Low Carb Pfannkuchen

Pfannkuchen ohne Mehl
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

Ei(er)
2 EL Eiweiß - Pulver (neutral oder Vanillegeschmack)
2 EL Sahne
 n. B. Margarine
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Alle Zutaten klümpchenfrei verrühren. Wer mag, kann das Eiweiß separat steif schlagen und zum Schluss unter die anderen Zutaten mengen. In der Pfanne mit Margarine (keine Kohlenhydrate) portionsweise ausbacken.

Ergibt ca. 3 fluffige Pfannkuchen. Dieses Rezept ist für eine kohlenhydratarme Ernährung (low carb) geeignet.

Kommentare anderer Nutzer


Schattenforelle

24.10.2010 18:32 Uhr

Hallo Jennybee,

habe deine Pfannkuchen heute abend ausprobiert.
Habe die Eiweiß separat zu Eischnee geschlagen und dann untergehoben.
Von der Konsistenz waren die Pfannkuchen sehr schön, der Geschmack war allerdings sehr ei-lastig.

Ich würde sie daher beim nächsten Mal eher mit neutralem Eiweiß-Pulver machen und mit einer herzahften Füllung servieren.

Trotzdem eine sehr kreative Idee :)

Elfriede58

12.08.2014 13:57 Uhr

Wo bekommt man dieses Eiweißpulver?

Wollibald

24.11.2010 10:02 Uhr

Wieso nimmt man sahne und kein Creme fraiche,hat meines Wissens weniger Kalorien als Sahne!

Liebe Grüsse Wollibald

jennybee

08.12.2010 16:56 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, hier geht es nicht um Kalorien, sondern um Kohlenhydrate! :-)

zimtig

28.09.2011 10:55 Uhr

nein, tatsächlich hat sahne weniger kalorien, denn normale crème fraîche hat einen höheren fettgehalt.
inzwischen gibt es aber jede menge anternativen: z.b. sahne zum kochen. die hat etwa 50% weniger fett als schlagsahne.

luth1en

27.03.2011 13:57 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab es auch eben versucht - als Apfelpfannkuchen - und muss auch sagen, dass es etwas eiig schmeckt, aber mit ein klein wenig Puderzucker lässt sich das beheben.
Als Alternative kann man hier sicherlich auch Süßi nehmen.
Auch ne Alernative zur Sahne ist Milch - damit habe ich gearbeitet. :-)

Alles in allem echt lecker!

kokomaus

19.07.2011 00:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab das Rezept vor ein paar Tagen für meine Eltern ausprobiert, die low carb ernährung machen. Sie waren hellauf begeistert und haben gesagt es sei nicht zu eiig und habe auch nicht nach einer ei-speise sondern eher nach "richtigen" pfannkuchen geschmeckt.. ich habe statt eiweißpulver Gluten genommen. zuden habe ich den Teig sehr dünn in die Pfanne gemacht, so dass ich 5 Pfannkuchen aus den Teig heraus bekommen habe. aber laut meinen eltern super lecker und zu wiederholen ;)

Lottafee

24.07.2011 15:12 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, habe Deine Pfannkuchen eben gebacken. Habe auch das Eiweiß vorher separat zu Eischnee geschlagen und dann untergehoben. Habe einen Pfannkuchen dann mit ein wenig Quittenmus gegessen, das fand ich geschmacklich nicht so hitverdächtig. Den zweiten habe ich dann mit einer Scheibe Kochschinken und Reibekäse zubereitet und der hat mit echt prima geschmeckt. Finde aber auch das der Teig eher nach einer Omelett-Variation schmeckt, als in Richtung Pfannkuchen. Doch als solches, ein gelungenes LC Rezept, danke dafür.

LG Lottafee

unkraut666

10.08.2011 18:56 Uhr

Ich hab dieses Rezept nicht genau so nachgemacht, sondern leicht abgewandelt:
nur zwei Eier, 1 EL Eiweißpulver, 1 gestr. EL Weizenkeime, 1 gestr. EL gemalene Mandeln, Milch statt Sahne, und in Butter ausgebacken

Ich find sie soweit okay, fluffig wirken sie bei mir nicht (vielleicht hätt ich dafür aber auch die Eier länger schlagen müssen dafür).

