Zutaten

300 g Mehl
80 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
150 g Butter
Ei(er), Größe L
80 g Crème fraîche
200 g Gelee, Apfel-
200 g Gelee, Quitten-
3 EL Calvados
5 EL Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 70 kcal

Das Mehl, den Zucker, den Vanillezucker, die Butter, das Ei und die Crème fraiche mit einem Knethaken oder mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten, in eine Folie wickeln und für ca. 1 Stunde kalt stellen.
2/3 des Teiges auf einer bemehlten Fläche 2 mm dünn ausrollen und 60 runde Taler mit 5 cm Durchmesser ausstechen.
Die Taler auf ein gefettetes Backblech legen, im vorgeheizten Ofen bei 160-180 Grad ca. 10-12 Minuten backen und auskühlen lassen.

Den übrigen Teig wie bereits beschrieben ebenfalls ausrollen, als Taler ausstechen und in jeden Taler ein Loch vom ca. 3 cm nochmals ausstechen. Die Ringe ebenfalls bei gleicher Hitze 8-10 Minuten backen und ebenfalls auskühlen lassen.

Nun beide Gelee-Sorten bei schwacher Hitze glatt rühren und die glatte Seite der Taler mit diesem Gelee bestreichen. Die Ringe dick mit Puderzucker bestäuben, sofort auf die mit Gelee belegten Taler aufsetzen und in die Öffnung der Plätzchen 1 TL von dem Gelee geben. Vor dem Verzehr oder dem Verpacken die Plätzchen richtig austrocken lassen.
Auch interessant: