Rösti nach 'Gärtnerin Art'

ein vegetarischer Genuss

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

1 kg Kartoffel(n), gekochte
 etwas Brokkoli, gekocht
 etwas Blumenkohl, gekocht
1/2 Glas Möhre(n), junge (oder je nach Saison frische)
1 Handvoll Erbsen, junge (Glas oder frisch)
1/2 Glas Bohnen, (Glas oder je nach Saison frische)
150 ml Sauce Hollandaise
150 g Käse, geriebenen, z.B. Mozarella, Emmentaler, Edamer
  Salz und Pfeffer
 etwas Butterschmalz, zum Anbraten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: ca. 400 kcal

Die erkalteten gekochten Kartoffeln (z.B. vom Vortag) schälen. Nun mit einer Maschine oder von Hand in die entsprechende Röstiform raspeln. Nun die Röstis in eine beschichtete Pfanne geben, etwas Butterschmalz darin auflösen und die Röstis auf jeder Seite bei guter Hitze braten, kräftig salzen und leicht pfeffern. Solange, bis die Röstis eine goldbraune Farbe annehmen.

Die Röstis gleichmäßig auf einer Backofenform, z.B. aus Keramik, verteilen. Jetzt kommt das ganze Gemüse drauf, am besten schön bunt verteilt und gemischt. Über das Gemüse die Sauce Hollandais verteilen. Den geriebenen Käse obendrauf streuen. Die Backofenform in den auf 200° vorgeheizten Backofen stellen und ca. 15 Minuten überbacken, bis der Käse geschmolzen und goldbraun ist.
Dieses Gericht lässt sich prima vorbereiten.

Kommentare anderer Nutzer


Liris69

09.09.2015 20:15 Uhr

Hallo,
nachdem ich das Gericht jetzt schon 3 Mal gekocht habe, möchte ich endlich mal einen Kommentar abgeben, uns schmeckt das Gericht sehr gut ;-)))
Da wir sowas ähnliches vor einigen Monaten mal in einem Restaurant gegessen haben, habe ich hier mal geguckt und bin zum Glück fündig geworden, nehme zwar fertige Rösties, die ich vorher im Ofen gare und frisches bzw TK-Gemüse und habe beim 1. Mal die "normale" Hollandaise genommen, beim 2. Mal die "legere", war nicht ganz soo lecker, und beim 3. Mal halb "normal" halb ""legere", das war auch gut und man spart etwas Fett ;-)
Vielen Dank für das tolle Rezept!!!
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de