Kürbissuppe

leckere Kürbissuppe, selbst kreiert
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 großer Kürbis(se) (Hokkaido)
 etwas Zimt, nach Geschmack
1 Liter Gemüsebrühe oder Rinderbouillon
3 Schuss Sojasauce
2 EL Kräuter der Provence, getrocknet
1 Becher saure Sahne
  Salz und Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Zuerst den Kürbis zerschneiden in der Gemüsebrühe weich kochen, dann pürieren. Nun noch die Gewürze, die Kräuter und die saure Sahne (die kann natürlich auch weggelassen werden, für Kalorienbewusste, schmeckt mit aber besser) zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Kommentare anderer Nutzer


misssophi

01.11.2010 14:00 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

achja wer mag: Frische kräuter sind natürlich besser, wie basilikum, rosmarin, ich mach gern kreuzkümmel noch mit dran.
Kommentar hilfreich?

LordDeliverer

02.11.2010 17:50 Uhr

Na an Kürbis darf Muskat doch net fehlen. :D
Kommentar hilfreich?

misssophi

26.11.2010 11:35 Uhr

stimmt mit muskat auch sehr lecker:D
Kommentar hilfreich?

Lisa-Simpson

18.02.2011 14:15 Uhr

Lecker, hab nur die Kräuter weggelassen.... und etwas schärfer gewürzt, mit Chili....Fotos sind schon hochgeladen.

Liebe Grüße
Lisa-Simpson
Kommentar hilfreich?

CarolinO

23.09.2011 21:53 Uhr

Die Suppe fand ich super lecker!! Als Kochanfänger habe ich meinen Ehemann und meine Familie begeistert. Vielen Dank
Kommentar hilfreich?

leises_kindchen

01.10.2011 18:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Gute Kürbissuppe. Kalorienspartipp zwecks Sahne: Ich hab eine halbe Packung fettarmen Exquisa stattdessen verwendet.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Biggi63

14.11.2011 19:16 Uhr

hallo, habe die Suppe gerade gekocht.
Hatte allerdings einen anderen Kürbis gekauft, die Sorte kenne ich nicht.
Da er sehr hart war, habe ich ihn vorsichtshalber geschält. Mit Schale wog er 1 Kilo. Ich denke, das war ein bisschen zu viel Flüssigkeit für die Menge.
Der Zimt hat leider zuviel rausgeschmeckt obwohl ich statt 2 EL nur 2 TL genommen habe!
Ich denke auch, dass man da nur ganz wenig nehmen darf, sonst schmeckt es nur noch nach Zimt.
War leider nicht so gut wie erhofft!
Kommentar hilfreich?

DaniColoris

17.10.2013 19:43 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Da steht "etwas Zimt", nicht 2 EL ^__^
Kommentar hilfreich?

DvL

20.02.2012 17:28 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo zusammen,
Ich habe das gestern mal ausprobiert: ich habe den Kürbis geschält, klein geschnitten und in rinderbruhe gekocht. Dann püriert mit Sahne abgebunden und mit Weißwein abgelöscht (Man verkocht keinen Wein, den man nicht auch trinken wurde). Bird eye chillies noch reingebroselt (vorsicht scharf)und voila...
War genial
Kommentar hilfreich?

manoware

03.03.2013 16:33 Uhr

ich freu mich schon wieder auf die Kürbiszeit. könnte die Suppe verschlingen, köstlich.
Kommentar hilfreich?

hatschusep

25.10.2014 15:47 Uhr

Ich habe statt Sojasauce Worcester-Sauce und Schmand genommen, die Kräuter nicht reingemacht.

Viele Grüße hatschusep
Kommentar hilfreich?

Alionor

27.01.2015 21:05 Uhr

Als Zimtliebhaberin habe ich mich beeilt die Suppe zu kochen. Und sie ist perfekt! Danke für das Rezept!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de