftig!
Daumen hoch!

sissi-oma

12.08.2011 15:58 Uhr

dankeschön fürs kompliment.

bross

18.09.2011 14:52 Uhr

Hallo,

der Mandel Schoko Kuchen ist ganz große Klasse!

Der Teig ist prima saftig und bleibt es bis zum letzten Stück. Hatte den Kuchen mit Mandelguß überzogen, werde aber beim nächsten Mal lieber Schoki nehmen.

Bestimmt bald wieder! Danke für das tolle Rezept!

LG!
bross

sissi-oma

09.10.2011 11:57 Uhr

hallo bross, danke für die wunderschönen fotos - zum hineinbeissen. lg schö sonntag - moni

poemmakerin

30.06.2013 09:09 Uhr

Hallo,

mein Bekannter hat eine Stärkeunverträglichkeit, ob ich die Semmelbrösel durch irgendwas ersetzen kann?

LG

sissi-oma

05.07.2013 14:24 Uhr

hi, da geht natürlich auch kein Mehl.mmmhh probiere doch einfach mal etwas mehr geriebene nüsse - bindet ja auch.

ich werde nä samstag mal ausprobieren. melde mich dann wieder.

lg moni

Engel-Sonja

19.03.2014 13:46 Uhr

Ähm… sorry, aber der Kuchen ist nicht OHNE Mehl, denn Semmelbrösel bestehen aus Mehl, oder? Vielleicht nimmst Du einfach diesen Tag raus. Danke! Herzliche Grüße - Sonja

sissi-oma

23.03.2014 07:28 Uhr

Der Begriff Mehl im engeren Sinne bezeichnet das durch das Mahlen von Getreidekörnern entstehende Pulver. Mehl wird aus den Getreidesorten Weizen, Dinkel, Roggen, Hafer, Gerste, Hirse, Mais und Reis gewonnen. Allein backfähig – also zur Brotherstellung geeignet – sind jedoch nur die Mehle aus Weizen, Dinkel und Roggen (Brotgetreide).

Typisierung in Deutschland nach DIN

..... und Semmelbrösel ???

ist das selbe????

Engel-Sonja

23.03.2014 17:04 Uhr

Semmelbrösel werden aus Semmeln gemacht, die wiederum aus Mehl gebacken werden. :-) Es ist halt verwirrend für jemanden, der z.B. auf Gluten oder Getreide komplett verzichten muss. Sowas kann sogar zu allergischen Reaktionen führen. Deshalb wäre es einfacher, den Tag \"Ohne Mehl\" rauszunehmen.
Das Rezept ist bestimmt köstlich. :-)

Herzliche Grüße! Sonja

sissi-oma

24.03.2014 18:13 Uhr

Es tut mir leid.

Wenn heute im Kochbuch steht : Kuchen ohne Mehl - dann weiß der \"Volksmund\" wie es gemeint ist.

Durch Allergien belastete Menschen achten außerdem doppelt und dreifach auf die Zutaten und lesen Ihr Rezept gründlich durch.

Paniermehl oder Semmelbrösel ist lt. dt. DIN Norm = kein Mehl =

Wir sollten uns über solche Kleinigkeiten bestimmt nicht aufregen.

Danke bis bald

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de