Gefüllte Paprika

Paprika gefüllt mit Hackfleisch und Feta
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Paprikaschote(n), rot
500 g Hackfleisch, gemischt
1 große Zwiebel(n)
4 große Tomate(n)
250 g Schafskäse
1 Pck. Tomate(n), stückig, mit Basilikum
  Petersilie, gehackt
  Salz
  Pfeffer
  Paprikapulver, edelsüß
  Chilipulver
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel in feine Würfel schneiden. In etwas Olivenöl glasig dünsten, dann das Hackfleisch dazugeben und bröselig anbraten.
Wenn das Hackfleisch gebräunt ist, die Tomaten dazu geben und kurz mitköcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer, gehackter Petersilie, Paprikapulver und Chillipulver abschmecken. Dann den Fetakäse dazugeben und schmelzen lassen.

Die Paprika waschen und einen Deckel abschneiden, die Kerne und weißen Seiten herausschneiden und an der Oberseite den grünen Stengel entfernen. Die Tomaten und den Feta fein würfeln.

Die gestückelten Tomaten mit Basilikum in eine Auflaufform geben.
Dann die Paprika mit der Hackfleischmasse füllen und zudeckeln. Ggf. mit Zahnstochern fixieren und in die Auflaufform stellen.

Bei 200°C ca. 15 min. im Ofen garen.

Kommentare anderer Nutzer


gelsenkati

16.11.2010 17:45 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,
ich hätte das Rezept gerne nachgekocht, verstehe es aber nicht so ganz. Einerseits soll der Fetakäse geschmolzen werden, andererseits soll er mit den Tomaten in Stücke geschnitten werden. Es wird auch nicht gesagt, was dann zum Schluss mit dieser Masse gemacht wird. Es steht dort nur, dass die Paprika mit dem Hackfleisch gefüllt werden und auf die gestückelten Tomaten mit dem Basilikum gelegt werden. Habe ich da was überlesen?

Nessaja84

18.12.2010 12:01 Uhr

Genau aus die gleiche Frage habe ich mir auch gestellt :) Ich hab den Feta einfach aufgeteilt :)

Frauhirse

06.07.2011 15:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu!
Ich glaube der Verfasser hat sich nur in der Reihenfolge vertan.
Zweiter Absatz müsste in den ersten eingebaut sein.

Würfel die 4 Tomaten und den Feta und gebe es nacheinander der Hackmasse bei.

Werde es gleich versuchen so zu kochen. Feedback folgt dann :o)

usch1957

06.12.2013 12:54 Uhr

Ich verstehe dass so: Die frischen Tomaten und der Fetakäse gehören alle zur Füllung der Paprika. Die gestückelten Tomaten aus der Fertigpackung mit Basilikum dienen als Soße zum Garen.

shiepi

28.12.2010 16:04 Uhr

Öhm ja, irgendwie kommen die Tomaten und der Feta doppelt vor?

kheoma

12.01.2011 09:47 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hi, also ich versteh das so:
die 4 Tomaten und den Feta klein schneiden und dann zum Hackfleisch.
Die stückigen Tomaten kommen dann unten rein und die gefüllten Paprika darauf.
Gruß kheoma

Verena213

23.02.2012 22:08 Uhr

genau so hab ichs auch verstanden - und so gekocht.

Hat sehr gut geschmeckt :-)

grizzlebear

24.02.2011 08:36 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habs auch wie kheoma verstanden und schon des öfteren gekocht. Wir mögen es mit einer kleinen Abwandlung lieber: weniger, d.h. nur zwei, Tomaten in die Hackfleischmasse, dafür ein bisschen Tomatenmark hinzugeben. Auch bei den stückigen Tomaten, die dann die Soße ergeben, kann man variieren.
Ein leckeres Rezept, dankeschön :)!

kristalla

13.03.2011 17:25 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

das war sehr lecker. Habe den Feta-Käse mit dem Hackfleisch vermischt, die Tomaten gehäutet und in Würfeln ebenfalls dazugegeben. Dann wurden mit der Hackfleischmasse die Paprika gefüllt. Die Deckel habe ich ebenfalls gewürfelt und mit zum Tomatenpüree in die Auflaufform gegeben. Ein bisschen Butter dazu, die gefüllten Paprika draufgesetzt, mit geriebenem Käse bestreut und im Ofen gegart. Wie schon geschrieben, war sehr lecker.

LG, Kristalla

Schneggie2511

04.05.2011 14:14 Uhr

danke fuer diesen leckeren Rezepttip wird es bestimmt wieder geben

martinistda

07.05.2011 12:27 Uhr

Sehr lecker, habe es mit gelber Paprika gemacht, ist ja nur eine Frage des Reifegrades.

