Zutaten

250 g Rohrohrzucker, braun
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise(n) Salz
Eigelb
400 ml Sahne
200 g Dinkelmehl, fein
100 g Speisestärke, (kein Kartoffelmehl)
1 Pck. Weinsteinbackpulver
175 g Naturjoghurt
100 g Kakaopulver
200 g Schokolade, zartbitter
100 ml Sahne
  Butter, für die Form
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

In eine Springform am Boden Backpapier einspannen und Rand und Boden dünn mit Butter fetten.
Den Backofen auf 175 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen.

Den Zucker, den Vanillezucker, das Salz, die Eigelbe und die Sahne solange miteinander verrühren, bis sich der Zucker aufgelöst hat.
Das Dinkelmehl, die Speisestärke und das Weinsteinbackpulver mischen und über die Sahnemischung sieben (am besten etappenweise unterrühren).
Den Joghurt und dem Backkakao zugeben und alles zügig zu einem glänzenden Teig verrühren. Die Teigbeschaffenheit ist nicht zäh, eher wie Rührteig. Ansonsten noch etwas Wasser zugeben.

Teig in die Form geben und etwa 40 bis 50 Minuten (Stäbchenprobe) backen.
Den Kuchen ringsherum mit einem Messer vom Springformrand lösen und in der Form gut ankühlen lassen, bis er lauwarm ist.
Die Zartbitterschoki in der Sahne schmelzen, die Masse ankühlen lassen und dann über den Kuchen geben.
Am besten über Nacht ruhen lassen und den Kuchen zimmertemperiert verputzen.

Tipp 1: Eine gute Prise Zimt gibt dem Kuchen eine feine Geschmacksnote.
Tipp 2: Nach 2 Tagen ist der Kuchen am saftigsten und schokoladigsten.
Auch interessant: