Salsiccia Carbonara all'italiamann

dazu verwende ich Salsiccia ohne Fenchel (mache ich auch selber)
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

Würste, Salsiccia im Scharfsdarm (80-100g pro Stück)
100 g Parmesan, geriebener
150 ml Sahne
1/2 Bund Petersilie, fein gehackt
 etwas Salz und Pfeffer
Eigelb
100 g Schinken, (Pancetta) in kleine Würfel geschnitten
 etwas Olivenöl
500 g Spaghetti
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Salsiccia aus dem Darm nehmen und mit dem Brät haselnussgroße Kügelchen machen. Nun in etwas Olivenöl braten. Kurz vor Schluss die Pancetta dazu geben und mitbraten.
In der Zeit, in der die Hackbällchen braten, Wasser für Spaghetti aufsetzen und diese nach Packungsanweisung kochen.

Die Eier trennen und mit den anderen Gewürzen, der Sahne und der Hälfte des Parmesans verquirlen und zur Seite stellen.

Wenn die Spaghetti fertig sind, abseihen und gleich in den Topf zurück. Eiermischung und Salsiccia rein und gut durchmengen.
Durch die Hitze der Nudeln ergeben die Eier eine wunderbare cremige Soße.

Gleich servieren und etwas Parmesan darüber streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Schlitter

06.10.2012 10:36 Uhr

Hallo, danke für das Rezept - es ist eines unserer Lieblingsgerichte. Da wir nicht so leicht an Salsiccia rankommen nehmen wir immer frische Fränkische oder Nürnberger (Bratwurst). Statt dem Pancetta nutzen wir dünn geschnittenen Bacon. Schmeckt auch lecker. Mann kann die Sauce auch noch mit etwas geriebener Zitrone verfeinern. So steht es bei uns im Kochbuch und ich muss sagen, das hat auch was.
Kommentar hilfreich?

italiamann

07.10.2012 07:01 Uhr

HI bitte, das mit der Zitrone liebe ich auch, aber meine Frau weniger. :( Daher lasse ich sie weg. Und was sage ich immer der Fantasie keine Grenzen setzen. Und am Schluss muss es einfach nur schmecken. :)
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de