Blaubeersauce

köstlich zu Pfannkuchen, Eiscreme oder anderen Desserts
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

200 g Heidelbeeren (Blaubeeren), Tk oder frisch
50 g Zucker
1 EL Stärkemehl
30 ml Wasser
5 Tropfen Bittermandelöl
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten in einem kleinen Topf vermengen und aufkochen. Bei mittlerer Hitze leise köcheln lassen, bis die Blaubeeren aufplatzen und eine dickliche Sauce entsteht. Das dauert in der Regel ca. 15 Minuten. Dabei ab und zu rühren. Die Blaubeeren mit der Rundung eines Esslöffels ein wenig zerdrücken. Sollte die Sauce nicht dick genug sein, einfach noch ein wenig Stärke hinzugeben, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Die Sauce schmeckt warm oder kalt und passt zu vielen Desserts, Kuchen, oder zu Pfannkuchen.

Kommentare anderer Nutzer


SchmackoFatz3

16.08.2011 13:43 Uhr

Hallo Eiswürfelchen,

immer wieder lecker deine Blaubeersauce.Heute habe ich mal zum selbstgemachten Vanillezucker das Bittermandelöl durch Vanilleextrakt ersetzt.Das war auch lecker.
Vielen Dank für das schöne Rezept.

Gruß der SchmackoFatz3

Kochfan50

04.01.2012 00:23 Uhr

So schnell gemacht und so lecker, da weiß ich, was aus den restlichen, noch eingefrorenen Heidelbeeren wird! Zu Crêpes oder Palatschinken ist die Sauce sehr empfehlenswert.

Da ich aber Bittermandelöl nur bedingt mag, habe ich Vanillezucker genommen.

LG, Heike

SchmackoFatz3

05.06.2012 14:25 Uhr

Hallo Eiswürfelchen,

heute gabs deine leckere Blaubeersauce zu Hefeklößen, ich hab noch eine Prise Zimt dazu gegeben, einfach wieder göttlich.

Gruß der SchmackoFatz3

tanbi123

26.07.2012 13:42 Uhr

Habe die Blaubeeren wie im Rezept vorgegeben zubereitet, ohne Bittermandel dafür mit Vanillezucker. Erkalten lassen und dann unter 40% Speisequark gehoben, eine super Quarkspeise kam heraus, gibt es bestimmt öfter. Danke für das tolle Rezept

hasemotte

05.08.2012 14:06 Uhr

Hallo,

hab die Soße gerade fertig, super lecker, allerdings waren 30ml Wasser zu wenig für 1 EL Stärke ich hab noch etwas gestreckt, sonst wärs mir angebrannt.

Morgen gibts Finnischen Ofenpfannkuchen mit Äpfeln und dazu Heidelbeersoße, freu mich riesig drauf.

Liebe Grüße

JellyBelly123

16.11.2012 15:06 Uhr

Hallo,

ich habe die Sauce in der sommerlichen Blaubeerzeit gemacht und bei Zeiten nur genascht- der Rest wurde eingefroren.
Heute gab es sie nun endlich: als Füllung in Ofenpfannkuchen und oben drüber als Sauce. Lecker, lecker, lecker! Wie schade, dass der nächste Sommer noch so lang hin ist!

VG
Jelly

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de