Thunfisch - Frikadellen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

4 Dose/n Thunfisch, im eigenen Saft
Zwiebel(n)
Ei(er)
5 EL Quark
4 Zehe/n Knoblauch
Portionen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 20 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Thunfisch zerpflücken und sehr gut abtropfen lassen. Die Zwiebeln fein hacken und den Knoblauch pressen.
Alle Zutaten zu einem Teig vermischen und daraus ca. 10-12 Frikadellen formen und in einer beschichteten Pfanne in etwas Öl braten.
Verfeinern kann man die Frikadellen z.B. mit Estragon oder Dill.
Gut dazu passen Reis und Salat.

Kommentare anderer Nutzer


fine

22.02.2004 22:25 Uhr

Klingt wirklich gut, allerdings kann ich kaum glauben, dass die Masse ohne Mehl bzw. Semmelbrösel hält??

gruß, fine

pefihh

10.10.2010 21:08 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

dafür ist doch der quark als bindung dabei
lg peter

bonnie0815

23.02.2004 12:35 Uhr

würde mich auch interessieren mit den Semmelbröseln, ansonsten klingt das Rezept wirklich lecker.
LG Bonnie0815

Patricia9369

23.02.2004 21:47 Uhr

Also, irgendeine Art von Bindung MUß da sein.
Semmelbrösel, Sahne-Ei Masse, Dosenmilch oder ähnliches.
Es sei denn -und selbst dann kann ich es mir schwer vorstellen, grad bei bröseligem Thunfisch!- man gibt die Masse in Bratringe (hab sie mal selbst geschnitten aus beschichtetem Konserven, gibt es aber auch im Handel)...
Schade, das der Rezepteinsteller sich nicht dazu geäussert hat!
Wer weiß, kommt evtl. ja noch..
Patricia

Patricia9369

23.02.2004 21:51 Uhr

Ich möchte noch ergänzen, man könnte statt der Semmelbrösel evtl. auch etwas fertige KPürreeflocken verwenden, denn allein der Quark u. die Eier werden die Masse schwerlich zusammenhalten können.
Quark ist ja nun auch -wie der Thunfisch- etwas bröselig...
Jedenfalls meiner Erfahrung nach, ohne behaupten zu wollen das ich eine Spitzenköchin bin.

sierrrra

28.02.2004 09:07 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Die Bindung kommt durch den Quark.....

Ich habe das Rezept aus einem Kochbuch für Diabetiker... und Semmelbrösel sind ungeeignet für Diabetiker (naja sagen wir mal sollten gemieden werden... ;-) )


Probiert es aus.... es geht genauso wie in dem Rezept ich mache diese Frikadellen oft.....


Bis denne

sierrrra

sierrrra

28.02.2004 09:10 Uhr

Hallo

Hier eine Diskussion zu dem Thema:
http://www.chefkoch.de/forum/2,16,19535,4,500,50/Suche-Rezept-fuer-quot-vegetarische-Frikadellen-quot.html

Bis denne

sierrrra

Hai.Martin

29.03.2004 16:24 Uhr

hallo,

ja stimmt, die bindung kommt durch den quark und die eier. nehme quark und eier für "normale" frikadellen. die sind dann saftiger ;o)

sierrrra

31.03.2004 14:01 Uhr

Hallo Hai.Martin,

Endlich mal jemand der mir glaubt......... ;-)))

Bis denne

sierrrra

kriz-tina

10.09.2012 17:24 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ICH glaube dir auch!! ;) Ich mache die sehr gerne mit Magerquark und Eiern - man mag es kaum glauben: sie werden super und halten auch! ;)
Ich finde, ein hauch Senf macht das ganze perfekt :)
Grüße, Tina :)

CocaColaMaus

25.11.2012 15:52 Uhr

Hallihallo,

ich glaub Dir auch und bin froh, Dein Rezept gefunden zu haben *freu*

In meine Hack-Frikas kommt auch \"nur\" Quark und keine Semmelbrösel o.ä.

Grüßle
s\'Mäusle :-)

Hai.Martin

20.04.2004 18:32 Uhr

so jetzt auch ausprobiert einmal mit dosen Tun und einmal mit frischen Tun. Ich empfehle frische Tun ist saftiger ;o) aber auch mehr arbeit

sierrrra

21.04.2004 07:49 Uhr

Hallo

Mit frischem Fisch geht's natürlich auch ;-))

An das fehlende h in Tunfisch werd' ich mich nie gewöhnen ;-))

Bis denne

sierrrra

ksklein

15.06.2004 14:37 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

ich hatte leider nur eine dose thunfisch im eigenen saft , also habe ich die restlichen drei dosen mit öl verwendet. gut auspepresst ging das schon.
ich habe die frikadellen noch mit pfeffer, dill und chilli gewürzt und mit ebly serviert. sie waren wirklich gut.

ksklein

18.10.2004 14:21 Uhr

ich habe diese frikadellen schon oft gemacht, da ich häufig vegetarische gäste habe, die auch fisch essen. und sie sind jedes mal der renner... auch bei den nicht-vegetariern. dieses rezept wurde in unser hauptkochbuch übernommen. danke!!!

schönen gruss... kerstin

sierrrra

01.11.2004 08:49 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo

Manchmal füge ich auch (kleine Mengen) an Weizen- oder Haferkleie (oder auch geschrotete Leinsamen) bei.
Das erhöht den Ballaststoffanteil....
Der leicht nussige Geschmack passt auch ganz gut dazu ;-))

Bis denne

sierrrra

monpticha

05.11.2004 21:10 Uhr

Wegen der Bindung war ich auch erst skeptisch, die Frikadellen haben aber gut zusammengehalten.
Danke für den Hinweis mit dem Leinsamen, so hat es super geschmeckt.

schmausimausi

21.02.2005 16:36 Uhr

Ich habe den Tip mit den Leinsamen beherzigt. Die Frikadellen haben gaaanz lecker geschmeckt. Die gibt es jetzt öfter. Vielen Dank für das schöne Rezept.

Vitamin_A

07.03.2005 20:31 Uhr

hi,

bin aktuell am braten und da ich total auf meine ernährung achte besser gesagt es gelernt habe find ich dieses rezept sehr geil. werde mal ähnliches versuchen mit anderen zutaten.

mfg

patrick

arthurdent42

13.04.2005 23:21 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo!

Das gab es bei uns heute zum Abendessen, mit Reis und Weißwein-Dill-Sahne-Sauce.
Absolut lecker! Mein Schatz hat sich fast dran überfuttert.
Allerdings habe ich, nachdem mir die Masse doch etwas weich vorkam, 3 EL Semmelbrösel mit in den Teig gegeben und die Frikadellen anschließend noch in Bröseln gewendet.
Das hat eine richtig schön knusprige Kruste gegeben, kann ich nur empfehlen.

Dankee für dieses ober-leckere Rezept! Gibt es garantiert wieder!

LG,
arthurdent42

leu

25.04.2005 15:58 Uhr

Fischpflanzerl kenn ich, aber mit Thunfisch, klingt nicht schlecht!

Grüße von Leu

Gucky60

05.05.2005 07:35 Uhr

Hallo!
Habe die Tips betreffend der Würze und der Semmelbrösel beherzigt. Die Frikadellen sind schön saftig, trotzdem ist die Kruste knusprig. Chili werde ich beim nächsten Mal einsetzen.
VG
Dirk

Sabine-HH

05.06.2005 13:17 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo,

gestern Abend gab es bei uns wieder diese Frikadellen. Ich habe noch 1-2 EL körnige Haferflocken untergemischt und die Masse zusätzlich mit etwas Kreuzkümmel abgeschmeckt.
Sie waren sehr lecker.

Gruß Sabine

MariaRieder

27.08.2005 09:13 Uhr

Hi,
hab ich gestern ausprobiert, sehr lecker mit Gurken-Dill Sauce!
Vielen Dank fuer das Rezept!

Maria

Kochdummi

25.12.2005 15:12 Uhr

Suuperlecker!! Schmeckt auch prima mit Bratkartoffeln als Beilage und ist sicherlich auch was für Leute, die sonst nicht unbedingt "Fischesser" sind!

Jeanny01

03.04.2006 14:54 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

meine güte, waren die lecker. ich hab die frikadellen jetzt schon 2 x gemacht und war jedes mal begeistert. allerdings haben sie etwas mehr halt, wenn man sie etwas kleiner formt. ich habe für 2 personen die hälfte der zutaten genommen und von dem teig insgesamt 8 kleine frikadellen bekommen. ich konnte mir allderings nicht verkneifen, noch etwas salz, pfeffer, petersilie und einen tl senf hinzuzufügen und die guten zu panieren. dazu gabs salzkartoffeln, kräutersauce und einen gemischten blattsalat mit honig-balsamico-dressing (hell).
die frikadellen eignen sich übrigens auch sehr gut für fischbrötchen. das wirds nun öfter geben!!!


lg, jeanny01

kstern

23.05.2006 07:51 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Ich habe die Eier ganz weggelassen, etwas mehr Quark genommen und die Frikadellen sind trotzdem nicht auseinander gefallen. Habe sie aber nicht in der Pfanne gebraten, sondern im Ofen gebacken (halbe Stunde bei 180 Grad Umluft). Sind auch sehr schön kross geworden.
Die Frikadellen gab es dann eingeklappt zwischen 2 Brötchenhälften mit Salat. Lecker!
Beim nächsten Mal werde ich experimentierfreudiger mit Gewürzen sein. Kreuzkümmel und Chili klangen nicht schlecht.

LG
kstern

SchniekeSchnecke

09.02.2011 21:41 Uhr

Habe mich von den Vorschlägen hier inspirieren lassen und mit Harissa gewürzt. Hat super gepasst!

huppes01

31.05.2006 17:01 Uhr

Hallo sierrrra

Habe endlich mal deine tunfischfrikadellen gemacht!
Sie waren einfach in der zubereitung und haben klasse geschmeckt.
Werde sie jetzt öfter mal machen.

Weiter so klasse Rezepte

LG
huppes01

pro-vit

19.07.2006 09:01 Uhr

Hallo,

gestern produziert. Kräftig mit Estragon gewürzt. Salz und Semmelbrösel zur Bindung brauchte ich allerdings.
War der Quark zu naß? Zu große Eier? Keine Ahnung.
Jedenfalls lecker mit Bratkartoffeln.

Grüßle

Dieter

MiSneggi05

22.07.2006 21:58 Uhr

Hallo!

Die Frikadellen haben super geschmeckt!!!

Ich fand die Masse ein wenig zu matschig und werde wohl das nächste mal auch ein paar Semmelbrösel hinzugeben, aber ansonsten einwandfrei!

Gibt es öfters mal...

Liebe Grüße Sunn

P.S Foto gibts auch gleich mit...

martha05

28.07.2006 08:05 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sierrra, die Th.-Frikadellen habe ich gestern nachgebraten. Ergebnis: Daumen hoch! Sehr sehr lecker, obwohl ich zu Beginn der Braterei sehr skeptisch war im Bezug auf die Festigkeit. Aber die Frikadellen haben absolut spitze. Ich habe dazu kalte Tomatensoße gemacht und frisches Weißbrot dazu gereicht. Hm..... Das Rezpet ist auch eine prima Idee, wenns mal schnell gehen soll. LG und danke fürs Rezept Martha05

Mirinda

28.07.2006 14:11 Uhr

Hallo Sierrra,

vielen Dank für dieses oberleckere Rezept.
Bei uns gab es heute deie Fischfrikadellen mit Reis und Dill-Sahne-Soße.
Selbst mein Freund musste, nach anfänglichem Rummäckern zugeben, dass das ein super Essen ist (er isst in diesem Moment die zweite Portion davon).

Die Fischmasse habe ich mit Salz, Pfeffer, etwas Paprika und Senf geürzt.

Viele Grüße,
Mirinda

puffi81

13.08.2006 12:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

die frikadellen waren echt lecker, allerdings ist die konsistenz doch recht gewöhnungsbedürftig. für meinen geschmach irgendwie zu weich. beim nächsten mal werde ich doch ein paar semmelbrösel runtermischen.
und gewürzt habe ich mit salz, pfeffer und senf.
werde ich auf jeden fall wieder machen

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 30 und die neusten 10 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


delilah93

15.06.2013 22:22 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Lecker lecker :) mache immer 1 Dose mit 1 gutem Esslöffel Quark und 1-2 Eiern, etwas Sesam und zwiebeln noch rein und fertig :))

hexentante23

05.07.2013 17:12 Uhr

Hatte die Frikadellen in der Pfanne und beim wenden sind sie mir zum Teil zerbrochen. Die Masse war mir zu schade zum wegwerfen. Ich hab sie einfach weiter braten lassen, dann erkalten lassen und überlegt, was ich damit anstelle. Da ich im Moment sehr viel grünen Salat esse, ist ein Teil davon im Salat gelandet. Was soll ich sagen..... einfach nur göttlich, ich eße nie mehr Salat (mit verschiedenen Dressing's) ohne diese Mischung !!!!! Probiert das mal aus !!!!! Von mir volle volle volle Punkte !!!!

Melanne

20.08.2013 07:49 Uhr

Ich habe die Frikadellen innerhalb einer Woche zweimal gemacht. Gewürzt habe ich jeweils noch mit Oregano und Pul Biber. Geschmacklich waren sie schon beim ersten Mal total lecker, aber leider sind sie mir gebrochen, da zu matschig. Beim zweiten Mal habe ich noch zwei Scheiben Toast die ich zuvor in Milch eingeweicht hatte und anschließend gut ausgedrückt habe dazugegeben und auch noch etwas Semmelbrösel rein, so dass ich die Frikadellen sogar grillen konnte. Ich habe noch Burgerbrötchen zum Schluß kurz anrösten lassen, Knobisauce, Salat und dann die Frikadellen drauf. Ein Gedicht!!! Das nächste Mal werde ich noch ein bisschen Schafskäse und klein geschnittene Peperoni unterzumischen. Bild mit den Grillstreifen wird hochgeladen. Danke für das tolle Rezept!

CarryCherry

20.08.2013 19:26 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Also ich war ja erst nicht so sicher, ob das so alles zusammenhält, aber ging echt super. Einfach und schnell, locker und sehr lecker noch dazu. Habe noch etwas Oregano rangemischt perfekt.

LG, CarryCherry

Isabel94

28.08.2013 17:28 Uhr

Habe dieses Rezept heute auch ausprobiert und fand es einfach spitze!
Hat alles super geklappt und war richtig lecker.

carobroesel

25.10.2013 12:39 Uhr

Gab es bei uns heute zusammen mit Bratkartoffeln und Feldsalat.
Ich habe noch kleingeschnittene Petersilie in die Masse getan,
die Hälfte des Quark durch Kräuter-Cremé fraiché ersetzt und da
ich nur 3 Dosen Thunfisch hatte und mir die Masse etwas zu flüssig
erschienen ist, hab ich auch noch ein wenig Semmelmehl dazugetan.
Aber es war wirklich sehr lecker und wird es sicher jetzt öfters mal geben.

Jani85

18.01.2014 12:16 Uhr

Hallo,

meine erste Thunfischfrikadelle ist leider zerfallen, obwohl ich mich ans Rezept gehalten habe. Durch die Zugabe von ein wenig Mehl sind sie jedoch perfekt geworden.
Gibt es jetzt bestimmt öfters. Dazu gab es Kartoffelpüree und Salat.

LG

lala007lila

21.01.2014 22:49 Uhr

Tolles Rezept! Hat toll geschmeckt und ich hab noch Senf beigefügt, sowie etwas haferkleie und leinsamen. Dann war bei mir die Konsistenz perfekt. Werde ich bestimmt öfter machen und mit verschiedenen Gewürzen probieren.

aurian_28

24.03.2014 19:38 Uhr

Sehr lecker, ich mache aber lieber deutlich kleinere Frikadellen, als auf den meisten Fotos abgebildet, da sie mir auch immer leicht auseinander fallen. Ab und an füge ich auch etwas Low Carb Paniermehl zu.

GoneCheeky

07.04.2014 09:46 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo, ich habe die Frikadellen vor kurzem gemacht. Allerdings ohne Knoblauch, weil ich feststellen musste, dass die letzte Knolle nicht mehr frisch war...
Hat trotz bzw. wg. ;) des Quarks gut geklappt, das Abtropfen lassen ist eben wichtig.
Ich habe die Frikadellen warm und kalt gegessen, hat beides geschmeckt, aber warm hat es mir persönlich besser geschmeckt.
Mein Freund hat sie nur kalt gegessen, als er Feierabend hatte - und war restlos begeistert. Jetzt will er dauernd diese Thunfischfrikadellen, obwohl er früher überhaupt keinen Thunfisch gegessen hat. Jaja... ^^

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de