Gelbes Linsenpüree mit Geflügelspieß

schmackhafte Linsen mit asiatischen Aromen, als Fingerfood geeignet
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Karotte(n)
Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
1 Stück Ingwer, daumengroß
Chilischote(n), rot
3 TL Kreuzkümmel
2 TL Koriander
3 EL Pflanzenöl
1 TL Kurkuma, gemahlen
300 ml Kokosmilch
1400 ml Geflügelfond
500 g Linsen, gelb
2 EL Fischsauce, Thai-
6 EL Limettensaft
  Für die Spieße:
Hühnerbrüste, ohne Haut und Knochen
  Olivenöl
  Meersalz
  Zucker
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mengenangabe ist für 30 Fingerfood-Portionen berechnet.

Die Karotten schälen und auf einer Reibe fein raspeln. Die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Die Chili entkernen und in sehr feine Streifen schneiden.

Kreuzkümmel und Koriander in einer trockenen Pfanne rösten und dann fein mörsern. Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und den Kurkuma darin kurz mitrösten. Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben und unter ständigem Rühren 5 Minuten anbraten.

Die gemörserten Gewürze dazugeben und mit Kokosmilch und Geflügelfond aufgießen. Alles aufkochen lassen und die Linsen hinzugeben. Bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen, bis die Linsen weich, aber noch bissfest, sind.

Das Linsenpüree kann vorbereitet werden.

Die Hühnerbrüste in schmale Streifen schneiden und diese auf Holzspieße aufspießen. Mit Salz und Zucker würzen. In etwas Olivenöl in einer Pfanne braten.

Das Linsenpüree in kleine Gefäße füllen und den Spieß auflegen.

Kommentare anderer Nutzer


maximma

16.12.2011 18:52 Uhr

Sehr einfach und sehr lecker! Danke für dieses Rezept.
Maxi

heike50374

06.01.2012 15:35 Uhr

Hallo,

auch von diesem Gericht waren alle begeistert. Ich habe nur etwas weniger Kreuzkümmel genommen.
Für die Optik beim Anrichten muss ich noch etwas üben, aber manchmal muss ich nehmen, was vor Ort ist :-)

Danke für die Idee
Heike

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de