Zutaten

500 g Mehl, (Typ 405)
200 g Speisestärke, (Maisstärke)
1 Pck. Puddingpulver, Vanille-
250 g Margarine, oder Butter
200 g Zucker
1 Pck. Backpulver
1 Pck. Vanillezucker
Ei(er), (gr. M)
60 ml Milch, eventuell etwas mehr
1 EL Zimt, gehäuft (nur wer ihn mag, sonst kann er weggelassen werden)
1 Prise(n) Salz
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl, Speisestärke, Puddingpulver und Backpulver mischen und mit dem Fett gut zu Streuseln verkneten.
Die Streusel in der Schüssel als dicke Wurst rundherum an den Rand drücken.
In die leere Mitte den Zucker, Vanillezucker, Eier und die Milch hinein geben und zügig verarbeiten bis der Teig fest und geschmeidig ist. Es darf nichts mehr kleben und er muss zu einem Klumpen geformt mindestens eine Stunde im Kühlschrank ruhen.
Dann ausrollen, mit Formen ausstechen und auf Backpapier belegten Blechen bei 180°-200° ca. 15-20 Minuten backen.
Wenn sie eine goldbraune Farbe angenommen haben, sind sie fertig.
Vor dem Weiterverarbeiten bitte ganz abkühlen lassen, da sie erst dann richtig fest sind.
Diese Kekse lassen sich problemlos mindestens eine Woche in Tupperdosen gut aufbewahren, falls sie niemand vorher aufgenascht hat.

Tipp:
Gerade für Kinder wird der Teig „attraktiver“, wenn er mit etwas Backkakao oder Lebensmittelfarben eigefärbt wird. Nach dem Backen kann man die Kekse gut mit Zuckerguss und bunten Streuseln (die auf dem Zuckerguss halten) verzieren, sie in flüssiger Kuvertüre tauchen oder VOR dem Backen in Eiermilch tauchen und mit Kokosraspeln oder grob gemahlenen Nüssen bestreuen.
Wir machen diese Kekse ständig, nicht nur zu Weihnachten und gerade die bunten Varianten sind zu Halloween sehr beliebt!
Auch interessant: