Zutaten

1 Tasse Basmati
1 Tasse Hirse
3 Tasse/n Wasser
Ei(er)
Frühlingszwiebel(n) oder
  Zwiebel(n)
1 Bund Kräuter, gemischte (z. B. Schnittlauch , Basilikum, Liebstöckel), frisch oder TK
  Kräutersalz
  Currypulver
  Kreuzkümmel, gemahlen
  Pizzagewürz
 n. B. Mehl, vollkorn
 n. B. Paniermehl oder Hefeflocken
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Reis und die Hirse mit ca. 3 Tassen Wasser in einem kleinen Topf mit Deckel aufkochen lassen. Die Herdplatte nach dem Aufkochen gleich ganz ausschalten und mit der Resthitze ca. 20 min. ziehen lassen.

Den Topf vom Herd nehmen und die klein gehackten Zwiebeln und das Ei unterrühren. Es muss ein ganz pampiger Brei sein, wenn er zu flüssig ist, kann man etwas Paniermehl oder auch, wer mag Hefeflocken zugeben. Aber Vorsicht, je kälter die Masse ist, desto fester wird sie.

Dann zerkleinerte Kräuter und geraspeltes Gemüse sowie die Gewürze unterrühren. Kleine flache Frikadellen formen und in einer Mischung aus Vollkornmehl und Paniermehl wälzen. Im Anschluss bei mittlerer Hitze goldig anbraten.

Dieses Rezept kann auch ohne Ei (stattdessen z. B. 1 - 3 EL Frischkäse nehmen) oder ohne Zwiebeln oder ohne Milchprodukte zubereitet werden. Selbst das hier verwendete Paniermehl kann man sich sparen und nur Vollkornmehl nehmen.

Ist also sehr variabel umzugestalten bei Fructose- und Laktoseintoleranz. Dazu passen gut Pellis mit Quark und Salat.
Auch interessant: