Frikadellen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

750 g Gehacktes
1 TL Salz
1 Prise Pfeffer
1 kl. Dose/n Tomatenmark
Zwiebel(n), fein gehackte
3 Scheibe/n Toastbrot
  Öl, zum Braten
  Petersilie, nach Belieben klein gehackt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Gehacktes, Salz, Pfeffer, Tomatenmark und Zwiebeln verkneten. Toastbrot zerkrümeln und unterkneten. Petersiele nach belieben ebenfalls unterkneten. Aus dem Teig kleine Röllchen formen und in dem erhitzten Öl gar braten.

Kommentare anderer Nutzer


Sylvi

04.03.2004 20:43 Uhr

Muß probiert werden. Lg Sylvi

fine

08.03.2004 10:37 Uhr

Ohne Ei fällt das doch auseinander?
fine

Isolde1

10.03.2004 14:19 Uhr

Hy hexedei. Bin leider auch der Meinung dass bei Frikadellen immer 1 Ei rein sollte. Ich würde es mal versuchen! Gruss Isi

georgij

13.06.2004 10:26 Uhr

Frikadellen fallen auch ohne Ei nicht auseinander, wenn man sie heiß genug anbrät und dann, bei geringerer Hitze, langsam , bis sie durch sind, nachschmoren läßt.l Hacksteaks aus Rindfleisch, wie z. B. für Hamburger, sind - wenn flachgeklopft - sowieso in 1 bis 2 Minuten fertig.
Schorsch

enriques

24.10.2004 18:54 Uhr

Hi,

das sind ja stinknormale Buletten! Stimmt, da muß ein Ei rein, dann hält's besser. Und außerdem sollte man das Brot einweichen und wieder auspressen, sonst werden die Dinger leicht trocken und man merkt das Brot.

Ciao und
Grüße von Enrique

siggi33

29.11.2005 20:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Habe die Frikadellen heute gemacht, aber auf die Menge Hack 3 Eier , 3 El. Magequark und 3 El. Semmelbrösel (statt Toastbrot ) zugetan. Die waren richtig locker und lecker
Lg Sigrid

Silverlilly

17.05.2007 14:38 Uhr

Hallo!

Ist ein gutes Standardrezept für Frikadellen. Ich habe statt dem Tomatenmark rotes Pesto verwendet und für den Geschmack noch etwas Curry-Paprikapaste dazugegeben. Und natürlich schon mit Ei. Denn nur so werden sie wirklich fest und lecker.

Bei uns nennt man die Frikadellen auch Fleischpflanz´l!

Grüße aus Bayern

Silverlilly

karin08

31.12.2009 11:36 Uhr

Hallo ich lese gerne hier Rezepte und teste diese, aber warum mann/frau ein frikadellen rezeot einstellen muss, ist mir schleierhaft. sorry

Nupi

16.03.2010 13:06 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Na,immerhin hast Du Dir ja die Mühe gemacht es durchzulesen,also was soll der Kommentar?

Mieze85

11.04.2010 15:29 Uhr

Ich wollte heute meiner familie was gutes zu tun und habe Ihnen Frikadellen machen wollen aber leider fehlte mir das dazu gehörige Ei...? Zum Glück ist mir Ihre (jolina1976) Idee unter die Augen gefallen und ja das kann man auch ganz gut ohne Ei zubereiten. Ich wollte noch einen Kleinen Tipp als Dankeschön dazu beitragen, versucht mal ein Teelöffel Senf mit ins Hackfleisch zu geben, das bindet den Geschmack. Hmmm lecker Viel Spass beim Zubereiten,,,, ;o)

schmusebiene

25.04.2010 00:10 Uhr

Man kann statt Ei auch einfach nur Magerquark verwenden. So mache ich das immer, wenn ich gerade mal kein Ei da habe.

Brina25Ma

10.07.2012 07:19 Uhr

hab die frikadellen gestern gemacht und sie waren super lecker...hab noch etwas paprikapulver als würze genommen und brötchen statt toast...und beim tomatenmark habe ich einfach mal nach gefühl aus der tube gedrückt :-) das waren meine ersten frikaddellen ohne maggi fix :-) also wird gleich gespeichert und gibt es jetzt öfters...

im übrigen haben die frikadellen auch ohne ei super gehalten

ach ja hab die frikadellen bevor ich sie gebraten habe noch mit semmelbrösel paniert :-)

goldangel23

02.02.2013 19:48 Uhr

bei uns sind diese frikadellen grade in der pfanne. eine gabs schon zum probieren.
auch wenn hier total viele am rummeckern sind, weil kein ei drin ist. leute, ihr habt einfach keine ahnung.

diese frikadellen sind der hammer. ich liebe sie jetzt schon und kann es gar nicht abwarten, bis sie gleich auf dem tisch stehen.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de