Also wie ein Omelette empfind ich sie nicht, aber ich werd noch eine Variante mal ausprobieren mit mehr Eiweißpulver (muss nur aufpassen dass das dann nicht zu viel Ähnlichkeit mit Käsekuchen bekommt).

(da ich Nutella draufgeschmiert hab sind sie bei mir auch nur noch halbwegs Low-Carb^^)

Velandra86

03.09.2011 09:22 Uhr

Leider zu Ei-lastig. 4 Eier für eine Portion sind aber auch sehr viel, hatte mich zwar gewundert aber es trotzdem versucht.

Werde beim nächsten mal 2 Eier weniger probieren und etwas Sojamehl dazu geben.

jennybee

01.12.2011 14:37 Uhr

Leider macht das Mehl dann aus dem lowcarb Rezept...ein carb Rezept...dann kann man ja auch gleich \"richtige\" Pfannkuchen machen! nur mal so als Hinweis :-)

Velandra86

01.12.2011 15:01 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Deswegen habe ich ja auch Sojamehl geschrieben ;)

Nährwerte Sojamehl:
Kalorien 366 kcal
Fett 20,5 g
Kohlenhydrate 3,1 g
Protein 42,5 g
Ballaststoffe 20 g

Wie man sieht reichlich Eiweiß, aber kaum Kohlenhydrate. Findet man eigentlich in jedem gut sortierten Supermarkt.

Vannilein94

23.09.2011 14:53 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hab es gerade ausprobiert und bin überrascht: Es hat sehr gut geklappt und auch gut geschmeckt :)

Habe allerdings nur 2 Eier genommen und Milch statt Sahne.
Super Alternative!

taliafee

24.09.2011 17:02 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, habe den Pfannkuchen wie Vannilein mit 2Eiern gemacht und Milch.

Eier hab ich getrennt und Eiweiße steif geschlagen. zum Eigelb 60ml Milch und 2EL Vanille EW-Pulver, gut miteinander verrührt und das Eiweiß nur untergehoben.

Pfannkuchen ist fluffig und nicht zu trocken. Eine gute LC-Alternative.

Leider ist mir beim wenden ein missgeschick passiert, so dass ich keine Foto habe. Beim nächsten mal aber...

cbelmahi

02.11.2011 14:15 Uhr

Eine Frage:

Ich bin noch ganz neu in diesem keine KH-Versuch und weiß jetzt nicht, was für ein Eiweißpulver man da nimmt.
Ist das so ein Sportler-Eiweißpulver? Was man eigentlich für Shakes nimmt? Ich hätte da noch so eins für Frauen mit L-Carnithin ... Bitte haltet mich auf, bevor ich Blödsinn zusammen rühre ;-)

jennybee

01.12.2011 14:39 Uhr

Hallo,

ja genau, man kann so ein \"Sportler Eiweiss Pulver\" nehmen!
Je nach Geschmack geschmacksneutral, Vanille....

Lieben Gruß

Dinifee

12.11.2011 10:14 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Das Rezept ist von der Grundidee echt spitze. Allerdings hab auch ich es etwas abgeändert, nachdem bei mir auch mehrere Versuche sehr eiig geschmeckt haben. Ich habe einfach die Anzahl der Eier gegen die Eiweiss-EL ausgetauscht und das hat dann gepasst.

Statt 4 Eier dann 2 Eier und statt 2 EL Eiweiss - 4 EL (Ich habe 2 EL Eiweiss mit Vanille und 2 EL neutrales Eiweiss genommen.) Wem es dann zu dick ist, der kann etwas mehr Milch dazu geben. Aber wie gesagt, jetzt ist der Eiergeschmack nicht mehr soo dominant.

Alles in allem aber ein klasse Rzept. :-)

ZornRoeschen_011

23.03.2012 13:39 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Huhu,
habe auf 1 Ei 30 g neutrales Proteinpulver und einen Schuss Milch verwendet. In den Teig habe ich direkt noch gewürfelte Zwiebel, ein paar Nordseekrabben und Salz und Pfeffer gemischt.
Nach dem Wenden in der Pfanne etwas Käse (Kuhmilchkäse - das Pendant zum Schafskäse) und Dill drüber - njam!
An der Konsistenz muss ich zwar noch etwas arbeiten (war mit etwas zu trocken, v.a. im kalten Zustand) - wahrscheinlich hilft es wirklich, vorher das Eiweiß steif zu schlagen oder statt Milch etwas Joghurt unter den Teig zu mischen.

weram

19.06.2012 18:42 Uhr

habe das rezept heute ausprobiert. war schon drauf eingestellt dass es eher omelette als pfannkuchen wird und es mit einer creme aus thunfisch joghurt und frischkäse gegessen. einfach bestreichen und einrollen, sehr lecker. evtl. noch n paar tomaten dazu.

abgewandelt habe ich nur die sahne, hab stattdessen milch und etwas mineralwasser mit sprudel genommen, so werden sie auch schön fluffig. wie gesagt aber eher doch omelette anstatt pfannkuchen.

vielen dank

silvi62

16.07.2012 13:09 Uhr

Hallo,habe eben den Pfannkuchen gebacken,mit 2 Eiern,70 ml Milch,25 g Eiweißpulver (neutral), geriebenen Käse,rohen und gekochten Schinkenstückchen und etwas Schnittlauch,Salz und Fondor dazu.
Sehr lecker,Bild habe ich hochgeladen.

lieben Gruß :-)

gummibar

01.08.2012 21:44 Uhr

hallo ich bin neu hier und kann ich dadürch vll auch abnehmen habe sehr vll in drei monaten 8 klio zu gernommen

seehörnchen

17.09.2012 10:21 Uhr

Schmeckt wirklich sehr gut. etwas eiig,aber das ist bei der Menge wohl normal. Wir haben anstatt der Sahne Sojamilch genommen und noch etwas feingeriebene Haselnuss untergerührt (ca. 3 EL), weil es uns sehr flüssig erschien. Schmeckt sicher auch mit geriebenen Mandeln. :)

DieDebo

31.10.2012 13:08 Uhr

Habe die Pfannkuchen heute ausprobiert um nicht immer das Gleiche zum Frühstück zu essen, hatte schon mal ein anderes LC Rezept für Pfannkuchen ausprobiert und war bitter enttäuscht.

Diese sind, denke ich, sehr gut. Habe auch nur 2 Eier genommen, 3 Esslöffel Eiweißpulver (neutral) und Sahne wie angegeben. Dazu gab es Schwarzwälder Schinken und Maasdamer.

Meiner Meinung nach muss ich mich noch an den Geschmack des Pulvers gewöhnen oder es mal mit Vanillegeschmack ausprobieren? Leider mag ich die gewöhnlichen Pfannkuchen zu gern um diese lieb zu gewinnen...

Aber danke für das Rezept! :) Ich werds, wie gesagt, mal mit anderen Zutaten versuchen und dann evtl. von meinem Durchbruch berichten ;)

Achja: Foto lade ich auch morgen hoch! :)

juliamonique

07.11.2012 09:16 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Low Carb Pfannkuchen gestern abend gemacht, um sie heute morgen mit auf Arbeit zu nehmen.
Ich habe 3 Eier, 2 EL Eiweiss-Shake Schoko, etwas Milch, Quark, Sojamilch und einen EL gemahlene Mandeln genommen.
Rausbekommen habe ich 7 kleine Pfannkuchen die ich mit Alme**e Erdbeer (Frischkäse mit Erdbeergeschmack) bestrichen habe.

Sau lecker, perfekt zum Frühstück. Sper Konsistenz und kalt immer noch sehr gut. Auch kein extremer Geschmack nach Ei!

