Schweinebraten

besonders herzhaft
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 kg Schweinebraten (Schinken)
Gemüsezwiebel(n), gewürfelt
300 ml Weißwein
100 ml Saft (Karottensaft)
150 g Apfelmus
Knoblauchzehe(n), geschält, in Scheiben geschnitten
2 TL, gehäuft Salz
2 Prisen Pfeffer
1 TL Thymian
1 EL Senf
2 EL Crème fraîche
1 EL Zucker
2 EL Pflanzenfett zum Anbraten
Lorbeerblatt
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Koch-/Backzeit: ca. 1 Std. 40 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Schweinebraten waschen, trocken tupfen und mit Salz und Pfeffer würzen. In der Pfanne von allen Seiten anbraten.

Aus der Pfanne nehmen und die Zwiebel und den Knoblauch darin anbraten. Den Senf zugeben und kurz anschwitzen. Mit Weißwein ablöschen. Möhrensaft, Thymian, Zucker, Lorbeerblatt zugeben und kurz aufkochen.

Den Braten in ein hitzefestes Gefäß geben und zu 1/3 mit der Flüssigkeit bedecken. Die Brühe muss schön kräftig sein. Dann bei 220°C (Umluft) mit Deckel in den Ofen schieben. Nach 60 min. wenden und weitere 40 Minuten garen.

Anschließend den Braten aus der Soße nehmen und beiseitestellen. Die Soße jetzt mit dem Apfelmus aufkochen und die Crème fraîche unterrühren.

Nach Geschmack nachwürzen. Braten aufschneiden und die Soße drüber verteilen.

Kommentare anderer Nutzer


TinaDelle

30.03.2011 18:35 Uhr

Noch ist der Braten im Ofen, aber ich hab schon mal die Soße probiert und wenn der Braten so lecker ist wie die Soße ........
Vielen Dank für das leckere Rezept

sukeyhamburg17

08.10.2011 16:00 Uhr

Hallo,

wir haben das Rezept dieser Tage ausprobiert. Mit selbstgemachtem Apfelmus und sour cream (Schmand) anstelle von creme fraiche und bei einer Ofentemperatur von 180 Grad C fuer 90 Minuten, dann war der Braten perfekt.

Als Beilage hatten wir Kartoffeln Dauphin und gruenen Spargel.

War eine runde Sache.

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

angelika2603

08.10.2011 18:37 Uhr

hallo

schweinebrten und schinken sind doch zwei verschiedene Sachen.
bei uns jedenfalls

glg
angelika

megaturtle

08.10.2011 19:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Bei uns gibt es Schweinebraten aus dem Schinken genauso wie es Schinkenschnitzel gibt

cuberix

10.10.2011 10:08 Uhr

Schweineschinken gibt es überall.

Das ist nur die Bezeichnung für ein bestimmtes Stück aus dem Schwein. (ich glaube aus der Hüfte).

versatil

09.10.2011 15:09 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hebe heute unseren Schweinebraten mal nach Deinem Rezept zu bereitet und es war sehr lecker - wird es sicher öfter mal geben. Als Beilage gab es Knödel und Pariser Möhrchen - passte alles sehr gut zusammen.

LG , Jürgen

Zusehen

10.10.2011 04:54 Uhr

Hi Kaffeeluder,
toller Name!!!
Ich habe noch einen Schweinebraten eingefrohren und werde diesen nach deinem Rezept kochen.
Wird das nicht zu fett mit der Sosse?
AL

Teufelsweib66

11.10.2011 00:15 Uhr

Wieso sollte das zu fett werden????

sukeyhamburg17

14.10.2011 15:35 Uhr

Hallo Teufelsweib,

der Kommentar von AL bezieht sich auf einen inzwischen geloeschten Kommentar...

Liebe Gruesse und happy cooking

Susan, Pittsburgh, PA, USA

denise100

26.10.2011 11:23 Uhr

schmeckt super !!

Minzblättchen

06.11.2011 22:42 Uhr

Hallo,

habe heute unseren Braten nach diesem Rezept zubereitet. Anstatt des Karottensaftes habe ich allerdings Gemüsebrühe verwendet.
Der Braten war super lecker und die Sauce...mhmmmmm! Das wird es bei uns auf jeden Fall wieder geben.

Vielen Dank für das gute Rezept!

Gynthär

12.02.2012 13:13 Uhr

Habe es gestern gemacht und muß sagen: super! Das Fleisch wurde wunderbar saftig und zart!
Das einzige, was mich etwas verwirrt hat, war, dass laut Beschreibung die Brühe nicht gesalzen wird, sie aber schön kräftig sein soll. Also ich habe noch gesalzen, sonst wäre es mir zu lätschad gewesen.

Eine tolle Alternative zum traditionellen Schweinsbraten, die es bei mir sicher noch öfter geben wird!

Butterblume21

14.02.2012 10:16 Uhr

Hey!

Also ich möchte das Rezept heute unbedingt ausprobieren. Da ich so ziemlich gar nichts vom kochen verstehe hoffe ich, dass ihr mir meine dumme frage verzeiht :D

was heißt anschwitzen? und brate ich den braten in einem stück in der pfanne an? also das ganze runde ding?

danke im voraus

gruß butterblume

Danni1977

17.07.2012 13:18 Uhr

Ich habe gestern den Braten ausprobiert und war sehr begeistert! Ein wirklich leckeres Rezept. Ich habe allerdings keinen Möhrensaft gehabt. Das machte aber nichts, ich habe die Flüssigkeit durch Rinderbrühe ersetzt. Ich habe den Braten bei 200 Grad gegart.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de