CFR

08.08.2011 16:37 Uhr

Also ich habs meinem Freund gekocht und er fands total lecker. Etwas verwirrend in der Tat war allerdings die Geschichte mit den Tomaten und dem Fetakäse. Habs ebenfalls je zur Hälfte in die Schote und in die Sauce, und die Sauce hab ich schon etwa 10 Min. in der Form im Ofen gebacken, weils mir so flüssig erschien.

mirjam_bezikofer

14.08.2011 14:31 Uhr

Sehr lecker, vielen Dank!

blume13

21.09.2011 17:07 Uhr

Ich hab den Feta auch teil unter die Masse gemischt und den Rest drüber gestreut. Mensch, war das lecker!!!
Ordentlich Knobi durfte natürlich auch nicht fehlen.
Danke für diese tolle Inspiration!

Lieben Gruss
Blume 13

Explorer69

21.09.2011 20:01 Uhr

wenn man ein wenig kochen und logisch denken kann dann ist es ganz einfach und suuuuuuper lecker.

himbeermaeulchen

13.10.2011 16:53 Uhr

Ich habe es nachgekocht und es schmeckt super. Noch ein Tip: Parallel eine Tomatensoße kochen und diese in die Auflaufform geben.

lotuswaechter

31.10.2011 16:22 Uhr

Muss eigentlich in die Auflaufform irgendwas rein z.b. Öl? Oder kann ich die gefüllten paprika einfach so im ofen backen?

Lutze1892

06.11.2011 07:45 Uhr

Haben gestern die Paprika gemacht und es war suuuuuuper lecker. alles wurde wegguputzt. wir haben auch in die Auflaufform tomatensoße reingemacht und es war vorzüglich ^^ Foto wird sofort hochgeladen.

Danke für das Rezept

Lieben Gruß Chris

daisy_chain

30.12.2011 19:06 Uhr

Schmeckt super! :)

mopsi92

10.01.2012 13:12 Uhr

also hab es jetzt ausprobiert muss aber noch bis heut abend warten mit dem "in den ofen schieben",... freu mich schon drauf.
Ps sieht super lecker aus...
lg miriam

italialady

03.02.2012 12:06 Uhr

Hallo, auf der Suche nach gef. Pap. habe ich dein Rezept entdeckt und ausprobiert.
Hatte extra ein paar mehr gemacht,weil ich sie am nächsten Tag meiner Mamma geben wollte, aber sie waren alle weg. So gut haben sie uns geschmeckt

Danke LG
Italialady

puzzelchen

08.02.2012 18:51 Uhr

Ich habe die Paprika länger drin gelassen, 15 Minuten sind doch zu wenig.
Ansonsten lecker.

carolacarina

02.05.2012 18:27 Uhr

ja stimmt ich hab nach 20 min mal nachgeschaut aber immer noch zu hart

Stalaktite

15.02.2012 19:41 Uhr

Hat prima geklappt und super geschmeckt!

Habe an das ganze statt Paprika edelsüß noch rote Currypaste
und statt große Tomaten Cherrytomaten rangemacht....lecker


Vielen Dank für das Rezept

ZappenDuster

06.04.2012 00:07 Uhr

Heute nachgekocht..wirklich super lecker..hab der Tomaten-Soße auch etwas Knoblauch zugefügt und sie war perfekt..das Rezept ist sehr zu empfehlen..Danke dafür!!!

paulaemma

28.04.2012 11:41 Uhr

Habe soeben gegessen.War sehr lecker,da ich ein Knoblöauch Fen bin habe ich einiges reingetan es war köstlich .Danke

carolacarina

02.05.2012 23:25 Uhr

Hab heute die Paprika gemacht..echt super Rezept , schmeckte uns allen super wird es auch mal wieder geben...hab nur das Cillypulver vergessen aber hat trotzdem gut geschmeckt...hab noch Knoblauch an das Hack hinzugetan..Nur mit den 15 Min Garzeit bin ich nicht ausgekommen ..waren ca eine halbe Std... Weil nach 20 min war die Paprika noch sehr hart...vielleicht liegt es aber am Backofen ...hab nur eine große Microwelle mit Backofenfunktion.

binchen59

15.05.2012 14:03 Uhr

Heute gab es die gefüllte Paprika zum Mittag und es hat uns prima geschmeckt. Habe die Garzeit auch auf 35 min verlängert, weil wir den Paprika auch etwas weicher mögen. Tolles Rezept !!!


LG binchen

Kochchef79

06.06.2012 22:11 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich habe es grad gegessen... Hmmm... Wenn man es macht, wie es im Rezept steht dann kann man daraus 2 Gerichte machen, das ist toll... Denn wenn man den Paprika tatsächlich nur 15 Minuten in den Ofen schiebt, kann man ihn hinterher nochmal abspülen und einen leckeren Salat draus machen...

Jetzt aber mal ehrlich, wenn man den Feta wie zuerst beschrieben in der hackmasse zergehen lässt dann hat man hinterher eine komische Matschpampe die ein wenig an Leberwurst erinnert. Besser wäre es, den Feta nur kalt in Würfel zu schneiden und ihn dann vor dem Abfüllen in die Hackmasse zu mischen. Und dann die Schoten für mindestens 45 Minuten bei 180°C in den Ofen zu schieben. Dann sind sie auch lecker saftig und fertig.

Alternativ könnte man die Füllung auch ähnlich wie eine klassische Frikadellenmasse machen, darunter die Fetawürfel geben und damit dann die Schoten füllen. So würde es sicher auch sehr lecker.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit...

Kalala77

28.06.2012 18:50 Uhr

Hab mich fast genau ans Rezept gehalten, nur hab ich Chilis ins Hackfleisch gegeben und mitgebraten und ich hab die Paprika ohne Deckel aber mit geriebenem Gouda obenauf in den Ofen geschoben.

Leider waren die Paprika nach ablauf der angegebenen Backzeit noch roh - also 45 Minuten brauchen die schon, dann sind sie schön saftig und lecker. Habe aber nach 15 Minuten den Herd auf 175 Grad gesenkt, sonst wäre mir der Käse verbrannt.

CallasdeGreek

06.07.2012 16:07 Uhr

Dein Rezept perfekt.
Ich ändere immer mal wieder meine Rezepte.

Zuletzt habe ich außerdem zu Deinem Rezept in die Füllung noch frische Pfefferminz Blätter kein geschnitten, etwas Knoblauch, Petersilie.
Semmelbrösel in die Masse dazugeben.

Evtl. ein wenig Rotwein in das Fleisch in der Pfanne geben.

Zwiebeln braten, Fleisch dazugeben. Reis ( den Reis kann man vorher ein wenig kochen), danach, Salz, Pfeffer, Knoblauch, Paprika scharf. Pfefferminz Blätter und Petersilie klein schneiden, Tomaten Stückchen. Alles mixen mit dem Mix Stab.
Form mit Butter einfetten.
Paprika Köpfe abschneiden, aushöhlen Masse einfüllen ( über die Masse etwas Semmelbrösel darüber geben) und die Köpfe wieder aufsetzen.
Dann im Ofen bei 180* Grad Celsius ca. 60-90 Minuten backen.

Dazu Salat, Oliven , und eine Joghurt Soße servieren.

Joghurt Soße ( für die Paprikaschoten): Einige Eßl. Mager Joghurt in ein Gefäß geben, etwas Olivenöl, Salz. Pfeffer. Paprika Pulver ein wenig Zitrone auspressen.
Pfefferminz Blätter klein schneiden. Alles umrühren.

Pfefferminz Blätter gibt es sehr günstig im türkischen oder arabischen Lebensmittel Geschäft zu kaufen. Sehr günstig und sehr frisch.

heliundmama

05.10.2012 18:34 Uhr

ich habe dieses rezept nachgekocht so gut es geht... aber was war grausam... die paprika waren nach ewiger backzeit immer noch hart.... geschmacklich war es eine wässrige tomatenbrühe obwohl ich gut gewürzt habe.. schade...

yasso29

20.10.2012 19:29 Uhr

Also ich bin ja noch ein ziemlicher Kochanfänger. Die Paprika war aber sehr lecker!!! NUr leider hatten wir auch das kleine Verständnisproblem mit dem Fetakäse. Haben ihn einfach komplett mit in die Pfanne gegeben.
Wir haben aber den Deckel weggelassen und etwas Käse draufgestreut.

War einfach zu machen und ist in unsere private Rezeptesammlung gekommen.

yasso29

20.10.2012 19:30 Uhr

ach ja.. die backzeit war leider nicht zutreffend. nach 20 min waren die paprikas immer noch hart!. Aber das hat uns nicht so sehr gestörrt. wir mochten es trotzdem

Isi_90

10.04.2013 12:36 Uhr

Wirklich sehr lecker! Sogar Leute, die warmes Gemüse nicht besonders mögen waren begeistert!

LastUnicorn82

16.04.2013 12:57 Uhr

Hab es heute gemacht und mit gebeisterung gegessen. sehr lecker wirklich

leckleere

14.09.2013 12:23 Uhr

Hallo Erdbeerjoghurt89!

Einfach und lecker Dein Gericht!!

Wir haben es schon mehrfach nachgekocht und erfreuen uns jedes mal aufs neue über diese gute Interpretation von gefüllten Paprika... :-)

Innen der Feta und die Hackmasse... Ein Traum, der mit frischem Knblauch perfekt wird... Zusätzlich noch mit etwas Gouda überbacken... Sehr lecker... :-)

LG Leckleere

Malchen55

25.10.2013 12:12 Uhr

Ich habe es heute nachgekocht und es war sehr lecker .Werde aber das nächste mal ein bisschen geriebenen Käse untermengen wegen der Konsistenz.

Nina1406

08.02.2014 22:01 Uhr

Tolles Rezept, hat sehr gut geschmeckt! Besonders gefallen hat mir der Schafskäse in der Füllung und die Soße in Kombination mit dem Basilikum.

Shmisi

23.08.2014 19:47 Uhr

Wir finden dieses Rezept ebenfalls super.

Wir haben das zugeben des Käses jedoch völlig vergessen und es deshalb zum Schluss nachgeholt und oben über die Masse in der Paprika gestreut. Schmeckte trotzdem super. ;)

Wird es wieder bei uns geben.

Liebe Grüße,
Shmisi

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de