Ajvar - Suppe

superlecker, wird sehr gerne gegessen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Gehacktes, gemischt
4 große Zwiebel(n)
1 Liter Gemüsebrühe
2 Becher Schmand
1 Flasche Sauce (Texicana-Salsa oder Chili-Soße)
2 Pck. Schmelzkäse mit Kräutern
1 Pck. Sahne-Schmelzkäse
1 Glas Ajvar, mild
2 Gläser Ajvar, scharf (insgesamt 1050 g)
 etwas Öl
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 10 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebeln schälen, würfeln und in einem großen Topf mit etwas Öl anschwitzen. Gehacktes dazugegeben und krümelig braten.

Mit Brühe auffüllen. Danach die obengenannten Zutaten untermengen und noch kurz aufköcheln lassen.

Kommentare anderer Nutzer


siwonu

22.05.2011 11:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Stoglic,
ich kenne das Rezept ein bisschen anders, und zwar ohne die Flasche Sauce und stattdessen 1x Schmelzkäse Sahne mehr. Dazu kommen dann noch 3 Paprika-Schoten. Mit Brot zum Dippen ist das der Party-Renner, kann ich sehr empfehlen!
Kommentar hilfreich?

aringa

05.07.2011 12:48 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker und vor allem schnell gemacht. Wenn man die Grundzutaten hat, kann man super mit den Mengen und Gewürzen spielen. Je nach Tagesgeschmack.
Kommentar hilfreich?

Jani85

09.07.2011 18:04 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, ich habe die Suppe letztens gekocht, jedoch ohne die Chilisauce, dafür aber nur mit dem scharfen Ajvar. Außerdem verwendete ich nur Sahneschmelzkäse. Fazit: Super Lecker. Urteil der männlichen Fraktion: Endlich mal ne gescheite Suppe... Männersuppe halt ;)
Kommentar hilfreich?

weintroedler

12.08.2011 20:13 Uhr

Welche Menge isi eine Pck. Schmelzkäse?
Kommentar hilfreich?

Stoglic

13.08.2012 16:58 Uhr

150 gramm! :)
Kommentar hilfreich?

Stoglic

26.03.2013 17:56 Uhr

150 gramm.
Kommentar hilfreich?

Nasira

25.01.2012 11:06 Uhr

Habe die Suppe gestern gekocht und alle Leute waren begeistert. Ich fand sie selbst auch superlecker. Ich habe allerdings nur einen Becher Schmand genommen und jeweils 1x Ajvar scharf und 1x mal mild. Ich glaube mit 2x Ajvar scharf wäre es zu scharf geworden. Kommt wahrscheinlich aber auf den Hersteller an. Bei unserem Türken gibt es mindestens 5 verschiedene Fabrikanten und jede Sorte schmeckt wahrscheinlich auch unterschiedlich. Zusätzlich habe ich aber noch ein Glas Tomatenpaprika kleingeschnippelt und mit Saft zur Suppe gegeben. Das hat das Ganze etwas bunter gemacht.
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


Bäckerhasi

26.03.2013 10:31 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Am besten schmeckt es noch mit einem Klacks Zaziki drauf:;)
Kommentar hilfreich?

wie2011

16.02.2014 10:19 Uhr

Hallo,
habe die Suppe ohne die Soße zubereitet und sie ist bei den Gästen gut angekommen.
Ich finde es ist ein gutes Partyrezept für die fortgeschrittene Stunde, wenn bereits Alkehol geflossen ist und man eine fetthaltige Untelage gut gebrauchen kann.
LG, wie
Kommentar hilfreich?

melomaus

31.10.2014 21:37 Uhr

Hallo
heute gekocht und super!!!! Allerdings für 4 Personen umgerechnet. Ich habe nur statt Chili-Sauce (hatte ich nicht im Haus) Tomatenketchup mit Harissapaste verrührt und nur Ajvar scharf genommen. Mein Mann hat fast alles aufgegessen.
Den Rest werden wir morgen mit Nudeln probieren.
5 Sterne.
LG melomaus
Kommentar hilfreich?

birgiel

20.02.2015 15:28 Uhr

Hallo,
habe die Suppe gerade gekocht wie im Rezept angegeben. Sie schmeckt total gut. Ich brauchte nicht nachwürzen und finde sie auch nicht zu scharf. Für eine Party perfekt. Kann man vielleicht auch gut einfrieren. Tolles Rezept. Vielen Dank!

LG
Kommentar hilfreich?

kafkakeks

27.11.2015 13:55 Uhr

Hallo,

ich habe das Rezept gerade gekocht.
Statt Hackfleisch habe ich Tofu gehacktes verwendet. Zu Zwiebeln und Tofu im Topf kam das Ajvar aus dem Glas. Aufkochen, ein bisschen abschmecken.

Fertig ist das leichte Single-Essen (weil ohne Schmelzkäse und Co.). Dann kann ich heut Abend noch mal davon essen. Dann ist es weg.

Danke fürs Rezept
Der Keks
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de