Piccata alla Milanese

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Kalbsschnitzel, (à 80-100 g)
  Salz und Pfeffer
3 EL Mehl
Ei(er)
50 g Parmesan, geriebenen
100 g Semmelbrösel
2 EL Butterschmalz
400 g Nudeln (Spaghetti)
2 EL Olivenöl
Zwiebel(n)
2 Zehe/n Knoblauch
600 g Tomate(n)
1 EL Tomatenmark
  Cayennepfeffer
1 Bund Basilikum
  Zucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 25 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 930 kcal

Kalbschnitzel unter fließend-kaltem Wasser waschen, trocken tupfen und flach klopfen. Salzen, pfeffern und in Mehl wenden. Eier verquirlen. Parmesan mit Semmelbröseln mischen. Schnitzel durch die Eier ziehen, dann in der Parmesan-Semmelbröselmischung panieren. Im heißen Butterschmalz auf beiden Seiten goldgelb ausbacken. Herausnehmen und warm stellen. Spaghetti in kochendem Salzwasser in ca. 10 Minuten bissfest garen. Olivenöl zum verbliebenen Bratfett in die Pfanne geben. Zwiebel und Knoblauchzehen abziehen, fein würfeln und darin glasig schwitzen. Tomaten überbrühen, häuten, entkernen, klein schneiden. Mit Tomatenmark zu den Knoblauchzwiebeln geben und aufkochen. Mit Salz, Pfeffer, Cayennepfeffer und Zucker abschmecken. Basilikum abbrausen, trocken schütteln, Blättchen abzupfen. Schnitzel mit Spaghetti und Tomaten anrichten, mit Basilikum garnieren.

Kommentare anderer Nutzer


sebastian.1985

02.03.2004 12:54 Uhr

einfach super..........ist notiert.!

MFG

B@sti

p.s. wird sonntag gemacht !

bienemaya

04.03.2004 15:06 Uhr

Sag mir dann Bescheid wie es dir geschmeckt hat, ok?

LG
bienemaya

peperoni

16.11.2004 12:57 Uhr

Dies ist kein Piccata milanese sondern ein Schnitzel Mailänder-art!

bienemaya

19.11.2004 10:36 Uhr

aha! Und was ist dann deiner Meinung nach eine piccata milanese???

mfo

09.12.2004 16:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ein Schnitzel "Mailänder Art" ist eine "costoletta alla milanese"
eigentlich ein Kotelett und wird o h n e Parmesan hergestellt.
Das piccata milanese ist noch besser wenn man das Paniermehl
weglässt und die Schnitzel (Kalb, Schwein zum sparen) nicht zu dick schneiden läßt (5-7mm).

Und es wird noch besser wenn man gross gebratenen durchwachsenen Speck dazu gibt und das Fett über die Spagetti
gibt.

Und am allerbesten ist es, wenn die Tomatensoße nicht zu aufdringlich ist. (nur etwas Salz, Zucker, Butter, Sahne, ein Tropfen Essig oder ein Schuß Wein, Tomatenwürzsalz von Fuchs, ein Stück vom Suppenwürfel und noch Speckfett).
Die Mengen muß man selber sehen wie es einem schmeckt.

Guten Appetit

elisamarie

10.06.2005 16:46 Uhr

Hallo,
hört sich gut an.
Könntest Du ein Bild einfügen?
Auch das Auge ist mit.

Gruß
Elisamarie

bienemaya

10.06.2005 17:04 Uhr

Hallo Elisamarie

Die Fotos kommen alle so nach und nach. Ich habe das Fotografieren nur zwischendurch immer vergessen. Aber jetzt bleibe ich am Ball und mache von allen möglichen Essen ein Foto. Und das Piccata werde ich sicher auch bald wieder machen... ;-)

LG
bienemaya

Gucky60

03.07.2005 04:39 Uhr

Hallo!
Neben Wiener Schnitzel meine liebste Art Kalbschnitzel!
LG
Dirk

Cyberlady

12.07.2005 10:38 Uhr

Halli-Hallo zusammen,

Piccata alla Milanese haben wir erst kürzlich auf einem "ital. Abend" gegessen.
Da ich nun das Rezept gepeichert habe, wird es demnächst mal ausprobiert.

