Zutaten

Karotte(n)
Zwiebel(n), rot
Knoblauchzehe(n)
1 Stück(e) Ingwer, daumengroß
Chilischote(n), rot
3 TL Kreuzkümmel
2 TL Koriander
3 EL Pflanzenöl
1 TL Kurkuma, gemahlen
300 ml Kokosmilch
1400 ml Geflügelfond
500 g Linsen, gelb
2 EL Fischsauce, Thai-
6 EL Limettensaft
  Für die Spieße:
Hühnerbrüste, ohne Haut und Knochen
  Olivenöl
  Meersalz
  Zucker
  Pfeffer, schwarzer aus der Mühle
Portionen
Rezept speichern
Zutaten in Einkaufsliste speichern
NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Mengenangabe ist für 30 Fingerfood-Portionen berechnet.

Die Karotten schälen und auf einer Reibe fein raspeln. Die Zwiebeln, die Knoblauchzehen und den Ingwer schälen und sehr fein würfeln. Die Chili entkernen und in sehr feine Streifen schneiden.

Kreuzkümmel und Koriander in einer trockenen Pfanne rösten und dann fein mörsern. Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und den Kurkuma darin kurz mitrösten. Karotten, Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer und Chili dazugeben und unter ständigem Rühren 5 Minuten anbraten.

Die gemörserten Gewürze dazugeben und mit Kokosmilch und Geflügelfond aufgießen. Alles aufkochen lassen und die Linsen hinzugeben. Bei mittlerer Hitze etwa 20 Minuten kochen, bis die Linsen weich, aber noch bissfest, sind.

Das Linsenpüree kann vorbereitet werden.

Die Hühnerbrüste in schmale Streifen schneiden und diese auf Holzspieße aufspießen. Mit Salz und Zucker würzen. In etwas Olivenöl in einer Pfanne braten.

Das Linsenpüree in kleine Gefäße füllen und den Spieß auflegen.