Pâte Brisée Sucrée

Süßer Mürbeteig
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Mehl
100 g Butter, weiche
Ei(er), davon das Eigelb
75 g Zucker
1 Prise Salz
1/4 TL Zitrone(n) - Schale, gerieben
1 EL Calvados (ersatzweise Cognac)
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Mehl in eine Schüssel sieben, in der Mitte eine Mulde machen und die weiche Butter, das Eigelb, den Zucker, das Salz, die abgeriebene Zitronenschale und den Calvados hineingeben.
Die Zutaten in der Mulde zügig mit den Fingern vermischen und nach und nach das Mehl einarbeiten. Den entstandenen Teig gut durchkneten und, wenn er nicht feucht genug ist, noch 1 EL Wasser einarbeiten.
Den Teig vorsichtig zu einer Kugel formen, diese in Klarsichtfolie wickeln und mind. 30 Minuten kalt stellen.

Kommentare anderer Nutzer


Nicolas

20.10.2005 01:14 Uhr

hallo ronomu,
ich hatte grosse schwierigkeiten, als ich den Teig ausrollen wollte. Er war zerbrechlich und endlich hatte ich nur Stücke auf dem Tisch. Woran kann das liegen?

ronomu

20.10.2005 03:37 Uhr

Dann war der Teig zu trocken. In dem Fall ist es hilfreich Wasser esslöffelweise einzuarbeiten, bis der Teig elastisch genug ist. Sollte er dabei etwas zu feucht werde, wieder mit etwas Mehl ausgleichen. Wenn du den Teig 2-3-mal gemacht hast, hast du ein Gefühl dafür und es klappt schneller.

Nicolas

20.10.2005 16:18 Uhr

danke, ich werde es noch einmal versuchen.

Alexandradiezweite

01.11.2006 11:58 Uhr

bei mir ist der teig super gelungen, nicht die kleinsten probleme beim ausrollen oder sonst wo!!!!!!

ich habe ihn für ronomu´s tarte tatin verwendet und dazu auf einer frischhaltefolie ausgerollt. so habe ich ihn dann besser auf die äpfel stürzen können.

er ist wirklich klasse! der calvados gibt dem ganzen den gewissen pfiff und passt hervorragend zu oben erwähntem apfelkuchen.

Lieben Dank dafür.

ADZ

hope88

26.09.2008 13:29 Uhr

… ein TRAUM!

… eine Wucht - und zwar in jeder Hinsicht!

Ich habe mal doppelte Menge vorbereitet und in 3 Portionen eingefriert. Und davon vergessen.
(Mürbeteig ist bei mir immer ein Vorrat im TK. In einem Gefrierbeutel flach gedrückt, ist schnell aufgetaut. )
Erst vor einigen Wochen habe ich ihn erst mal gebacken und für Laris Birnen-Eierlikör Torte verwendet.
Ergebnis: einfach nur lecker! Wird es bei mir sicherlich wieder geben!

DANKE, RONOMU, für dieses Traumrezept!

Liebe Grüße,
hope

AnkePoltersdorf

22.03.2009 19:45 Uhr

Hallo,

ich habe gestern dieses Rezept gemacht, in doppelter Menge. ich habe ein Blech Mürbeteig herausbekommen. Daraus habe ich Fruchtschnitten gemacht.
Der Teig ist ein Traum. Wirklich ein super Rezept, das bei mir nun öfters gemacht wird.

Lieben Dank dafür.

Liebe Grüße

Anke

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de