Einfach perfekt!

stupsibu

19.03.2013 07:44 Uhr

Hab mir heute Morgen deine Pfannkuchen gemacht. Allerdings waren es eher Omeletts als Pfannkuchen. Den ei-igen Geschmack, der hier vorher beschrieben wurde, kann ich nicht bestätigen :)

seventeenie

22.03.2013 14:00 Uhr

Wunderbare Idee, aber ich gestehe: Mein Fall sind sie nicht. Schmecken schon sehr nach Ei.
Habe es zweimal gemacht. Einmal nach Originalrezept und einmal mit 2eiern und 4 EL Pulver. Letzeres war geschmacklich besser.

Lariss-ita

02.04.2013 21:24 Uhr

Vielen Dank für dieses Rezept!

Ich habe Vanille-Eiweißpulver verwendet und danach noch Edamer drauf schmelzen lassen - okay, die Kombi probiere ich nicht wieder ;) Aber das Rezept an sich war wirklich klasse! Ergab einen zwar nicht allzu fluffigen, aber sehr leckeren Pfannkuchen, der sich besser als erwartet wenden ließ. Schmeckte zwar sehr nach Ei, aber das ist meiner Meinung nach kein Manko.

Lost_Soul

05.04.2013 10:06 Uhr

Hey Low-Carb-Gemeinde!

Arbeitet mal mit Eiweiß-Pulver + Gluten, Vanille-Butter-Aroma, Flüssigsüßstoff und macht die Teile dann auf einem (möglichst absolut ebenen, nicht in der MItte tiefer werdenden) Teller! Die Farbe fehlt natürlich, die beim Braten entsteht, aber die Konsistenz wird prima :)

Wer mag, kann sie ja dann noch in der Pfanne anbräunen.

So gibt es keine Überraschungen hinsichtlich Konsistenz und sie sind wirklich beinahe wie normale Pfannkuchen.

carlita89

02.05.2013 14:42 Uhr

Also mein erster Versuch (nach Lesen der KOmmentare) belief sich auf ein 1:1 Verhältnis: 4 Eier, 4 EL Eiweisspulver Vanille, 4 EL Sahne.
Ich habe leider den Fehler gemacht wie gewöhnlich mein Eiweiss mit ein wenig Salz schneller steif zu schlagen, die kompletten Pfannkuchen haben absolut widerlich versalzen geschmeckt.

2. Versuch: 2 Eier, 4 EL Eiweisspulver Vanille, Milch nach Gusto. Hat besser funktioniert. Sie schmecken schön vanillig. Natürlich nicht wie echt Pfannkuchen aber auf jedenfall eine Alternative zum Schnöden Ei-Frühstück bei einer LC Ernährungsumstellung :)

carlita89

02.05.2013 14:48 Uhr

Nachtrag: jetzt wo ich den gerade so am essen bin kann ich nur Honig oder irgendwas dazu empfehlen. Im Nachgeschmack schmeckt man doch noch sehr das Ei. Vielleicht sollte man dazu noch extra Vanille geben. Aber naja.. es ist halt kein richtiger Pfannkuchen, also kann man auch nicht den Geschmack erwarten (leider :( )

loretto32

06.11.2013 11:15 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Das wird jetzt mein allererster Kommentar, aber ich MUSS einfach meinen Senf dazu geben! ;-)
Ich habe das Rezept auch von der Menge her etwas abgewandelt und zwar habe ich 2 Eier und 4 EL Eiweißpulver Vanille verwendet. Dazu dann Sahne und Mineralwasser, Eiweiß separat steif geschlagen. Anfangs war ich ja seeehr skeptisch, was die Konsistenz betrifft, aber das Endergebnis hat mich auf jeden Fall überzeugt! Mir schmecken sie sehr gut! Ich liebe "echte" Pfannkuchen, aber im Rahmen meiner Low-carb-Ernährung sind diese hier auf jeden Fall eine echte Alternative!
Vielen 1.000 Dank also für das Rezept!

reggiea7x

06.01.2014 18:33 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich fand es auch super. Ich habe das Eiweiß auch erst aufgeschlagen und creme fine statt Sahne. Das nächste mal werde ich mehrere kleine pancakes statt 3 große Pfannkuchen. Dann klappts vielleicht auch besser mit dem wenden :D meine Pfannkuchen waren zudem etwas süßlich da ich stracciatella Eiweiß Pulver genommen habe.