Grüße Cyberlady

susanne51

17.07.2005 13:13 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hallo zusammen
für piccata milanese braucht mann kein paniermehl. der parmesan wird in die geschlagene eier eingerührt und die schnitzel durch diese masse durchgezogen und auf kleiner flame ausgebacken.
h.g.
susanne

mfo

25.12.2005 18:48 Uhr

ich mal wieder,

Panierreihenfolge bei uns:

Mehl - Ei - Parmesan

Ach ja, dank neuer Digi"kamm" Bilder auf meiner Heimpage.

noch ein schönes Fest!

nfechner1975

12.03.2006 13:19 Uhr

Hallo,

gabs bei uns heute mittag, allerdings "nur" mit Schwein (... Kalbsschnitzel hätte ich vorbestellen müssen). Und ich hab gewürfelte Dosentomaten genommen. War auch sehr lecker.

LG Nadine

verari

17.07.2007 20:11 Uhr

Moin zusammen,
habe das Rezept heute mit kleinen Abwandlungen ausprobiert: statt Kalbfleisch habe ich Minutensteaks genommen, die braucht man nicht flach klopfen und sie sind schnell gar. Paniert habe ich wie vorher schon beschrieben: Mehl - Ei - Parmesan (ohne Paniermehl!!). Statt frischen Tomaten habe ich eine Dose Tomatenstücke genommen und in die Sauce schon Basilikum mit rein getan. Alles in allem war es total lecker und meine family schreit schon nach mehr. Danke für dieses tolle Rezept.
LG
verari

Madia

07.04.2008 19:48 Uhr

Finde das Rezept sehr lecker, ich mag es mit etwas Paniermehl, wie in diesem Rezept steht, einfach lieber als nur die Ei-Käse-Mischung. Ob das dann noch Piccata oder was weiß ich wie heißt, ist mir völlig egal. Seht doch die Bezeichnung nicht immer so eng. Bei vielen Rezepten wird immer gefragt, warum es so oder so heißt - dass ist doch nicht weiter wichtig, sondern der Geschmack entscheidet. Also entspannt euch und genießt einfach das gute Essen.
Lg

Haeberle

21.10.2008 12:07 Uhr

Also bei dieser Fülle an Gewürzen schmeckt die Toamatensoße sicher nicht mehr so aufdringlich nach Tomaten :-))

mfo

20.01.2009 01:36 Uhr

Alle Jahre wieder:

Ich habe es lieber etwas "käsiger" deswegen ohne Paniermehl.
Hat noch den Vorteil das dieses "mächtige" Gericht etwas leichter wird, da sich die Panade
nicht mit Fett vollsaugt.

Die Kunst ist es, diese "Menge von Gewürzen" so zu dosieren, das der Geschmack halt "neutral" ist.
Durch die Mischung von durchwachsenem Speck und dem Parmesan gibt es einen Geschmack der unübertrefflich ist.

Aber wie Madia so schön sagt:

"Bei vielen Rezepten wird immer gefragt, warum es so oder so heißt - dass ist doch nicht weiter wichtig, sondern der Geschmack entscheidet. Also entspannt euch und genießt einfach das gute Essen."

Also sollte es jeder ausprobieren und verändern wie er Lust hat, vielleicht entstehen so ja (Soja?)
neue interessante Variationen.

Viele Grüße

MFO

elfi113

15.06.2009 19:25 Uhr

Dieses Gericht würde ich gerne für Gäste zubereiten (12 Pers.) - kann man alles schon am Vortag vorbereiten und anbraten, dann nur noch im Backofen erhitzen? Ich würde das gebratene Fleisch gerne in der Tomatensoße erwärmen, aber dann ist es natürlich nicht mehr knusprig.
Mit den Gästen am Tisch--- das kriege ich nicht hin.

Kann mir jemand einen Ratschlag geben, brauche dringend Hilfe.

Vielen Dank schon mal und liebe Grüße,
Elfi

bienemaya

17.06.2009 12:55 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Elfi

An deiner Stelle würde ich Nudeln und die Tomatensauce vorkochen - das ist kein Problem. Das Fleisch allerdings würde ich nur panieren, kaltstellen und dann erst kurz vor dem Essen braten. Ich weiß nämlich nicht ob die Schnitzel dann im Backofen nicht zu trocken oder lätschig werden.

LG
biene

elfi113

18.06.2009 19:51 Uhr

Hallo biene,

ich danke Dir - so werde ich es machen, dann kann nichts schief gehen!

Liebe Grüße,
Elfi

Ohle86

26.10.2010 09:17 Uhr

Hallo,
bei uns gab es gestern dies Rezept. Sehr sehr lecker. Ich habe allerdings Putenschnitzel genommen, da ich am liebsten Geflügel esse. Und ich habe die Panade nur aus Parmesan gemacht. Und das war echt mega lecker. Yam!
Habe es in der reihnfolge gemacht wie es beschrieben ist und das Fleisch im Backofen auf 100 Grad warm gehalten. Das Fleisch war nicht ein stück trocken oder latschig. Genau richtig war es. Die Tomaten gehen ja auch schnell. Habe auch alles vorbereitet und war somit ratz fatz fertig.

Teddy01969

30.10.2010 15:14 Uhr

Hallo Biene,

habe gerade die Rezeptdatenbank durchsucht ob es "mein" Rezept schon gibt :-)

Und ja, gibt es und zwar von Dir.
Somit kein neues Rezept von mir sondern nur ein Foto beigesteuert.

Ich mache sie nämlich fast genauso wie Du, nur lasse ich die Semmelbrösel weg und mache etwas Sahne in die Soße.
Ansonsten gleiches Rezept und eines unserer Lieblingsgerichte.

Gruß
Ted

Nudellini

11.05.2014 09:59 Uhr

Hallo,

habe das Rezept nachgekocht, allerdings mit ein paar Abweichungen:

Wie einige von euch auch, habe ich eine reine Ei-Parmesan-Panade gemacht. Da ich nie die Schnitzel direkt würze, gebe ich Salz und etwas Staubpfeffer immer in die Panade, bevor ich das Fleisch durchziehe.

So wie es das italienische Original verlangt, habe ich Kalbsschnitzel verwendet, leider waren die nicht so, wie sie hätten sein sollen. Obwohl ich sie vom Metzger sehr dünn geschnitten bekommen habe und zusätzlich noch bissl flach geklopft habe, waren sie sehr flachsig und sehnig, sogar in der Mitte. Kann mir von euch jemand erklären warum? Liegts rein am Kalb oder war das Schnitzel zu dünn, zu lang in der Pfanne oder sonst falsch behandelt? Ich habe mir im Nachhinein von besagtem Metzger sagen lassen, dass die Oberschale das beste Teil vom Kalb sei und daher auch nicht flachsig. War halt leider doch so...

Die fertigen Spaghetti habe ich nach dem Abtropfen gleich in die Pfanne zu der Tomatenmasse gegeben und untergehoben und noch einen Schuss Olivenöl über das Ganze gegeben.


Trotz des Schnitzel-Debakels sehr lecker und wird wieder gekocht.
Foto folgt.

LG,
Nudellini

bienemaya

11.05.2014 12:52 Uhr

Hallo!

Manchmal hat man eben Pech mit dem Fleisch. Ist mir auch schon mal passiert. Mit Schweine- oder Putenschnitzel schmeckt die Piccata übrigens auch sehr gut.

LG
biene

fussel1305

01.09.2014 18:54 Uhr

Hallo,

ich nehm meist Putenbrust und bei der Panade ein Teil Semmelbrösel, 2 Teile Parmesan.
Das Fleisch würze ich vorher mit Pfeffer und wenig Salz, weil im Parmesan ist ja schon einiges,
Dazu auch Spaghetti und ne leichte Tomatensoße mit kleinem Schuß Sahne..

und bei uns heißt das auch piccata milanese und jeder weiß was es feines auf den Teller gibt *g*

5*

LG fussel

fussel1305

01.09.2014 18:54 Uhr

Hallo,

ich nehm meist Putenbrust und bei der Panade ein Teil Semmelbrösel, 2 Teile Parmesan.
Das Fleisch würze ich vorher mit Pfeffer und wenig Salz, weil im Parmesan ist ja schon einiges,
Dazu auch Spaghetti und ne leichte Tomatensoße mit kleinem Schuß Sahne..

und bei uns heißt das auch piccata milanese und jeder weiß was es feines auf den Teller gibt *g*

5*

LG fussel

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de