Zutaten

400 g Mehl, Type 550
100 g Grieß, (Hartweizengrieß)
1 TL Meersalz, fein
25 g Hefe, alternativ 7 g Trockenhefe
1 EL Zucker, braun
325 ml Wasser, lauwarm
Portionen
Zutaten in Einkaufsliste speichern
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. Ruhezeit: ca. 1 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Mehl und Grieß in eine große Schüssel sieben und dann mit dem Salz vermischen.

Hefe in das lauwarme Wasser bröckeln und den braunen Zucker einrühren. Umrühren, bis sich Hefe und Zucker aufgelöst haben. Das Ganze nun ca. 10 Minuten ruhen lassen.

In das Mehl eine Mulde machen und das Wasser-Hefe-Gemisch hinein geben. Nun langsam mit einer Gabel vom Rand her das Mehl in die Mitte rühren, so lange bis das Mehl komplett eingearbeitet ist.

Arbeitsplatte leicht bemehlen. Hände bemehlen und den Teig aus der Schüssel holen und auf der Arbeitsplatte gute 10 Minuten durchkneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in die große Schüssel geben und mit etwas Olivenöl bepinseln. Die Schüssel abdecken und bei Zimmertemperatur den Teig 30 Minuten gehen lassen. Danach den Teig nochmals auf der Arbeitsplatte gut 5 Minuten durchkneten.

Nun den Pizzateig in drei gleichgroße Stücke teilen und drei Kugeln formen. Jede Kugel in einen leicht bemehlten Gefrierbeutel geben und locker verschließen. Die Kugeln nochmals 20 Minuten bei Zimmertemperatur gehen lassen.

Nun kann der Teig dünn ausgerollt werden. Man kann ihn jetzt aber auch noch ein paar Stunden oder über Nacht in den Kühlschrank legen. Dadurch wird er noch besser und er geht nochmal etwas auf und er wird später schön locker. Man sollte die Kugeln allerdings mindestens 1 Stunde vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank holen.


TIPP:
Ich bereite den Teig gerne einen Abend vorher oder morgens früh zu. Vorzugsweise rolle ich eine Kugel dünn aus, lege den ausgerollten Teig in eine runde 32 cm Form (z. B. eine Quiche-Form), forme einen kleinen Rand und bestreiche den Teig mit Tomatensauce. Dann lasse ich das Ganze noch einmal gute 10 Minuten stehen, so dass der Teig noch etwas aufgeht. In der Zeit kann man die anderen Kugeln ebenso verarbeiten. Dann belege ich sie der Reihe nach.
Der Backofen wird auf 250 Grad Ober- und Unterhitze vorgeheizt. Die Form mit der Pizza gebe auf der mittleren Schiene auf einen Rost und backe sie 6 Minuten. Danach schiebe ich den Rost eine Stufe höher ein und lasse die Pizza dann nochmals ca. 5 Minuten backen.
Auch interessant: