Zutaten

  Für den Boden:
125 g Mehl
1/4 TL Backpulver
50 g Zucker
Eigelb
75 g Butter, kalt
1 Prise(n) Salz
  Für den Belag:
1000 g Magerquark
1 gr. Dose/n Ananas, in Scheiben
250 g Zucker
2 Pck. Vanillinzucker
Zitrone(n), unbehandelt
Orange(n), unbehandelt
12 Blatt Gelatine
500 ml Schlagsahne
Portionen
Rezept speichern

Zutaten online bestellen

Kein Schleppen. Kein Schlange stehen. Lass dir die Zutaten für dieses Rezept nach Hause liefern.

Zutaten in Einkaufsliste speichern

NEU Die Einkaufsliste hilft dir jetzt auch ohne Login – Probier's aus!
Einkaufsliste auswählen

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 45 Min. Ruhezeit: ca. 12 Std. / Schwierigkeitsgrad: normal / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Teigboden rasch verkneten, ausrollen und in eine Springform mit 28 cm Durchmesser legen. Den Springformboden ggf. mit Backpapier auslegen, da der dünne Mürbteig nach dem Backen gerne zerbricht. Im vorgeheizten Backofen bei 200 Grad 12 Minuten backen. Den Boden abkühlen lassen und aus der Springform nehmen.

Auf eine Tortenplatte den geöffneten!! Springformrand legen, Backpapierstreifen so zuschneiden, dass diese beim Auskleiden des Springformrandes etwa 3 bis 4 cm über den Rand stehen. Den Mürbteigboden in den Springformrand legen, dann die Backpapierstreifen zwischen Tortenboden und Springformrand hineinmanövrieren. Springformrand schließen. Wenn alles geklappt hat, ist das Papier zwischen Boden und Rand eingeklemmt und der Tortenboden nicht zerbröselt. Der Rest ist bei Einhaltung der Reihenfolge easy going!

Von der Zitrone und der Orange jeweils die Schale fein abreiben, Schalen zur Seite stellen. Anschließend die Früchte auspressen und den Saft dabei auffangen. Für die Quarkfüllung die Ananasscheiben gut abtropfen lassen und dann in circa 1 bis 1,5 cm dicke Würfel schneiden. Die Gelatineblätter in kaltes Wasser einzeln einlegen und ausquellen lassen. Die gekühlte Schlagsahne sehr steif schlagen und wieder in den Kühlschrank stellen. Den Quark mit dem Zucker, Zitronenschale und Orangenschale mit einem Handrührgerät gut verrühren. Die Gelatine mit der Hand aus dem Wasser nehmen und leicht ausdrücken. Die Gelatine in einem Töpfchen bei kleiner Hitze schmelzen lassen, Zitronensaft und Orangensaft zufügen, leicht erwärmen, nicht kochen!!

Die Gelatinelösung mit dem Handrührgerät bei höchster Stufe in die Quarkmasse rühren. Wird die Masse nicht cremig, d.h. ist sie noch zu trocken, ggf. noch etwas Orangensaft zufügen. Anschließend mit einem Schneebesen zuerst die Ananaswürfel und dann die steif geschlagene Sahne unter die Quarkmasse heben. Die Quarkmasse auf den bereit gestellten Tortenboden füllen. Die Torte über Nacht im Kühlschank fest werden lassen.

Vor dem Servieren den Springformrand entfernen und das Backpapier abziehen. Nach Belieben garnieren. Noch gut gekühlt in Stücke schneiden und rasch servieren. Die Torte eignet sich nicht für ein sommerliches Tortenbuffet an ungekühlten Orten, ist aber sehr erfrischend.

Falls ich keine unbehandelten Zitrusfrüchte (Schale) bekomme, nehme ich entsprechende Fertigprodukte. Und bitte keine frische Ananas verwenden, da diese noch Enzyme enthält, welche Eiweiß (d.h. auch das Gelatineeiweiß) aufspalten.