Rosenkohl - Pfanne

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Kartoffel(n)
1 kg Rosenkohl
400 g Möhre(n)
Zwiebel(n)
1 EL Öl
1 Liter Gemüsebrühe
  Saucenbinder
200 g Schinken (Lachsschinken)
  Petersilie
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 360 kcal

Kartoffeln, Rosenkohl und Möhre schälen bzw. putzen, waschen. Kartoffeln und Möhre würfeln. Zwiebel schälen, hacken. Alles im heißen Öl ca. 5 Minuten braten. Würzen. Brühe angießen. Zugedeckt ca. 15 Minuten köcheln. Schinken in Streifen schneiden. Gemüsefond binden und abschmecken. Schinken und Petersilie darüber streuen.

Kommentare anderer Nutzer


Yella

21.03.2004 15:26 Uhr

Ob Kartoffeln,Möhren und Rosenkohl in 15 min gar ist?

ulkig

10.10.2004 17:03 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

anstatt Lachsschinken paßen auch wunderbar Kasslerwürfel dazu, habe ich diese Tage ausprobiert.

lG Ulkig

Meikel55

01.12.2004 21:33 Uhr

Hat uns wunderbar geschmeckt. Wird wieder gekocht. Vielleicht nehme ich nächstesmal auch Kasseler oder gekochten Schinken.

Gruß

Greta

06.12.2004 16:18 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo !!

Wenn die Kartoffelstücke genauso so klein sind wie der Roesenkohl ist es in 15 Min gar !!!!!
länger braucht das nicht :-))

liebe Grüsse
Greta

momu17

23.01.2005 13:25 Uhr

Ein äußerst delikater Eintopf ! Statt 1 EL Öl habe ich 2 EL Entenfett genommen, statt Lachsschinken Kochschinken und den Saucenbinder weggelassen. Lecker !!

LG

lilithanna

20.02.2005 22:59 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

hi ...ich nehme für saucenbinder speissestärke hat kein fett....u schmeckt auch sehr gut ...öl nehme ich immer olivenöl...lg lilithanna

jonielady

26.09.2005 14:41 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hab das Rezept, so wie es oben steht, gemacht (ohne Schinken) und dann aber noch einmal inklusive der Sauce in eine Auflaufform gepackt und mit Gouda ca. 10 Minuten in der Grillfunktion Gratiniert.
Schmeckte klasse!

Gruss, Jonie

Nasty200

21.10.2005 15:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

dis ist soooo lecker!!!! Essen mein Mann und ich am liebsten!
Nehme anstatt Schinken, Cabanossi! mmmmhhhh...

Mfg Nasty

Baerenkueche

05.11.2005 14:13 Uhr

Mit diesem Rezept essen sogar meine Kinder Rosenkohl.

LG Bärenküche

monpticha

10.12.2005 14:21 Uhr

Ein leckeres, deftiges Gericht. Geräucherte Mettwürstchen passen sehr gut dazu, die kommen allerdings gleich hinein und garen mit.

nicole28

19.03.2006 19:33 Uhr

Da waren wir uns alle einig. - Super lecker-
Da wir ein kleines Kind haben, habe ich mich für kleine Wiener entschieden. Auch diese waren in dem Eintopf sehr lecker.

lachende_koechin

28.04.2006 14:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Diesen Eintopf gibt es bei uns sehr oft. Mittlerweile variiere ich die Zutaten. Sehr gerne mögen wir, anstatt des Schinkens, in Öl krümelig gebratenes Rinderhackfleisch (oder Tatar) mit Zwiebeln und komplett mit Salz und Pfeffer gewürzt. Das gebe ich kurz vor dem Servieren in den Topf.
LG
Christine

meerjungfrauchen

27.05.2006 20:10 Uhr

Leider heute erstmals gekocht, hätte ich schon viel früher machen sollen. Hat sehr lecker geschmeckt. Sogar meine Große hat alles gegessen (ein echtes Wunder). Diese Pfanne steht bestimmt bald wieder auf unserem Tisch ;0) Das nächste mal versuch ich es mit polnischen Würstchen, obwohl es schon sehr lecker mit dem Lachsschinken geschmeckt hat.
LG
Dolores

mxlemon

26.02.2014 01:17 Uhr

Hola Dolores,

was ist denn das besondere an polnischen Würstchen? Sind die eher wie Mettwürstchen, geräuchert?
Kopfkino läuft... lecker!

Miss Lemon

serbee

23.11.2006 14:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo


Einfach ein tolles Gericht, egal ob mit Lachsschinken,Mettwurst, Gehacktem oder Spechwuerfel. Schmeckt jedesmal super.
Und wenn man ein paar Kartoffelstuecke zerdrueckt, braucht man auch keinen Sossenbinder. ( Gibts hier sowieso nicht!! )

Gruesse serbee

Jonna412

25.11.2006 17:23 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Super tolles Rezept!
Allerdings hab ich den Saucenbinder weggelassen und es stattdessen als Eintopf serviert! Durch das Anbraten des Gemüses gibt es ein tolles Aroma!

GrauLoewin

18.10.2007 18:10 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Wenn man mehlige Kartoffeln nimmt, muß anschließend nix gebunden werden. Gewürzt hab ich mit Kräutersalz, schwarzem Pfeffer und Muskat.

Danke fürs Rezept!
LG, Brigitte

silkegirl

30.10.2007 19:43 Uhr

Hallo,
habe heute die Pfanne gemacht und muss sagen, echt lecker. Gewürzt habe ich mit Salz,Pfeffer u. Muskat. Zum andicken habe ich helle Kräutersoße verwendet u. anstelle Schinken wurde Kassler in Würfel geschnitten genommen. Danke für das leckere und auch schnelle Rezept.

LG silkegirl

patreike

31.10.2007 15:57 Uhr

Ein total super Rezept! Ich habe es als Eintopf zubereitet! TOP !!!

Mösch

05.11.2007 15:21 Uhr

Sehr lecker. Habe noch etwas Sahne dazugegeben, was den Geschmack verfeinert hat. Und auch ich habe mit Mehl abgebunden und nicht mit Saucenbinder.

agescha

07.12.2007 11:58 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich hatte gestern Rosenkohl und Karotten in meiner Biokiste und Kartoffeln waren auch noch da....!
Auf der Suche nach einem neuen Rosenkohl-Rezept bin ich dann hier gelandet.
Ui, war das lecker!!!!
Ich habe das Gemüse nach dem Garen (nicht so weich) aus der Brühe gehoben und in eine Auflaufform gegeben und Cabanossi-Scheibchen untergemischt.
Die verbliebene Brühe habe ich mit Mehl und Sahne (Ramafine) angedickt und über das Gemüse gegeben, dann geriebenen Käse drüber und im Ofen goldbraun überbacken.
Das gibts jetzt sicher öfters.
Danke für das schöne Rezept
LG
Anja

maira83

29.12.2007 17:53 Uhr

Habe das rezept gelesen und dachte mir ich Überrasche meinen Freund mal damit.

War ein voller Erfolg und gelungen war die Überraschung auch.
Ich selber bin nicht so ein Rosenkohl-fan, doch was macht man nicht alles für den liebsten :-))

Werde es aber auf alle Fälle wieder kochen.

LG Maira

Aurora74

03.01.2008 11:09 Uhr

Mhh, extrem lecker und soooo einfach.
Da hat das Kochen richtig Spaß gemacht.
Danke und Gruß!
Ulrich

Gaby3

05.01.2008 14:59 Uhr

Hallo,

ich habe diesmal noch 2 Schmelzkäseecken in die Pfanne gegeben, was auch sehr lecker war.
Und weil ich dieses Mal auch nur 75 g Schinken hatte, haben wir zudem noch 1 Wienerle pro Person dazu gegessen, welche im Gericht aufgewärmt wurden.


LG
Gaby

Tangodynast

10.02.2008 12:55 Uhr

Habe das Rzept ausprobiert und fand es wirklich gut. Besonderer Trumpf: Meine Freundin ist von Rosenkohl eigentlich überhaupt nicht begeistert, aber sogar sie fand es lescker...

nicischnici

03.03.2008 20:37 Uhr

hallihallo,

kurze Frage... kann man anstatt Saucenbinder oder Kartoffelmehl/Stärke auch Sahne zum andicken nehmen? Oder Flockt dass dann?!
Werde es jedenfalls unbedingt mal ausprobieren... LG Nicole

Quest

06.03.2008 23:20 Uhr

Hallo,

uns hat diese Pfanne sehr gut geschmeckt.
War der letzte Rosenkohl aus dem Garten. Aber wird bestimmt wieder gekocht, sobald neuer zur Verfügung steht.

Jochelbeere

16.03.2008 17:53 Uhr

Hallo,



Schmeckt ausgezeichnet !

LG Jochen

Fariste

19.03.2008 18:53 Uhr

Mjam, ich sitze grade vor meiner Portion...
Habe die überbackene Variante genommen, da ich ein Käsefan bin. So deftig ist es richtig lecker.
Nächstes Mal werde ich mal ein wenig mit Curry experimentieren. Kann ich mir auch gut vorstellen.
Grüße

honeybunny16

04.04.2008 14:35 Uhr

Ganz lecker! Auch mit Kochschinken. Habe ihn gleich von Anfang an mit dazu gegeben, damit er ein wenig Geschmack an die übrigen Zutaten abgibt. Fand allerdings die Zusammenstellung etwas komisch. Mit der vielen Brühe ist es keine Suppe und auch kein normales Pfannengericht. Hab den Deckel beim Kochen offen gelassen, damit es nicht zu flüssig ist und hinterher angedickt, bis es wie ein Pfannangericht von der Konsistenz war. Die Portionen sind reichlich bemessen!
LG, honeybunny

kaddiey

20.01.2009 11:56 Uhr

hallo!

