Illes schnelles Suppengrün für die Alltagsküche

für den täglichen Gebrauch zum natürlichen Würzen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 Pck. Suppengrün
1 kleiner Knollensellerie, extra
  Meersalz, nach Gewicht - 10 % vom Gemüse
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Vom Suppengrün kein Blattgrün verwenden, das mache ich immer frisch oder extra!
Waschen, antrocknen oder auf Krepp abtrocknen und den Lauch in ganz dünne Scheiben schneiden.
Den Rest im Quickchef zerkleinern oder auf einer Raspel! Das Gemüse mischen und wiegen!
Ein Zehntel der Menge Meersalz dazu, gut vermischen und in saubere Schraubgläser füllen. Kleine Gläser eignen sich gut!
Gut verschließen und kühl und dunkel aufbewahren.
Hält sich gut ein Jahr.
Angebrochene Gläser im Kühlschrank lagern.
Dunkel deshalb, weil sich sonst die Farbe zu schnell ausbleicht!

Im Schnitt wiegt ein Suppengrün ca. 700 - 800 Gramm! Also 70 g Meersalz dazu!
Sellerie ist wichtig, da mache ich oft eine kleine Knolle extra dran!

Ein Suppengrün ergibt 4 - 5 kleinere Schraubgläser!

Kommentare anderer Nutzer


oldman49

23.11.2010 18:23 Uhr

Hallo Illepille,

genauso mach ich mein Suppengewürz auch . Ich geb zusätzlich aber noch eine Zwiebel dazu ( falls nicht schon dabei ), Knofi und eine Tomate. Alles in die KüMa. Also mein großes Schraubglas hält meist nur einen Monat, :-) .

LG Dietmar

Illepille

23.11.2010 18:34 Uhr

Ja, wenn du dies schneller verbrauchst, dann kannst du diese Sachen noch zugeben.
Als kleines Geschenk ist es ohne Zwiebel und Tomate eher länger haltbar.
Ich werde das auch mal versuchen, zumindest für den Eigenbedarf!
Dankeschön für diese Idee!
LG Ille

maeselchen

25.11.2010 09:52 Uhr

Welchen Rest gibst Du denn in den Quickchef ? iAußerdem würde mal interessieren was Du unter einer kleiner Sellerie meinst? Kannst Du mir da eine ca. Gewichtsangabe geben?

Illepille

25.11.2010 09:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Es steht im Text!
Den Lauch ganz fein in Ringe schneiden, denn der wird bitter und matschig, wenn du den mit in den Quickchef gibst!
Der Rest, das ist das Wurzelgemüse, was du dazu nimmst!
Möhren, Sellerie, eventuell Petersilienwurzel, Kolrabi usw.
Ein kleiner Sellerie wiegt bei mir bis 500 g, denn der ist der Geschmacksträger allgemein. Dann kann die Masse bis 1,3 - 1,5 kg wiegen und dementsprechend mit 130 g - 150 g Meersalz vermischen.
LG Ille

maeselchen

25.11.2010 10:00 Uhr

Danke für die Antwort. Wieviel Gramm Petersilienwurzeln sollte man denn da noch zugeben denn bei uns gibt es nur sehr kleine?

Illepille

25.11.2010 10:02 Uhr

Da kommt es nicht so sehr auf die Gramm an, es kommt immer aufs Verhältnis Gemüse Salz an!
Nimm eine kleine Wurzel dazu, das bringt Vielfalt an Geschmack!

Flegrea

10.04.2013 12:03 Uhr

endlich ein Rezept, wo die Salzmenge nicht so hoch ist und es trotzdem haltbar ist- habe mir mit anderen Rezepten schon mein Essen gründlich versalzen.

Illepille

10.04.2013 15:38 Uhr

Das freut mich, Dankeschön für die 5*****! LG Ille

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de