Schoko - Kuppeltorte

wahlweise mit Birnen oder Bananen
  •   perfekt!
  •   sehr gut
  •   gut
  •   geht so
  •   schlecht
  •   sehr schlecht

Jetzt einloggen und
dieses Bild bewerten!
  • Vielen Dank für Ihre Bewertung!
  • Sie haben dieses Bild bereits bewertet!

Zutaten

  Für den Teig:
Ei(er)
4 EL Wasser, heißes
175 g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
200 g Mehl
10 g Kakao
3/4 TL Backpulver
  Für die Füllung:
1 gr. Dose/n Birne(n) oder oder 4 - 5 Bananen
5 Blatt Gelatine, weiße
  Wasser zum Einweichen
175 ml Milch
150 g Schokolade, zartbitter
400 ml Schlagsahne
 evtl. Rum zum Tränken
  Zum Bestreichen:
200 ml Schlagsahne
1 Pck. Sahnesteif
2 EL Kakaopulver, instant
 evtl. Konfitüre
  Schokoladenraspel zum Bestreuen
Portionen Auf meine Einkaufsliste

Zubereitung

Arbeitszeit: ca. 1 Std. Ruhezeit: ca. 8 Std. / Schwierigkeitsgrad: pfiffig / Kalorien p. P.: keine Angabe

Den Backofen auf 180°C vorheizen. Eier und Wasser mit einem Handrührgerät auf höchster Stufe schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker mischen und langsam, in ca. einer Minute, unter ständigem Rühren einstreuen. Ca. 2 min. weiterschlagen. Mehl, Kakao und Backpulver mischen und unterheben.

In einer Springform ca. 25 - 30 min. backen. Den fertigen Boden auskühlen lassen und quer halbieren.

Eine große Schüssel mit Klarsichtfolie auslegen und die untere Bodenhälfte mit der schöneren Seite (Backseite!) nach unten vorsichtig in die Schüssel drücken. Je nach Geschmack mit Rum tränken.

Für die Creme die Gelatine im kalten Wasser einweichen. Die Schokolade in der Milch bei schwacher Hitze schmelzen und die eingeweichte Gelatine ausdrücken und darin auflösen. Etwas auskühlen lassen, bis die Masse lauwarm ist. Die Sahne steif schlagen und nach und nach die Schokomilch unterziehen.

Die Creme auf den in die Schüssel gedrückten Boden geben. Das Obst (die Birnen in Spalten schneiden, Bananen der Länge nach halbieren) auf die Füllung geben. Die zweite Bodenhälfte (evtl. mit etwas Marmelade bestreichen) darauf legen und leicht andrücken. Das Ganze kaltstellen, am besten über Nacht.

Zum Schluss die Kuppel aus der Schüssel stürzen. Die Sahne mit Sahnesteif schlagen. Anschließend die Kuppel mit der Schokosahne rundherum bestreichen und mit Schokostreuseln bestreuen.

Kommentare anderer Nutzer


Sim2004

29.10.2012 12:01 Uhr

Hallo,
ich habe dieses Rezept mit Birnen für meine Familie, die zu Besuch kam, gebacken und alle waren richtig begeistert! Ein paar sachen habe ich allerdings anpassen müssen. Und zwar habe ich etwas mehr Mehl genommen, da ich nur eine 28er Springform habe und er lies sich dadurch gut teilen. Statt 5 Blatt Gelatine habe ich zur Sicherheit die doppelte Menge genommen, da ich viel Rum reingetan habe. Wir sind halt richtige Rumfans :-D
Für den Belag fande ich nochmal so viel Sahne ziemlich mächtig und habe einfach nur geschmolzene Zartbitter Kuvertüre übergossen. Die Schokoschicht ist wunderbar knackig geworden.

Fotos sind unterwegs!
LG Sim2004

Ronja56

07.11.2012 22:10 Uhr

Hallo
Für diese Torte gibt es 5 Sterne
Danke

Calorine

19.02.2014 00:51 Uhr

Hallo,

eine super Torte, sowohl das Aussehen wie auch der Geschmack, oberlecker und gar nicht so süß, wie man meinen könnte, also gerade richtig. Und ohne viel Aufwand sieht die fertige Torte nach ganz großer Backkunst aus! Also meine Gäste waren schwer beeindruckt und haben sie sehr gelobt.

Ich habe mich genau ans Rezept gehalten, allerdings das Obst weggelassen und zum Bestreichen 250 ml Sahne mit Sahnesteif, 1 EL echtem Kakaopulver und 1 P. Vanillezucker geschlagen.

In der 28er Form wurde mein Biskuit über 6 cm hoch, ich backe ihn auch immer mit einer Ummantelung aus feuchtem Küchenpapier und Alufolie, ganz ohne Hügel in der Mitte. Wie das genau geht findet man bei google unter dem Begriff "kuchen-gleichmaig-backen" (kein Schreibfehler!), ich lass allerdings das Backpapier am Rand weg und fette ihn auch nicht ein.

Und eine super Bildanleitung für Kuppeltorte habe ich bei userin sylvie99 im Fotoalbum gefunden:
http://www.chefkoch.de/user-fotos.php?id=36333

Klasse find ich auch, dass man die Torte schon am Vorabend machen kann und dann nur noch stürzen, bestreichen und ein bisschen verzieren muss.

Vielen Dank für das tolle Rezept

Calorine

Eigenen Kommentar abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

x Eigene Antworten abgeben

Um selbst Kommentare zu Rezepten abgeben zu können, müssen Sie sich bei Chefkoch.de registrieren. Wenn Sie schon registriert sind, müssen Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort anmelden.

Teile mit, was heute auf den Tisch kommt

Teile auf der Chefkoch.de-Startseite und deinen Freunden bei Facebook, Google+ und Twitter mit, welches leckere Rezept du heute zubereitest.

Rezept auf Chefkoch.de teilen


Logge dich ein und teile den Chefkoch-Nutzern mit, dass dieses Rezept heute von dir zubereitet wird.

Zugangsdaten vergessen?

Noch nicht registriert?

Hier können Sie sich kostenlos registrieren.


Rezept in sozialen Netzwerken teilen

Magazine unserer Partner auf Chefkoch.de