deshalb steht ja oben \"brühe stark reduzieren\". :)

ich werde das rezept heute oder morgen abend ausprobieren. auch vielen dank für die vielen kommentare!

lg

Beccaboo

31.08.2008 15:41 Uhr

Ich habe mit Pfeffer, Muskat und ganz wenig Currypaste gewürzt und eine Ecke Schmelzkäse *eingearbeitet*. Außerdem habe ich nur 3/4 der angegebenen Brühemenge verwendet und die Pfanne offen köcheln lassen. So wurde es statt eines Eintopfes ein echtes Pfannengericht.

Fazit: Hat gut geschmeckt und kommt sicher wieder auf den Tisch! Gespeichert ist's auch schon.

VG von beccaboo

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


tortenschiffer

08.10.2013 16:54 Uhr

Am besten schmeckt das Rezept, wenn man alles durch einen Gänsebraten mit Klößen und Rotkraut ersetzt.........

katti83du

14.10.2013 18:55 Uhr

Habe das Rezept heute ausprobiert und mir hat der Pfiff gefehlt. Fand es mit den Möhren ein wenig zu süß, trotz viel Pfeffer. Werde das nächste Mal einen Löffel Saure Sahne untermegen und Kassler nehmen.

Danke für die Rezeptanregung!

Pufflouis

18.10.2013 16:37 Uhr

Ich hab 4 mittelgroße Kartoffeln genommen und dieselbe Menge an Rosenkohl und Karotten zusammen. Soßenbinder hab ich auch weggelassen, und statt Schinken eine kleingeschnittene Cabanossi – lecker!

schorschi1707

21.10.2013 15:27 Uhr

Hallo!

Habe heute auch dieses Rezept probiert. Wollte gerne etwas deftiges und hatte noch Rosenkohl und Möhren da. Also, "wacker" den Rest besorgt und dann losgelegt. Habe auch Mettwürstchen dazu gemacht und köcheln lassen, man das war superlecker! Gewürzt mit Salz, Pfeffer, einwenig Chili, Muskat. Das ist günstig, für jemanden wie mich, der gerne Gemüse "schnibbelt" einfach perfekt. Kann mit eine Variante mit Kassler oder Hackbällchen auch sehr gut vorstellen!

Daumen hoch, lecker, einfach, preiswert und nahrhaft! ;)

adamek8

03.11.2013 14:56 Uhr

Sehr einfach!!!!!!!!!!! Und einfach sehr lecker!!!!!!!!!! Habe noch Lorbeerblätter dazu getan, Schmandreste und kräftig mit Muskat abgeschmeckt!!!!!!!!!!!! Werde ich bestimmt oft nachkochen!!!!!!!!!!

Moco75

19.11.2013 11:27 Uhr

Wirklich sehr lecker !!!!

Blacksnow

08.12.2013 20:04 Uhr

Es war sehr, sehr lecker,
einfach und schnell zu machen,
mit wenig kcal.
Und es geht wirklich schnell,
15 min. haben locker gereicht.
Danke für dieses tolle Rezept!

LG Blacksnow

mxlemon

26.02.2014 01:23 Uhr

Oh ja,

ein All-time-favourite!! Diesmal gab's die vegetarische Variante, zum Schluss mit knackigen Nüssen und Frühlingszwiebeln aufgepeppt...
... aber mit Leberkäsewürfeln drunter kann ich's auch empfehlen! (^.^)
... oder auch mit Hollandaise überbacken!

Bon appétit wünscht Miss Lemon

Archeheike

11.10.2014 21:06 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept heute nachgekocht, super. Es hat allen super geschmeckt. Es war der erste Rosenkohl nach dem Sommer.

Eine Änderung habe ich vorgenommen. Ich habe statt des Schinkens 250 g Hackfleisch genommen. Das habe ich aber als erstes krümelig angebraten, dann alle anderen Zutaten dazu.

Es war aber nicht in 15 Minuten fertig, da waren die Kartoffeln noch nicht weich gewesen. ich hatte nur vorwiegend festkochende. Hätte ich meligkochende nehmen sollen?

Dann habe ich noch mit Muskatnuss gewürzt. An Rosenkohl muss einfach Muskatnuss.

LG Heike

inge2511

15.11.2014 21:34 Uhr

wenige Zutaten
einfach in der Zubereitung
perfekt fürs rasche Abendessen

habe etwas Schinkenspeck mit angebraten,
zum Schluss Kasselerwürfel zugefügt und mit Sauerrahm leicht gebunden.

Das gibt's bestimmt wieder - super, ein neues Rosenkohlrezept für meine Sammung

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de