Ray-Montana

09.03.2014 15:09 Uhr

Also, von mir gibt es 5 Sterne für diese Low Carb Pfannekuchen......hab sie mit Bourbon Vanille Eiweißpulver gemacht und Laktosefreier Sahne......habe allerdings eine Prise Natron dazu und noch ein paar Tropfen Zitronenaroma, und sie schmecken wirklich gut.....hätte ich nie gedacht, war auch nicht so das man dachte oh da fehlt Zucker...............bin begeistert!!!!!!!!!Habe 2 dickere Pfannkuchen in einer 24 cm Pfanne daraus gebraten.....und ein halber liegt noch hier,,,,die machen echt satt!Denke aber das Eiweißpulver sollte schon Geschmack haben,,,,,sonst könnte es wie hier gelesen, doch mehr nach Omelett schmecken.

ruth528

08.04.2014 20:32 Uhr

Ich kann nur sagen das mir der Pfannekuchen sehr gut geschmeckt hat. Habe allerdings einen großen Pfannekuchen gemacht und ihn mit Katenschinken, Zwiebeln und Champignons gefüllt und zusammengeklappt. Sah dann wie ein Omelett aus. Werde ich auf jeden Fall noch mal machen.

maoamii

29.04.2014 20:08 Uhr

Also ich habe die Pfannkuchen mit ner Pilzpfanne gegessen...war sehr lecker. Einen leichten Hauch nach EI.

Ich enke ich werde das nächste mal nur 2 Eier nehmen...und ich denke man kann in den Teig etwas Süßstoff geben, dann kann man die Pfannkuchen auch gut mit selbstgemachten Apfelmus oder ähnliches essen :)

Leider sind sie mir teilweise zerfletter...woran könnte das liegen?

hohescl

04.05.2014 17:06 Uhr

Nach dem lesen der Kommentare habe ich es auch gleich mit der Hälfte der Eier probiert, da ich süße Pfannkuchen wollte.

Hab dann ganz einfach 2 Eier, 4 EL Eiweißpulver (wir hatten coconut-cream) und Vanillezucker gemischt und ungefähr die Hälfte einer Sahne Packung dazu gemischt. Zusätzlich hab ich noch ein bisschen geschmolzene Butter und kakaopulver dazu
und beim braten gefrorene Himbeeren

Ich muss sagen die Kosistenz ist mir nicht so besonders gelungen aber es hat super geschmeckt. Süß und fluffig

Wer lust auf Pfannkuchen hat aber auf low carb achtet...einfach super

archie1379

25.06.2014 21:03 Uhr

Ich habe heute dieses Rezept probiert. War sehr lecker.
Ich habe auch die andere Variante genommen, d.h. 2 Eier und 4 EL Eiweißpulver, 2 neutral, 2 Vanille. Das nächste mal werde ich aber mehr Vanille nehmen, sie waren doch eher sehr neutral vom Geschmack.

DeDese

13.07.2014 19:02 Uhr

Also ich habe die doppelte Menge für mich und meinen Mann genommen, allerdings dann 5 EL von dem Eiweißpulver, habe auch alles direkt verrührt. Noch ein paar Kräuter dazu, und dann mit Schinken und Käse eingerollt.
Super lecker!! Haben 6 richtig schöne tolle Pfannkuchen rausbekommen. Nächstes Mal versuche ich eine suße Variante mit geriebenen Äpfeln drin.
Ein tolles Rezept

Bennelli

02.10.2014 11:44 Uhr

Ich habe 5 Sterne gegeben weil die Voraussetzungen ja für ein LC-Rezept schwieriger sind als für ein Rezept für das die Zutatenliste nicht eingeschränkt ist. Die Pfannkuchen sind zwar schon ein bißchen ei-lastig, aber sie bringen eine willkommene Abwechslung in den LC-Alltag.

Mir hat's jedenfalls geschmeckt, und die Menge hat ein prima Mittagessen für meine zweijährige Tochter und mich abgegeben.

Ich fand sie etwas schwer zu wenden, aber es macht ja nichts wenn sie etwas zerfleddert sind.

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de