•   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

175 g Kekse (Gewürz-Spekulatius)
Ei(er)
250 g Butter oder Margarine
250 g Zucker
250 g Mehl
1 Glas Schattenmorellen
35 g Speisestärke
400 g Schlagsahne
2 Pck. Vanillezucker
2 EL Puderzucker
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 3 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Eier trennen. Die Butter mit Zucker schaumig schlagen, die Eigelbe untermixen, das Mehl untermischen. Die Eiweiße steif schlagen und ebenfalls unterheben. Die Spekulatius in kleine Stückchen zerbröseln.

1/3 der Teigmenge in eine mit Backpapier ausgelegte Springform (26 cm) geben. Mit einem Drittel der Spekulatiusbrösel bestreuen und bei 175°C (Umluft) ca. 10 Minuten goldgelb backen. Ebenso 2 weitere Böden backen. Einen Boden, noch warm, in 12 gleichgroße Stücke schneiden.

Die Kirschen abtropfen lassen, den Saft auffangen. Die Speisestärke mit 6 EL Kirschsaft anrühren, den Rest Saft erhitzen. Die angerührte Speisestärke einrühren, aufkochen lassen. Die Kirschen wieder unter die Soße heben.

Etwa 4 gute EL der Kirschmasse beiseitestellen, den Rest auf einen der Böden streichen. Den zweiten Boden darauf setzen und abkühlen lassen. Die Sahne mit Vanillezucker steif schlagen und auf den zweiten Boden streichen.

Das übrige Kompott nun in 10 kleinen Häufchen an den äußeren Rand der Sahne geben. Darauf werden nun 10 der geschnittenen Bodenstücke fächerartig aufgelegt. Kühlstellen. Zum Schluss mit Puderzucker bestäuben.

Ergibt eine tolle Optik durch die Fächer und schmeckt sehr lecker und nicht zu schwer - bei uns ein Muss zur Weihnachtszeit!