Zutaten

  Für den Teig:
250 g Mehl
1/2 TL Salz
2 EL Rapsöl
1 dl Wasser
  Für die Füllung:
Maiskolben
 viel Wasser (Zucker-), siedend
400 g Hüttenkäse
2 große Fleischtomate(n)
1 Bund Schnittlauch, gehackt
 n. B. Chilipulver, Salz und Pfeffer
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 2 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für die Wraps Mehl, Salz und Öl miteinander vermischen. Nun so viel Wasser nach und nach hinzugießen, bis daraus ein fester, nicht zu klebriger Teig geknetet werden kann (je nach Mehlsorte wird mehr oder weniger Wasser benötigt). Der Teig wird nun in eine Schüssel gelegt und zugedeckt 2 Stunden in den Kühlschrank gestellt.
Während dieser Zeit werden die Maiskolben im Zuckerwasser etwa 20 Minuten weich gegart; die Kolben werden herausgenommen, abgekühlt und dann werden die Körner von den Kolben geschnitten.

Sind die zwei Stunden Kühlzeit beinahe vorbei, werden die Tomaten entkernt und in Würfel geschnitten (wer mag, kann sie zuvor häuten). In einer Schüssel wird der Hüttenkäse mit dem Mais und den Tomatenwürfel vermischt, der Schnittlauch dazu gegeben und mit Chilipulver, Salz und Pfeffer abgeschmeckt.

Den Teig in 4 Portionen teilen und auf einer gut bemehlten Fläche sehr dünn und rechteckig auswallen, so dass sie in eine rechteckige Grillpfanne passen. Diese Grillpfanne auf der Platte erhitzen und die Fladen nacheinander ohne Fett beidseitig braten, bis sie Blasen werfen, dann sofort aus der Pfanne nehmen, sonst werden sie hart. Evtl. mit Alufolie bedeckt kurz im auf 50 Grad vorgeheizten Ofen warmhalten.
Wenn alle Fladen fertig gebacken sind, wird die Füllung in der Mitte der Fladen verteilt, dann werden sie aufgerollt und sofort serviert.

Tipp:
Die Füllung kann nach Belieben mit Paprika, Frühlingszwiebeln, Salatgurken, Radieschen, Truthahnbrust, Kochschinken, o.ä. ergänzt werden.