Schnelle Tomatensauce für Spaghetti Napoli

kostengünstig, schnell und lecker

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

2 Tube/n Tomatenmark
1 große Zwiebel(n)
1 m.-große Möhre(n)
1 Bund Kräuter, italienische (z. B.: Basilikum, Rosmarin, Thymian ...), gemischt
  Salz und Pfeffer
 n. B. Gemüsebrühe zum Auffüllen
1 Zehe/n Knoblauch
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden, den Knoblauch hacken oder pressen. Die Möhre mithilfe einer Reibe fein raspeln.

Nun die Zwiebeln in etwas Olivenöl anschwitzen, bis sie glasig sind, die Möhren hinzufügen und ca. 1 Minute mitgaren. Dann beide Tuben Tomatenmark in das Öl geben und 2 - 3 Minuten anbraten.

Nun den Knoblauch und die Kräuter hinzufügen und mit der Brühe bis zur gewünschten Konsistenz auffüllen. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Schmeckt am Besten mit Spaghetti und Parmesan. Bei mir in der Familie der Renner, wenn es schnell gehen muss!

Kommentare anderer Nutzer


pepmar

21.06.2015 16:55 Uhr

Geht schnell, kalorienarm und schmeckt super lecker, erinnert an die Sauce von Miracoli....
Kommentar hilfreich?

u-bratwurst

07.01.2016 02:17 Uhr

Hallo,
ich kenne Sugo Napoli auch mit jungen Erbsen, aber das ist jedem selbst überlassen. Auf jeden Fall ist sie fleischfrei. Demnach schon mal vegetarisch, obwohl ich kein Vegetarier bin. Aber wirklich 2 Tuben Tomatenmark? Also ich bin relativ unempfindlich, was Fruchtsäure betrifft (außer zuviel Citronensäure an den Zähnen). Aber bei der konzentrierten Fruchtsäure der Tomaten brennt mir der Lippenbereich garantiert. Ansonsten gefällt mir die Sauce Napoli.
U.d.B.
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de