Hühnersuppe

Eine tolle Suppe wenn man krank ist, aber auch nicht abzulehnen, wenn man gesund ist.

Kein Foto vorhanden

Sie haben das Rezept nachgekocht und ein Foto gemacht?

Eigenes Foto veröffentlichen

  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

1 große Zwiebel(n)
Hühnerbrust
1 etwas Öl
Tomate(n), geviertelt
1 1/2 Liter Wasser
  Salz
  Pfeffer
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 15 Min. / Schwierigkeitsgrad: simpel / Kalorien p. P.: keine Angabe

Die Zwiebel in Halbringe schneiden, in den Schnellkochtopf geben und nur so viel Öl dazugeben, bis der Boden bedeckt ist. Das Hühnerfilet in große Stücke schneiden und dazugeben. Den Schnellkochtopf noch nicht schließen und nun solange erhitzen, bis das Hühnerfilet weiß und der Geruch verschwunden ist. Die restlichen Zutaten in den Schnellkochtopf geben. Den Schnellkochtopf schließen und eine halbe Stunde bei Anfangs hoher und später - sobald die Druckanzeige die 2. Markierung erreicht hat - mittlerer bis niedriger Temperatur köcheln (mein Herd hat für die Temperaturregelung die Stufen 1-9, bis zur 2. Markierung stelle ich den Herd auf Stufe 7-8 und danach auf Stufe 4, falls das jemandem hilft).

Bevor es serviert wird, kann man auch das Hühnchen heraushohlen, die Suppe pürieren und das Hühnchen wieder hinzugeben. Dann hat man keine Stückchen in der Suppe. Die Suppe ist nach dem Pürieren orange.

Tipp:
Vor dem Servieren Koriandergrün auf die Suppe geben.

Kommentare anderer Nutzer


Nudelpudel

24.11.2012 20:45 Uhr

Yepp, das war lecker!
Ich hatte gerade eine Lungenentzündung, mein Mann hat seit gestern eine üble Grippe, drum war ich auf der Suche nach einer "Medizin-Suppe" und hab' die hier ausprobiert, denn sie ist simpel und mit wenigen Zutaten zubereitet.
Ich habe keinen Schnellkochtopf, drum habe ich die Suppe in einem normalen Topf ca. 45 Minuten gekocht. Die 1,5 Lieter Wasser schienen mir recht großzügig bemessen, da hab' ich die Suppe zum Schluß noch etwas einkochen lassen. Und natürlich püriert.
Meine Tochter hat sie "original" gegessen, für uns Krank-Amseln gab es Pepperoni als Deko.
Gute Besserung an alle Nachkocher!

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de