Schweinemedaillons mit Gorgonzola - Bohnen - Gratin

sehr lecker, ideal auch für Gäste
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

600 g Schweinefilet(s)
12 Scheibe/n Speck oder Bacon, geräuchert
3 EL Öl
100 g Gorgonzola
250 ml Milch
250 ml Fond, heller oder
  Gemüsebrühe , nicht zu geschmacksintensiv
6 EL Butter
3 EL Mehl
Zwiebel(n)
2 Zweig/e Thymian
2 Zweig/e Petersilie
800 g Bohnen, grüne
  Salz und Pfeffer
  Salzwasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Die Bohnen waschen, putzen und in kochendem Salzwasser ca. 15 Min. garen. Danach in ein Sieb abschütten. Die Zwiebel schälen und in kleine Würfel schneiden. Die Petersilie und den Thymian zupfen und klein hacken.

3 EL Butter in einem Topf erhitzen und die Hälfte der Zwiebelwürfel glasig anschwitzen. Mit Mehl und der restlichen Butter eine Mehlschwitze herstellen. Diese mit der Brühe oder Fond und Milch ablöschen. Alles zusammen aufkochen lassen. Den Gorgonzola klein schneiden und in die Soße geben, damit er sich auflöst. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Das Schweinefilet waschen, trocken tupfen und in zwölf Medaillons schneiden. Mit je einer Scheibe Speck umwickeln. Nun in einer Pfanne etwas Öl erhitzen und die Medaillons von jeder Seite kräftig anbraten, anschließend mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen und warmstellen.

Den Bratensatz der Medaillons mit etwas Wasser lösen und in die Soße geben, den Thymian zufügen. In der gleichen Pfanne die Bohnen mit der Petersilie kurz anschwitzen und evtl. etwas würzen.

Das Gemüse nun in einer Auflaufform verteilen, die Schweinemedaillons darauf legen und alles mit der Käsesoße bedecken. Nun das Ganze ca. 20 Min. zum Überbacken in den Ofen geben. Dazu schmecken Salzkartoffeln oder auch nur etwas Baguette, da es durch den Käse eigentlich schon gut sättigt.

Kommentare anderer Nutzer


Halie84

22.11.2010 17:52 Uhr

Ich habe das Rezept getestet und bin begeistert. Da ich allerdings kein Schimmelkäsefan bin, habe ich diesen durch Schmelzkäse ersetzt. Schmeckt sehr lecker, darum volle Punktzahl von mir!

Malusch

31.12.2010 14:33 Uhr

Hallo Halie,

danke für die gute Bewertung :-) freut mich dass es Dir geschmeckt hat. Ich denke man kann auch jeden anderen Käse nehmen, wobei der
Gorgonzola natürlich schon eine gewisse \"Würze\" mitbringt, aber das
ist -wie bei vielen Gerichten- natürlich Geschmacksache.

LG Malusch

Merceile

11.07.2011 08:49 Uhr

Ein sehr leckeres Rezept, das ich gestern ausprobiert habe!

Die andere Hälfte der Zwiebeln habe ich zu den Bohnen gegeben und die Sauce zum Schluss noch mit einem Spritzer Zitronensaft abgeschmeckt, damit sie einen frischeren Geschmack bekommt. Einen Schuss Wein könnte ich mir auch sehr gut darin vorstellen. Als Beilage hatten wir Nudeln.

Alles Liebe - Merceile

laemml

09.10.2013 21:27 Uhr

5 Sterne! Einfach großartig!
Vorallem die Gorgonzola-Soße und... eigentlich alles!! :-)
Besten Dank für mein neues Lieblingsrezept!

Malusch

10.10.2013 13:28 Uhr

Freut mich dass es dir so gut schmeckt, gehört bei mir auch zu den \"Lieblingsrezepten\". :-)

LG Malusch

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de