Zutaten

500 g Steinpilze
1 m.-große Zwiebel(n)
1 EL Butterschmalz
250 ml Hühnerbrühe
200 ml Sahne
1 Scheibe/n Speck, durchwachsen, evtl.
  Salz und Pfeffer
160 g Mehl (Type 00 oder 550)
1 TL Salz
Ei(er)
  Butter
  Salzwasser
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier mit dem Salz und Mehl kräftig verschlagen (je nach Größe der Eier kann etwas weiteres Wasser erforderlich sein) und mindestens 30 Min. quellen lassen. Ab und zu kräftig durchschlagen.

Den Backofen auf 80°C vorheizen. Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen und salzen. Den Spätzleteig mit einer Spätzlepresse, einem Spätzlehobel, einer Spätzleria oder einem Schabebrett hineindrücken und garen lassen. Dann herausnehmen und auf einer gebutterten Platte ausbreiten. Etwas Butter darüber geben, kurz durchmischen und im Ofen warmstellen.

Die Steinpilze putzen und längs in Scheiben schneiden. Einige kleinere Abschnitte klein würfeln und in einer Kasserolle in Butterschmalz anbräunen. Dann die klein gewürfelte Zwiebel dazu anschwitzen. Evtl. den klein gewürfelten Speck kurz mit anschwitzen (man braucht nicht unbedingt Speck zu diesem Gericht). Mit Hühnerbrühe ablöschen, Sahne dazugeben und langsam auf die Hälfte reduzieren. Abschmecken.

Die Steinpilzscheiben in einer großen Pfanne auf wenig Butterschmalz braten. Ich nehme dazu meinen transportablen Tepppanyaki, weil dieser eine große Fläche hat, auf der die Scheiben gleichmäßig nebeneinander garen können.

Wenn die Unterseite braun ist, salzen und pfeffern und wenden. Die andere Seite ebenfalls pfeffern und salzen. Wenn die Pilze ausreichend gebraten sind, servieren.

Zunächst die Spätzle auf die Teller geben. Mit der Soße überziehen und die gebratenen Steinpilzscheiben darüber legen.
Auch interessant: