Bauernbrot mit Sauerteig

gelingsicheres Roggenbrot
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

  Für den Teig: (Sauerteigansatz)
400 g Roggenmehl, 997, alternativ 1150
400 ml Wasser
80 g Sauerteig, (aktives Roggen - ASG)
  Für den Teig: (Brotteig)
400 g Roggenmehl, 997, alternativ 1150
300 g Weizenmehl, 550
3 TL, gestr. Salz
800 g Sauerteig, vorbereiter Ansatz
2 g Hefe ( je nach aktivität des Sauerteiges)
6 g Malz, (Roggenmalz)
300 g Wasser, lauwarmes
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 30 Min. Ruhezeit: ca. 17 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Für den Sauerteigansatz Roggenmehl, Wasser und aktives Roggen-ASG miteinander verrühren und bei Zimmertemperatur über Nacht, am besten 15 - 17 Stunden stehen lassen.

Beide Mehlsorten in einer Rührschüssel vermischen und in die Mitte eine Mulde drücken. Das Salz und das Roggenmalz an den Rand streuen. Ggf. 1 - 20 g Hefe (ich verwende gar keine Hefe, da mein ASG sehr aktiv ist) mit dem lauwarmen Wasser verschlämmen und in die Mulde gießen. Den Sauerteigansatz dazugeben und alles in der Knetmaschine 5-10 Minuten kneten. Danach folgt eine Teigruhe von 30 Minuten.

Den Teig aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche kräftig kneten und rund wirken. Der Teig klebt kaum. Den Teig in zwei Portionen teilen, diese in gut bemehlten Gärkörbchen mit dem Schluss nach oben zur Gare stellen.

Nach 60 Minuten, je nach Zugabe von Hefe (Fingerprobe), das Brot auf einen Schießer stürzen, einschneiden und in den auf gut 250° vorgeheizten Backofen oder auf einen Backstein schießen. In den ersten 15 Minuten mit kräftigen Schwaden anbacken, dann die Schwaden ablassen und das Brot in ca. 60 Minuten bei 200° fertig backen. Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit die Ofentür leicht öffnen (einen Kochlöffelstiel dazwischen klemmen) und zu Ende backen.

Klopftest: Das Brot sollte an der Unterseite schön hohl klingen, wenn man dagegen klopft.

Ergibt zwei kleine Roggenbrote à 750 g.

Kommentare anderer Nutzer


kleinehobbits

05.11.2010 21:56 Uhr

Hallo,

da brauch ich garnicht viel sagen: Klasse Rezept, alles hat reibungslos geklappt, super Geschmack - einfach genial!

Vielen Dank für dieses schöne Rezept!
Fotos sind unterwegs - da vergeb ich gerne 5*****.;-)

LG kleinehobbits
Kommentar hilfreich?

zaubermaus558

06.11.2010 08:57 Uhr

Herzlichen Dank für Deinen Kommentar und die Bewertung. Schön das Dir das Rezept gefallen hat und was wichtiger ist: es hat Dir geschmeckt.
Ich mache dieses Brot mindestens 1x in der Woche, auch mal mit Körner.
Liebe Grüße
Lizzy
Kommentar hilfreich?

plasa2412

08.11.2010 23:08 Uhr

Hall Lizzy!

Ich habe heute auch dein Brot gebacken und vorhin gleich probiert. Es schmeckt sehr gut. Ich habe nur etwas mehr Salz genommen und zusätzlich Brotgewürz reingetan. Auch hat bei mir insgesamt eine Stunde Backzeit gereicht. Foto lade ich noch hoch - wird zwar eine Weile dauern, bis es freigeschaltet wird, da ich kein Krönchen habe.

lg
Sabine
Kommentar hilfreich?

zaubermaus558

09.11.2010 18:30 Uhr

Hilfreicher Kommentar:

Hallo Sabine,
freud mich sehr, daß dir das bauernbrot gut gelungen und geschmeckt hat. Wegen dem Salz finde ich, das ist Gesckmacksache und Brotgewürze vertragen wir leider nicht. Aber man kann ja Salz und Gewürze nach eigenem gutdünken dazu tun. Dank für deine positive Beurteilung.
Liebe Grüße
Lizzy
Kommentar hilfreich?

Amboss110

13.12.2010 19:28 Uhr

Hi Lizzy,

da hast du ja ein super Brotrezept eingestellt.

Das hat schon lecker durchs ganze Haus geduftet beim Backen.

Es schmeckt uns sehr gut und es ist auch wunderschön anzuschauen - Bilder sind hochgeladen!

Here are the results of the Amboss family: 5 stars!!!!

Liebe Grüße
Amboss110
Kommentar hilfreich?

zaubermaus558

13.12.2010 20:39 Uhr

Freut mich sehr das Dir und Deiner family mein Rezept gefällt. Kommt bei uns regelmäßig auf den Tisch.

LG
Lizzy
Kommentar hilfreich?

Eingeschränkte Kommentare

Dieses Rezept hat viele Kommentare. Es werden nur die ersten 5 und die neusten 5 angezeigt.

Alle Kommentare anzeigen

Die neusten Kommentare:


zaubermaus558

26.01.2016 13:36 Uhr

Hallo bitte nur Roggensauerteig verwenden. Statt 997er kannst du alle Roggenmehle mit hohem typ verwenden. Außer Roggenvollkorn. Was aber ganz wichtig ist, gutes Brot braucht Zeit. Also nimm dir viel Zeit zum backen. Lg
Kommentar hilfreich?

Backfan_Gisi

26.01.2016 14:27 Uhr

Hallo Zaubermaus! Vielen Dank für Deinen Rat, befolgt alles ganz genau. Ich habe mir
soeben noch Dein Rezept" Roggen-Mischbrot mit Sauerteig und Vorteig" ausgedruckt,
werde dieses Brot ebenfalls backen diese Woche. Wenn es gelingt, dann nehme ich
es mit zu meiner Tochter am 7.2.16, die wohnt im Allgäu und ich komme aus Nürnberg/
Franken. Vielleicht kann ich es dann besser als meine Tochter, die im Gebirge machen
ja fast alle ihr Brot selber, zumindest meine Tochter ist dabei. Nochmals vielen vielen
Dank, Du hast mir sehr geholfen. Gruß Ursula Weiner / Backfan "Gis"
Kommentar hilfreich?

Backfan_Gisi

27.01.2016 16:29 Uhr

Hallo!" Ich will morgen das Brot, Rezept: Bauernbrot mit Sauerteig von zaubermaus 558 backen. Da steht 6 g Malz (Roggenmalz). Ich habe alles bereits nur dieses Malz nicht, wo bekomme ich denn dieses und ist es wichtig? Gruß backfan Gisi
Kommentar hilfreich?

zaubermaus558

27.01.2016 20:07 Uhr

Hallo backfan, das Backmalz ist nicht zwingend notwendig. Macht halt ne schöne dunkle Farbe. Kannst auch Zuckerrübensaft verenden. Lg
Kommentar hilfreich?

Backfan_Gisi

29.01.2016 15:20 Uhr

Hallo Zaubermaus. Ich habe Dein Bauerbrot m. Sauertag ganz genau nachgemacht, Die Zeit des Sauerteigs genau eingehalten, 5 Tage, jetzt bin ich so weit, daß ich den Teig, nach der
letzten Garstunde, 60 Minuten, auf das Blech gebe. Nur eine Frage noch: Der Teig hat dermaßen geklebt, daß ich immer wieder etwas Mehl dazu geben mußte, ich bin fast verzweifelt. Habe ich dies machen dürfen? Jetzt ist es sowieso zu spät, er wird genau nach
50 Minuten gebacken, ich hoffe, daß er gut wird. Nächste Woche mache ich Deinen
Quarkapfelkuchen, sieht ja so lecker aus. Schönes Wochenende, gruß backfan.
Kommentar hilfreich?

Backfan_Gisi

30.01.2016 12:53 Uhr

Hallo zaubermaus: Heute habe ich Dein Brot gebacken, ich bin total überrascht, es ist
einfach eine Klasse für sich. Es sieht gut aus und wir haben bereits 1/3 davon gegessen, jetzt habe ich es weg, denn sonst ist abends nichts mehr da. Natürlich kann man da nur
5 Punkte geben und wenn man 10 Punkte geben könnte würde ich diese Dir auch geben.
Nächste Woche mache ich wieder ein Brot, ich bin überglücklich, keiner meiner Lieben hat
es mir zugetraut, alle sind begeistert. Tschüss und danke! backfan"Gisi"
Kommentar hilfreich?

zaubermaus558

05.02.2016 17:15 Uhr

Das freut mich ungemein das es geklappt hat und dir das Brot gelungen ist. Viel Spaß weiterhin beim Brotbacken. Schönen Fasching und ein tolles Wochenende lizzy
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de