Feine Kartoffelsuppe

sehr feine Kartoffelsuppe, probieren lohnt sich

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Bund Lauch
1 Bund Frühlingszwiebel(n)
1 große Möhre(n)
2 große Peperoni, rot und gelb
1 großer Fenchel
1 kleine Chilischote(n)
Knoblauchzehe(n), halbiert
3 dl Weißwein oder
  Bouillon (Gemüsebouillon)
3 TL Currypulver
1 Zweig/e Thymian
600 g Kartoffel(n)
1 1/4 Liter Wasser, evtl. mit Gemüsebouillon verfeinert
400 g Würstchen (Schweinswürstchen o. ä.)
  Salz und Pfeffer
 etwas Butter
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Das Gemüse gut waschen. Lauch und Frühlingszwiebeln in Ringe, Möhren, Peperoni und Fenchel in Streifen schneiden. Die Knoblauchzehen halbieren und die Chilischote entkernen und zerkleinern. Die Kartoffeln schälen, waschen, in grobe Würfel schneiden und beiseitestellen.

In einem großen Kochtopf etwas Butter warm werden lassen. Alles Gemüse außer den Kartoffeln beigeben und gut anschwitzen.

3 dl Weißwein oder Gemüsebouillon beigeben und aufkochen. Mit Curry und Thymian würzen. Die Kartoffeln beigeben und mit 1,25 Liter Wasser (evtl. mit etwas Bouillon verfeinert) ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen, nochmals kurz aufkochen. Die Hitze reduzieren und auf kleiner Flamme ca. 30 Minuten köcheln lassen.

Die Würstchen in Scheiben schneiden. Wenn Kartoffeln und Suppengemüse gar sind, die Hitze nochmals auf ein Minimum reduzieren. Die Würstchen beigeben und unter dem Siedpunkt nochmals 10 Minuten ziehen lassen. Ganz wichtig ist, dass die Suppe nicht mehr köchelt, wenn die Wurstscheiben dazukommen.

Tipp: Manche mögen Bouillon mehr, manche weniger. Bei den 1,25 Litern Wasser mische ich gerne noch zusätzlich Gemüsebouillon dazu, das gibt eine Extrawürze. Beim Würzen gilt natürlich dasselbe.

Serviert wird bei mir das Ganze als Hauptmahlzeit mit Brot und Butter.

Kommentare anderer Nutzer

Dieses Rezept wurde noch nicht kommentiert.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de