Zutaten

12 m.-große Kartoffel(n), mehlig kochende
3 Becher saure Sahne
2 Becher süße Sahne
1 m.-große Zwiebel(n)
 etwas Salz
1 TL, gehäuft Pfeffer aus der Mühle
1 Bund Schnittlauch
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: ca. 450 kcal

Die Kartoffeln mit Schale weich kochen und auskühlen lassen. Am besten vormittags kochen und nachmittags den Erdäpfelkas machen.

Die erkalteten Kartoffeln schälen und durch eine nicht zu feine Reibe aufreiben, damit noch einzelne kleine Stückchen dabei sind. Keinesfalls die Kartoffelpresse verwenden.

Die fein geschnitten Zwiebeln dazugeben und mit saurer und süßer Sahne zu einer streichfähigen Masse verrühren. Wahrscheinlich wird etwas Sahne übrig bleiben. Sehr wenig Salz verwenden, lieber später nachsalzen.

Nun den fein geschnittenen Schnittlauch untermischen und am Schluss noch frisch gemahlenen Pfeffer drauf. Etwa 30 Min. durchziehen lassen, dann kann serviert werden.

Der Erdäpfelkas wird dick auf ein frisches Krustenbrot gestrichen (darunter keine Butter) und in vollen Zügen genossen. Radieschen passen sehr gut dazu. Das ist eine richtige gute bayrische Brotzeit. Ein Gläschen Weißbier schmeckt ebenfalls gut dazu.