Bruschetta - Schnitten

ergibt ca. 30 Stück

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!
Drucken In mein Kochbuch

Zutaten

350 g Mehl (Type 450) oder
  Dinkelmehl
1/2 Pck. Trockenhefe
200 ml Wasser, kaltes
1 TL Salz
2 m.-große Tomate(n)
2 TL Gemüsebrühe
2 Kugeln Mozzarella
30 Blätter Basilikum, frische
  Mehl zum Arbeiten
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 5 Std. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zutaten für den Teig miteinander verkneten und in eine bemehlte Schüssel geben. Gut verschließen und in den Kühlschrank stellen.

Dort sollte der Teig mind. 5 Stunden ruhen (er kann bis zu 3 Tage dort aufbewahrt werden). Falls sich der Deckel öffnet, den Teig runterdrücken und weiter kühlstellen.

Von den Tomaten den Strunk entfernen. Dann zusammen mit der Gemüsebrühe zu einem Brei pürieren. Die Mozzarellakugeln in je 8 Scheiben schneiden und diese nochmals halbieren.

Den gekühlten Teig auswellen. Mit dem Teigrädchen in 30 Teigstücke teilen, auf ein Backblech legen (mit Backpapier belegt). Die Tomatenmasse mit einem Pinsel auf den Schnitten verteilen und jeweils mit einer Scheibe Mozzarella belegen.

Im vorgeheizten Backofen bei 180°C ca. 15 - 20 Min. backen. Nach dem Backen mit Basilikumblättern verzieren.

Kommentare anderer Nutzer


Eiswürfelchen

03.10.2010 14:51 Uhr

Hallo,

ich hätte 2 Fragen zum Rezept. Ist mit Gemüsebrühe schon fertige, flüssige Brühe gemeint? Oder 2 tl Brühe-Pulver bzw. Würfel?

Wird die Masse außer mit der Brühe noch irgendwie gewürzt?

Liebe Grüße, Anni
Kommentar hilfreich?

feenstaub50

03.10.2010 18:17 Uhr

Hallo Eiswürfelchen
Es sind 2 Tl Gemüsebrühepulver gemeint. Eigentlich ist kein weiteres würzen nötig, aber ich würde sagen, das ist Geschmackssache. Das Rezept ansich ist nicht sehr würzig. Ich hoffe ich könnte dir weiterhelfen und wünsche viel Spaß beim nachbacken. Laß doch hören wies gelungen ist.
Liebe Grüße
Gertrud
Kommentar hilfreich?

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren.
Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de